Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Performance

Zyklopen-

Sturz-

Helm

CYCLOPS im Ballhaus Naunynstraße


Nasheeka Nedsreal (im Profil) und Zé de Paiva | Foto (C) Kathleen Kunath

Bewertung:    



Nasheeka Nedsreal und Zé de Paiva haben sich mit Webcams, die an ihren sturzsicheren Helmen mit sehr kompliziert aussehenden Spezialvorrichtungen montiert sind, ausgestattet. Ihre schwarzen und nicht minder einschüchternden Uniformen sehen aus, als wenn sie dem Kostümfundus eines Science Fiction Films entliehen worden wären, ja und deren sportlicher körperbetonter Schnitt verrät wiewohl, dass ihre Träger allem Anschein nach so einer Art von Ausdruckstanz (wir ahnen es bereits, dass uns eine Performance voller Ironie & Aufklärung bevorstünde) verpflichtet sein könnten; gesagt, getan:


"Kameras machen sichtbar, geben Gestalt. Wer über den Apparat verfügt, entscheidet über die Art des Sehens und Gesehenwerdens. Die fotografische Praxis schafft die Hierarchie der Betrachtenden und Betrachteten. Sie ist Teil des späten Kolonialismus, der Überwachung, Kategorisierung, Verwaltung, der Objektivierung von Körpern und Menschen. Man spricht vom 'Protagonisten' und meint die Person vor der Kamera. Aber ist die eigentliche Protagonistin nicht die Person mit der Kamera, dieser artifizielle Zyklop? Ist der Rollentausch möglich? Was siehst du? Wer bist du, mein Gegenüber mit diesem Blick auf die Welt? Wie siehst du mich? Ist die Welt auf deine Perspektive eingestellt? Und wenn ich dich auf meinem Bildschirm sehe, wer bist du dann? Wer führt den Blick, wer verführt?"

(Quelle: ballhausnaunynstrasse.de)


Cyclops heißt folgerichtig ihr knapp einstündiges Stück. Und in der Tat: Es sieht so aus, als wenn die Zwei jeweils mit einem Riesenauge in der Mitte resp. ihrem Webcamhelm auf ihrem Kopf die sie im "einäugigen" Blickfeld habende und von ihnen gemeinsam fokussierte Umwelt (uns, das hie und da herum stehende, sitzende und abwartende Publikum) wie Polizist & Polizistin observieren; das wäre dann wohl die naheliegendste und eigentlich mehr unverfänglichste der Assoziationen auf den inszenierten Doppel-Act.

Die weiterführende Idee dieser multidisziplinären Show von Zé de Paiva [den wir übrigens vor vielen Jahren schon mal in der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz sahen, als er mit der Truppe vom Teatro Officina ein paar Tage dort gastierte] könnte freilich auch gewesen sein, den generellen staatlichen und gleichsam nichtstaatlichen Überwachungs- und Beobachtungs- als wie Selbsfilmungs- oder Selbstbespiegelungswahn kritisch vorzuführen oder an denselbigen per einäugigem Zwinkern zu gemahnen.

Von sechs raumumgreifenden Filmflächen tun uns hierzu flimmernd und per Live-Schalten entsprechend visuelle Kommentare nach und nach erreichen; Kathleen Kunath hat das alles mitkreiert, und Fabiano Lima hat dazu Geräusche und Musik gesampelt.

Kam ganz prima bei den mitmachenden Zusehenden an.




Cyclops im Ballhaus Naunynstraße | Foto (C) Kathleen Kunath

Andre Sokolowski - 5. April 2019
ID 11330
CYCLOPS (Ballhaus Naunynstraße, 04.04.2019)
Regie und Konzept: Zé de Paiva
Video Mitarbeit: Kathleen Kunath
Musik: Fabiano Lima
Lichtdesign: Raquel Rosildete
Mit: Nasheeka Nedsreal und Zé de Paiva
Uraufführung war am 4. April 2019.
Weitere Termine: 05.-07.04.2019
Eine Produktion von Kultursprünge im Ballhaus Naunynstraße gemeinnützige GmbH


Weitere Infos siehe auch: http://www.ballhausnaunynstrasse.de


http://www.andre-sokolowski.de

Ballett | Performance | Tanz

Rosinenpicken



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:









THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

BALLETT | PERFORMANCE | TANZ

CASTORFOPERN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

THEMEN

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2019 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de