Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

Neue Musik

Die Frau als

Schlange, die

Schlange

als Frau



MELUSINE an der Staatsoper Stuttgart
Foto (C) Martin Sigmund

Bewertung:    



Verwandlung ist ein Hauptmotiv der Erzählungen von dem mythischen Schlangenweib Melusine. Verwandlung ist auch ein Grundelement des Theaters. In MELUSINE. Was machst du am Samstag? spielen die Komponistin Catalina Rueda und ihre Librettistin Lisa Pottstock sehr frei, fast dadaistisch, Assoziationen durch, die sich mit dem Stoff verbinden. Masken, Perücken und schrille Kostüme geben den drei Sängerinnen Ramina Abdulla-zadè, Deborah Saffery und Lena Sutor-Wernich als Ausformungen der Titelfigur Gelegenheit, sich in Verstellung zu üben. Zwei junge Bühnenarbeiterinnen dürfen am Rande, sichtlich vergnügt, mittun.

Es beginnt mit Anklängen an das Volkslied Es geht ein’ dunkle Wolk’ herein, wechselt dann bedenkenlos zwischen Tonalität und Atonalität und mündet gegen Ende in eine Basslinie, die der Titelmusik der Fernsehserie Treme entnommen zu sein scheint. Dazu passen die Reminiszenzen an den Mardi Gras in New Orleans.

Zur Spielfreude der drei Damen gesellt sich Witz, wenn sie sich etwa, mehr gehbehinderte Nixen als Schlangen, in Lehnstühlen räkeln und von der Sonne bräunen lassen.

Die „hybride Monsteroper für Menschen ab 16 Jahren“ war Preisträger beim Reinhold Otto Mayer Preis 2021 und wurde nun im JOIN, der experimentierfreudigen Abteilung der Stuttgarter Oper für junge Menschen, uraufgeführt. Das kleine Orchester, geleitet von Alan Hamilton, stand oder saß vielmehr den Sängerinnen buchstäblich zur Seite.

*

Im Großen Haus Rusalka, an der Peripherie im Nord Melusine. Die beiden Wassergeschöpfe haben einiges gemeinsam. Und in beiden Inszenierungen wird die Geschlechterambivalenz gefeiert. Gewiss, das ist in den Stoffen angelegt. Aber es passt auch genau in den Zeitgeist. Und so fällt es kaum auf, dass die Männer, denen Melusine in die Quere gerät, gar nicht erst vorkommen, sondern von den Frauen – notgedrungen: die Ausschreibung für den Wettbewerb verlangte eine Beschränkung auf maximal drei Stimmen – mit verkörpert werden. Dies ist eine Oper für Sopran, Mezzosopran und Alt. Fehlt was? Dafür gibt es ein Akkordeon und viel Perkussion.

Meist wird bei Aufführungen für Jugendliche bei den Programmheften gespart. Nicht so im Fall MELUSINE. Es wurde ein aufwendiges Büchlein produziert im Format von Kinderbüchern, deren getrennte Streifen unterschiedliche Kombinationen von Kopf, Körper und Beinen erlauben. Hier sind es eher Texte als Bilder. Es gibt, in welcher Kombination auch immer, eine Menge zu lesen. Und so lernt auch jene Generation, die mit dem Smartphone aufwächst, dass Melusine nicht eine Kaffeesorte ist.



MELUSINE an der Staatsoper Stuttgart | Foto (C) Martin Sigmund

Thomas Rothschild – 21. Juni 2022
ID 13680
MELUSINE - Was machst du am Samstag? (Nord, 20.06.2022)
von Catalina Rueda und Lisa Pottstock

Musikalische Leitung Alan Hamilton
Regie Thorsten Cölle
Bühnenbild Jakob Michael Birn
Kostüm Kerstin Hägele
Dramaturgie Miron Hakenbeck
Besetzung:
Melusine (Sopran) / Bruder ... Ramina Abdulla-zadè
Melusine (Mezzosopran) / Raimund ... Deborah Saffery
Melusine (Alt) ... Lena Sutor-Wernich
Staatsorchester Stuttgart
UA an der Staatsoper Stuttgart: 18. Juni 2022
Weitere Termine: 22., 26., 28., 29.06. / 01., 04., 05., 08.07. 2022 // 12., 13., 16., 25., 27., 31.05.2023


Weitere Infos siehe auch: https://www.staatsoper-stuttgart.de/


Post an Dr. Thomas Rothschild

Konzertkritiken

Neue Musik

Opernpremieren

ROTHSCHILDS KOLUMNEN



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:





MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

BAYREUTHER FESTSPIELE

CASTORFOPERN

CD / DVD

INTERVIEWS

KONZERTKRITIKEN

LEUTE MIT MUSIK

NEUE MUSIK

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

SCHLOSSFESTSPIELE
LUDWIGSBURG
FESTIVAL



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2022 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de