Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

Online-Premiere

Maskentheater mit

Fenna Benetz &

Jonathan Lutz

3 Kurzfilme von Lea Gockel aus dem Schauspiel Frankfurt

Bewertung:    



Die Theater streamen derzeit, was das Zeug herhält.

Das SCHAUSPIEL FRANKFURT hat auf seiner Website eine Unterseite (SF DIGITAL), wo all sein Aktuelles, was in dieser Richtung angeboten wird, als anklickbare Videos aufgestapelt ist.

Wir wollten sehen, was dann gestern aktuell zu sehen war, und wir verfolgten - nacheinander - drei diverse Kurzfilme von Lea Gockel (Dauer: jeweils 5 Minuten) mit Fenna Benetz & Jonathan Lutz, zwei Mitgliedern des Studiojahres Schauspiel, die dann unter Masken, welche Anna Stoß gefertigt hatte, Superkurzgeschichtliches performten:

Wohnt unsere Hoffnung drinnen oder draußen?

Welche Umwege hat mein Ziel?

Wann verlässt mich die Wirklichkeit?


Das [s.o.] sind die Titel der drei Kurzfilme - und unten sind drei jeweilige Screenshots hierzu sehbar:




Büroszene aus dem Kurzfilm Wohnt unsere Hoffnung drinnen oder draußen? von Lea Gockel | Screenshot des Livestreams auf Youtube v. 03.02.2021


Hinter der Bühne im Schauspiel Frankfurt fragen sich die zwei PerformerInnen Welche Umwege hat mein Ziel? im gleichnamigen Kurzfilm von Lea Gockel | Screenshot des Livestreams auf Youtube v. 03.02.2021


Fenna Benetz & Jonathan Lutz haben sich am Schluss des Kurzfilms Wann verlässt mich die Wirklichkeit? von Lea Gockel demaskiert | Screenshot des Livestreams auf Youtube v. 03.02.2021


Im ersten Kurzfilm blitzt so was wie eine Sehnsucht auf, von der Bürotristesse in Partyabgründe hinabzutauchen.

Bei dem zweiten Kurzfilm geht der Lauf und Gegenlauf der Protagonisten zielsuchend und immer durch dieselben Türen; keiner weiß zwar, was hinter den Türen sein könnte, doch es scheint klar zu sein, dass dortselbst nicht das Ziel zu finden ist, wonach man sucht.

Ja und der dritte Kurzfilm demonstriert und zeigt den prinzipiellen Zweifel, den der Künstler und die Künstlerin, egal in welcher Position (Ross oder Reiter) sie gerade wären, an sich hegen müssen, um ihr Künstlertum - egal ob mit oder ob ohne Publikum - sinnstiftend zu begreifen.

*

Eine rasche Assoziationssportviertelstunde.



Andre Sokolowski - 4. Februar 2021
ID 12729
FREIRAUM: MASKEN_THEATER (Schauspiel Frankfurt, 03.02.2021)
Konzept und Regie: Lea Gockel
Kamera und Schnitt: Jan Walther
Kamera Mitarbeit: Johann Dück
Maskenbau: Anna Stoß
Theatermasken: Uwe Schlegel
Kostüm: Cosima Winter
Produktionsassistenz: Jule Fendel
Dramaturgie und Mentoring: Julia Weinreich
Mit: Fenna Benetz und Jonathan Lutz
Livestream auf Youtube v. 03.02.2021


Weitere Infos siehe auch: https://www.schauspielfrankfurt.de/


http://www.andre-sokolowski.de

Ballett | Performance | Tanztheater

Live-Streams | Online-Premieren



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:





THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

BALLETT | PERFORMANCE | TANZTHEATER

CASTORFOPERN

DEBATTEN
& PERSONEN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

LIVE-STREAMS |
ONLINE

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

TANZ IM AUGUST

THEATER DER WELT
Thomas Rothschild vor Ort

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2021 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de