Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Rosinenpicken (276)

27. Dezember 2013 - Schaubühne am Lehniner Platz

TARTUFFE



Tartuffe an der Berliner Schaubühne am Lehniner Platz- Foto (C) Katrin Ribbe



Gleich vier MOLIERE-Stücke auf einen Streich setzte Luk Perceval 2007 an der Schaubühne Berlin in Szene. Diesen mehrstündigen Mega-Knaller leisteten der Regisseur und das Theater sich zu ihrer Zeit, weil Thomas Thieme (institutioneller Hauptstar damals) gegenwärtig war - eines der unvergesslichsten Ereignisse, das dieses Haus seit seiner Ostermeier-Ära auszeichnete!

Unvermeidbar tat ich mich an dieses Großspektakel rückbesinnen, als ich mich jetzt zum Tartuffe-Besuch (Premiere war vor einer Woche) kurz entschloss:

Der für sein kammerspielhaftes, minimalistisches Herangehen seit Jahren ausgewiesene Michael Thalheimer hatte Molieres Komödie - auf ein und eine dreiviertel Stunde zusammengestrichen - kunstfertig und clever inszeniert. Sein Ausstatter Olaf Altmann baute ihm hierzu eine Aufsehen erregende "Quadratur des Kreises" (wie mein diese Aufführung mitbesucht habender Freund trefflich bemerkte), d.h. die Stückhandlung vollzog sich ausschnitthafter Weise in einem sich nach und nach um seine eigene Achse drehenden und wie mit leicht vergilbtem Blattgold ausgelegten Einheitsraum, der lediglich mit einem festmontierten schwarzen Sessel sowie einem schwarzen Kreuz als Interieurs bestückt gewesen war - - das Alles sah schon einmalig, großartig aus.

Nicht minder einmalig und großartig das gänzlich außer Rand und Band geratene Protagonisten-Ensemble, aus dessen Besetzungsliste Schaubühnenstar Lars Eidinger (in der Titelrolle) sowie die von Thalheimer aus guten, alten DT-Zeiten herübergehieften Ingo Hülsmann (als Orgon) oder Regine Zimmerman (als Elmire) Erwähnung finden müssen!

Ein exzessiv-exzeptionelles Schauspiel(er)-Fest dank auch der sprechenden und grimassierenden Judith Engel (als Dorine), Luise Wolfram (als Mariane), Franz Hartwig (als Damis), Tilman Strauß (als Valère), Kay Bartholomäus Schulze (als Clèante), Felix Römer (als Madame Pernelle) und Urs Jucker (als Monsieur Loyal)!!

Eine sonst hier übliche Unterschlagung von Namen ging wohl diesmal und in Anbetracht dieses gesamtkunstwerklichen Ereignisses natürlich nicht.

Pure Begeisterung.




Tartuffe an der Berliner Schaubühne am Lehniner Platz- Foto (C) Katrin Ribbe



Bewertung:    


Andre Sokolowski - 28. Dezember 2013
ID 7491
TARTUFFE (Schaubühne Berlin, 27.12.2013)
Regie: Michael Thalheimer
Bühne: Olaf Altmann
Kostüme: Nehle Balkhausen
Musik: Bert Wrede
Dramaturgie: Bernd Stegemann
Licht: Erich Schneider
Besetzung:
Orgon ... Ingo Hülsmann
Elmire ... Regine Zimmermann
Tartuffe ... Lars Eidinger
Dorine ... Judith Engel
Mariane ... Luise Wolfram
Damis ... Franz Hartwig
Valère ... Tilman Strauß
Cléante ... Kay Bartholomäus Schulze
Madame Pernelle ... Felix Römer
Monsieur Loyal ... Urs Jucker
Premiere war am 20. Dezember 2013
Weitere Termine: 9. - 12.- 1. / 8. - 10. 2. 2014


Weitere Infos siehe auch: http://www.schaubuehne.de


http://www.andre-sokolowski.de



  Anzeigen:











THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ARCHIV
Bühne

CASTORFOPERN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal



Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de