Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

Premierenkritik

Die Geschichten

der Verbrecher

(weniger der

Mitwisser)

interessieren

meistens viel,

viel mehr



Ludwig Michael und Nina Stehlin in Mitwisser von Enis Maci im UNI.T - Theater der UdK Berlin | Foto (C) Daniel Nartschick

Bewertung:    



Die junge Essayistin und Stückeschreiberin Enis Maci (28) machte vor paar Jahren mit ihren Textflächen Mitwisser Furore - nicht allein dass sie als Stückewettbewerb-Mitsiegerin bei den 2019er AUTORENTHEATERTAGEN in Berlin hervorging, wurde obendrein die Wiener Uraufführung jener Mitwisser (Schauspielhaus Wien) gezeigt; auch wurde die Autorin noch im gleichen Jahr für den Mülheimer Dramatikerpreis nominiert.

"Wie eine Drohne observiert Enis Maci irritierende Topografien und beschreibt mit großer Poesie eine aus den Fugen geratene Welt. In ihrem lyrischen Epos stellt sie das Ungeheure, Monströse neben das Alltägliche und verknüpft beides zu einem düsteren Panorama." (Quelle: suhrkamptheater.de)

Konkret wird der Theaterbesucher "mit drei Verbrechen der jüngsten Vergangenheit" konfrontiert: "mit dem Mord von Tyler Hadley an seinen Eltern in Florida, dem Racheakt der vergewaltigten Nevin Yildirim in der Türkei an ihrem Peiniger sowie den Morden, die der deutsche IS-Terrorist Nils Donath in Syrien verübt hat. Alle drei haben zunächst nichts miteinander zu tun, fanden in völlig entfernt von einander liegenden Regionen statt und doch verbindet sie einiges." (Quelle: UNI.T)


*

Zazie Cayla, Flin Deckert, Jonas Holupirek, Nihan Didar Kirmanoglu, Philipp Lehfeldt, Ludwig Michael und Nina Stehlin (Studierende des dritten Jahrgangs Schauspiel an der Universität der Künste) - korrespondiert von Maria Färber (Studiengang Bühnenbild) sowie Mina Puresic (Studiengang Kostümbild) - hatten sich jetzt mit den Mitwissern (Regie: Nina Mattenklotz) für eine anderthalbstündige Aufführung im UNI.T auseinandergesetzt.

Doch nicht etwa dieselbigen, sprich Mitwisser, machte ihre Performance schlussendlich interessant, sondern halt die Geschichten jener wegen Mordes angeklagten und wahrscheinlich später auch verurteilten Verbrecher, nämlich die des jugendlichen Elternmörders in/ aus San Francisco , die der türkischen Mörderin (Enthaupterin) ihres Vergewaltigers und die des während des syrischen Bürgerkriegs sein mörderisches Unwesen treibenden IS-Konvertiten aus Deutschland. Und Flin Deckert, Nihan Didar Kirmanoglu sowie Philipp Lehfeldt taten diesen wahrhaft außenseiterischen Menschhheitsexemplaren ein Gesicht und eine Stimme geben, und das machten sie sehr, sehr, sehr gut!!!

Der "Rest" des Stücks, der sich mit allzu vielen Allgemeinplätzen und Nebensächlichkeiten der von der Autorin irgendwie schon sinnlos präferierten anonymen Mitwisser-Gemeinschaft aufhält und verliert, wirkt beinahe vergessenswert - doch daran sind die hochsympathischen und glutvoll aus sich raus Agierenden mitnichten schuld; sie haben sich nun mal für diesen Text entschieden und versucht ihn durch ihr virulentes Spiel aus der Bedeutungslosigkeit zu retten.

Tosender Applaus daher, völlig zurecht.




Nina Stehlin, Ludwig Michael, Zazie Cayla, Philipp Lehfeldt und Nihan Didar Kirmanoglu (v.l.n.r.) in Mitwisser von Enis Maci im UNI.T - Theater der UdK Berlin | Foto (C) Daniel Nartschick

Andre Sokolowski - 5. Dezember 2021
ID 13344
MITWISSER (UNI.T, 04.12.2021)
Regie: Nina Mattenklotz
Bühne: Maria Färber (Studiengang Bühnenbild)
Kostüme: Mina Puresic (Studiengang Kostümbild)
Dramaturgie: Marion Hirte
Mit: Zazie Cayla, Flin Deckert, Jonas Holupirek, Nihan Didar Kirmanoglu, Philipp Lehfeldt, Ludwig Michael und Nina Stehlin
Uraufführung am Schauspielhaus Wien: 24. März 2018
UdK-Premiere war am 4. Dezember 2021.
Weitere Termine: 08.-10.12.2021
Eine Produktion von UNI.T - Theater der UdK Berlin


Weitere Infos siehe auch: https://www.udk-berlin.de


https://www.andre-sokolowski.de

Neue Stücke

Premieren

Rosinenpicken



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:





THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

BALLETT |
PERFORMANCE |
TANZTHEATER

CASTORFOPERN

DEBATTEN
& PERSONEN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

PREMIEREN-
KRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2022 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de