Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

Online-Premiere

KörperWetter

Was steckt hinter der Maske,
die ich meinen Körper nenne?


KörperWetter mit Dieter Baumann, Anja Sielaff und Alessandra Defazio (v.l.n.r.) | Screenshot des Videostreams v. 05..06.2020 auf tanzcompagnie-rubato.de

Bewertung:    



Es mag nicht zu dem Glaubwürdigsten zählen, wenn behauptet werden würde, dass es Tanz bzw. Tanztheater ohne physische Berührung sprich bar jeglicher Körperkontakte geben könnte oder (besser:) sollte, müsste; käme selbstverständlich, wie sich denken ließe, auf entsprechende Choreografien an, also ob mit oder ob ohne oder so... In den allgegenwärtigen Coronazeiten wird das freilich etwas anders, etwas zwingender, etwas regider und v.a. "neuzeitlicher" definiert.

Die 1985 von dem Duo Jutta Hell & Dieter Baumann erfundene sowie gegründete Tanzcompagnie RUBATO wollte diesen Mittwoch KörperWetter in den hauptstädtischen Uferstudios erstaufführen - die Premiere unter den Normalzuständen (wie halt vor Corona) musste ausfallen; jetzt haben sie von ihrem neuen Tanzstück, das schon lange vorher einstudiert sowie geprobt gewesen war, ein dreiteiliges Video filmen lassen, das seit gestern (5. Juni) auf der compagnieinternen Website [s. URL] abrufbar ist; die zweite Folge wird dann heute (6. 6.) und die dritte morgen (7. 6.), jeweils 19 Uhr, zum ersten Mal zu sehen und zu hören sein...




KörperWetter mit Dieter Baumann, Alessandra Defazio und Anja Sielaff (v.l.n.r.) | Screenshot des Videostreams v. 05..06.2020 auf tanzcompagnie-rubato.de

*

"Der Zusammenhang Körper – Natur – Gesellschaft steht im Mittelpunkt unserer neuen Produktion. Gibt es die Möglichkeit für uns, die in einer westlichen Kultur sozialisiert wurden, einen Körper zu finden, der jenseits des individuellen Körpers liegt? Womit werden wir konfrontiert, wenn wir den Individualismus, in dem wir als Körper stecken, aufbrechen? Gibt es dabei ein utopisches Potenzial, welches auf ein lebendigeres, progressiveres Verhältnis zwischen Körper, Natur und Gesellschaft weist?"

(Quelle: tanzcompagnie-rubato.de)


Wahrscheinlich stimmt das alles, was die FragestellerInnen zur Erklärung ihrer jeweils ca. 20-minütigen KörperWetter-Folgen im Voraus verschriftlichten [s.o.] - besser ist es freilich immer, wenn der Zuschauer höchstselbst sich seinen eig'nen Reim auf das, was "vorgetanzt" würde, so macht.

Bei dem konkret gestreamten Video muss man allerdings dann mit den Augen der es eingefangen und zum Teil vergrößert (= Nahaufnahmen) habenden Kamerafrau Andrea Keiz sehen; das macht den großen Unterschied zur echten Live-Sichtung, wo man dann hin und her schaut, wie man will. Zum Vorteil - für den Zuschauer - gereicht das sicher nicht.

* *

Die drei ProtagonistInnen (Alessandra Defazio, Anja Sielaff und der schon erwähnte Dieter Baumann) rennen, schreiten, hüpfen hin zur Kamera bzw. weg von dieser, mit bzw. ohne Armbewegungen, manchmal gibt's 2:1-Konstellationen, Gleich- und Rückschritte mit hohem oder stellenweise völlig ohne Tempo (= Zeitlupe), und niemals kommen sich die Drei dann äußerlich-körperlich nahe - irgendwie total "coronatauglich", ist die allererste Assoziation bei mir, und viel mehr fiel und fällt mir hierzu auch nicht ein; aber wahrscheinlich lag das ausschließlich an meiner trostlos-stumpfsinnigen Sehhöre von gestern Abend (= Notebook & Kopfhörer). Genial fand ich in dem Zusammenhang den Soundtrack Alexander Nickmanns.

Andre Sokolowski - 6. Juni 2020
ID 12284
KÖRPERWETTER (Uferstudios Berlin, Juni 2020)
Künstlerische Leitung: Jutta Hell und Dieter Baumann
Inszenierung und Choreografie: Jutta Hell
Tanz und Kreation: Dieter Baumann, Alessandra Defazio und Anja Sielaff
Komposition und Live Musik: Alexander Nickmann
Kamera: Andrea Keiz
Licht: Fabian Bleisch
Eine Produktion der Tanzcompagnie Rubato, gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Berlin, gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, in Kooperation mit Studio Sonic und Uferstudios Berlin

Online-Premiere der 1. Folge war am 5. Juni 2020.
Weitere Online-Termine: 06.06., 19:00 (2. Folge) | 07.06., 19:00 (3. Folge)


Weitere Infos siehe auch: https://tanzcompagnie-rubato.de/


http://www.andre-sokolowski.de

Ballett | Performance | Tanztheater

Live-Streams | Online-Premieren

TANZ IM AUGUST



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:





THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

BALLETT | PERFORMANCE | TANZTHEATER

CASTORFOPERN

DEBATTEN
& PERSONEN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

LIVE-STREAMS |
ONLINE-PREMIEREN

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2020 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de