Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Kurzmeldungen

THEATERTREFFEN 2018 - die Jury-Auswahl


Das THEATERTREFFEN der Berliner Festspiele findet vom 4. bis 21. Mai 2018 statt. Die unabhängige Kritiker*innen-Jury präsentierte heute, am 30. Januar 2018, auf einer Pressekonferenz ihre Auswahl für die 55. Festivalausgabe.

Die Kritiker*innen Margarete Affenzeller, Eva Behrendt, Wolfgang Höbel, Andreas Klaeui, Dorothea Marcus, Christian Rakow und Shirin Sojitrawalla sichteten und diskutierten im Zeitraum vom 28. Januar 2017 bis 21. Januar 2018 insgesamt 409 Inszenierungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gestern Abend, in der finalen Jurysitzung, trafen sie ihre Auswahl der 10 „bemerkenswerten Inszenierungen“ der Saison, die für eine Einladung zum 55. Theatertreffen nominiert wurden:

- Am Königsweg (Deutsches Schauspielhaus Hamburg)
- BEUTE FRAUEN KRIEG (Schauspielhaus Zürich)
- Die Odyssee. Eine Irrfahrt nach Homer (Thalia Theater, Hamburg)
- Die Welt im Rücken (Burgtheater, Wien)
- Faust (Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin)
- Mittelreich (Münchner Kammerspiele)
- Nationaltheater Reinickendorf (Vinge/Müller & Berliner Festspiele/Immersion)
- Rückkehr nach Reims (Schaubühne am Lehniner Platz, Berlin)
- Trommeln in der Nacht (Münchner Kammerspiele)
- Woyzeck (Theater Basel)


E-mail: presse@berlinerfestspiele.de
Website: http://www.berlinerfestspiele.de

Berliner Festspiele - PM v. 30.01.2018
2601

Berliner Ensemble zeigt Frank Castorfs Inszenierung Les Misérables in unterschiedlichen Fassungen


Regisseur Frank Castorf arbeitet auch nach der Premiere weiter an seiner Inszenierung von Les Misérables.

Am Freitag [1. Oktober 2017] war am Berliner Ensemble Erstaufführung seiner Version von Victor Hugos monumentalem Roman mit einer Spiellänge von knapp 7 Stunden.

Das Berliner Ensemble zeigt diese Inszenierung zukünftig in unterschiedlichen Fassungen. Die regulären Vorstellungen im Spielplan dauern ab jetzt maximal 6 Stunden inklusive Pause.

Zusätzlich wird an ausgewählten Wochenenden eine extralange Version von Les Misérables, angereichert um Zusatzmaterial und bislang nicht gezeigte Szenen, mit zwei Pausen gezeigt.


Foto (C) Matthias Horn
E-mail: presse@berliner-ensemble.de
Website: http://www.berliner-ensemble.de

Ingo Sawilla - PM v. 05.12.2017
2597

 



  Anzeigen:





THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

AUTORENTHEATERTAGE

CASTORFOPERN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

PREMIERENKRITIKEN

PERFORMANCE | TANZ

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

TANZ IM AUGUST

THEATERTREFFEN

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal



Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2018 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de