Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

Performance

Bibi



Petar Miloshevski in The Passion according to BIBI | Foto (C) Foto: Vladi Kolev

Bewertung:    



"Die Menschen haben vergessen, was es heißt, ihren Körper uneigennützig darzubieten. Treffen Sie daher BIBI, den neuesten 1N5TA-5EX-Roboter. Die Zukunft des Sexes.

BIBI lernt dich kennen. Er merkt sich deinen Geburtstag, was du gerne isst und trinkst und die Namen deiner Eltern. Er kann eine Konversation über Musik, Filme, Bücher führen, erzählt Witze, zitiert Shakespeare und Tschechow. Und natürlich wird er nach Belieben Sex mit dir haben, wann immer du willst. Unabhängig von deinem Geschlecht oder deiner Sexualität, mit BIBI an deiner Seite wirst du dich niemals mehr unerfüllt fühlen.

Offizielle Statistiken zeigen einen alarmierenden Trend: Immer mehr Menschen haben Probleme intime Beziehungen zu anderen Menschen einzugehen. Mit einem tiefgehenden poetischen Text und einer stark körperlichen Performance versucht
The Passion according to BIBI unsere komplexe Abhängigkeitsbeziehung zu Technologie und Sexualität zu entwirren, unseren langsamen Abstieg in die falsche Komfortzone der Einsamkeit, der uns unaufhaltsam in die Selbstzerstörung treibt."

(Quelle: theater-im-delphi.de)


Das [s.o.] muss man vorher wissen, sonst versteht man diese BIBI-Einmannshow womöglich nicht.

*

Also ich tat mich etwas schwer - aber das lag und liegt wohl erstrangigerweise daran, dass ich von Natur aus ein begriffsstutziger Typ bin; auch wurde über zwei Drittel der knapp einstündigen Monolog-Performance ausnahmslos auf Englisch debattiert, und es gab keine deutschen Übertitelungen, und obgleich die Aufführung als "deutsche Erstaufführung" angekündigt war, aber egal.

Petar Miloshevski, auf derben High Heels vor sich hin stakend und in ein beigefarbenes Ganzkörperkorsett gezwängt, mimte diese KI-Olympia, deren Sexualdienste von Kunden vorgebucht und live in Anspruch genommen werden konnten - so viel hatte ich, in etwa jedenfalls, verstanden. Und am Anfang sah man IhnSie auch, wie ErSie (pantomimisch) und in Vorbereitung eines Dates den Tisch deckte, sich ankleidete, schminkte, parfümierte usf. Dazu schön klingende Musikeinsprengsel; ich vermeinte gar Cecilia Bartoli mit einem mittelalterlichen Lied gehört zu haben usw.

Dann, zirka ab Mitte der Performance, "fremde" Stimmen, die der Petar imitierte, also nicht sein bis dahin den BIBI identifizierender schwuletter Androgynensound, sondern betont männliche, maskuline Herrscher-Attitüden; ganz gewiss ein paar der BIBI-Kunden, so vermutete ich es. Und es gab diesbezüglich Dialoge; stellenweise war von Shakespeare und Ophelia stichworthaft die Rede...

Ja und abschließend klingelte dann das Telefon, BIBI ging ran und sagte: "My name, BIBI."

Und das war's auch schon.

Andre Sokolowski - 7. Dezember 2019
ID 11871
THE PASSION ACCORDING TO BIBI (Theater im Delphi, 06.12.2019)
Skript, Licht, Soundtrack und Bühne: Petar Miloshevski
Kostüm: Antonella Petraccaro
Mit: Petar Miloshevski
Deutsche Erstaufführung war am 6. Dezember 2019.
Weitere Termine: 07., 08.12.2019


Weitere Infos siehe auch: https://www.petarmiloshevski.com/


http://www.andre-sokolowski.de

Ballett | Performance | Tanztheater

Rosinenpicken



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:





THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

BALLETT | PERFORMANCE | TANZTHEATER

CASTORFOPERN

DEBATTEN
& PERSONEN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

LIVE-STREAMS

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2020 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de