Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

33. Ausgabe von TANZ IM AUGUST | Berlin vom 6. bis 22. 8. 2021

Ayelen Parolin |
Anne Nguyen

WEG |
Underdogs



Nach einer abgespeckten Pandemie-Ausgabe im letzten Jahr kehrt der TANZ IM AUGUST 2021 wieder in den Präsenzbetrieb zurück. Für das global immer gut aufgestellte internationale Berliner Tanzfestival ein wichtiger Schritt, auch wenn weiterhin nicht aus allen Tanznationen der Welt Produktionen eingeladen werden konnten. Zum Auftakt am 6. August im Hebbel am Ufer (HAU 1) stellte die aus Argentinien stammende und in Belgien lebende Choreografin Ayelen Parolin ihre neueste Produktion als Deutschlandpremiere vor. WEG ist ein Versuch, sich der Chaostheorie zu näher und mit instabilen Gleichgewichten zu spielen, wie es in einem Portrait der Choreografin heißt.



WEG von Ayelen Parolin | Foto (C) Hofmann


Sehr chaotisch und beliebig wirken die Bewegungen der TänzerInnen dann aber gar nicht. Es ist eher ein kollektives Zittern mit recht mechanischen Bewegungsabläufen, getrieben durch das dominante Klavierspiel der Komponistin des Abends, Lea Petra. Die Pianistin malträtiert in schönster Improvisationslust mit CD-Leerhüllen aus Plastik, Holzstäben und Metallrohren ihr Instrument, dass es VertreterInnen des klassischen Klavierspiels vermutlich Angst und Bange würde. Zu diesen Klängen irren die TänzerInnen auf der sonst leeren, weißen Bühne wie Quanten-Teilchen auf der Flucht. Recht ironisch und bunt durch die Jahrhunderte kostümiert versuchen sie dem Improvisationschaos zu entkommen. Das hat leichten ironischen Witz, hält aber kaum die angekündigten 60 Minuten.

*

Wesentlich dynamischer ist da der Auftritt der drei TänzerInnen der Terre Dance Company, die im Anschluss auf der großen Bühne der regennassen Freilichtbühne Weißensee auftraten. Die französische Choreografin und Urban-Dance-Spezialistin Anne Nguyen hat für ihre neue Tanzproduktion Underdogs tief in die Black-Music-History der 1960er und 70er Jahre gegriffen und schickt Sonia Bel Hadj Brahim, Arnaud Duprat und Pascal Luce in ein Dreier-Battle zu Funk-, Blues-, Disco- und Soul-Hits vom Spoken-Word-Poeten Gil Scott-Heron bis zu Soul-Legenden wie The Four Tops und Marvin Gaye. Fünfzig spannungsgeladene Minuten, in denen das Trio beginnend mit ganz klassischen Breakdance-Schritten, Popping und immer wieder eingefrorenen Tableaus bald zu speziellen Kampf-Posen übergeht, in denen die TänzerInnen imaginäre Steine werfen und choreografierte Eifersuchts- und Prügelszenen in Zeitlupe performen.

Im Takt der Musik marschieren die drei und feuern auch imaginäre Waffen ab. Eine Verbindung der Geschichte des schwarzen Straßenkampfes mit den verschieden Kulturen des Urban Dance. Ob hier auch speziell auf die aktuelle Black-Lives-Matter-Bewegung angespielt wird, lässt sich allerdings nur vermuten. Zumindest kann das perfekt agierende Tanztrio die Regenwolken über Berlin vertreiben und gute Stimmung verbreiten, die sich hoffentlich auf die weiteren der 70 Termine des Tanzfestivals übertragen wird.



Underdogs von Anne Nguyen | Foto (C) Patrick_Berger


* *

Geplant sind an den gewohnten Orten Hebbel am Ufer, Sophiensaele, Volksbühne und der St. Elisabeth-Kirche auch Produktionen, die tiefer in den Berliner Stadtraum und an dessen Rand gehen, wie etwa das viel gelobte Spektakel Archipel von Brigitta Muntendorf, Stephanie Thiersch und dem japanischen Architekten Sou Fujimoto in der MaHalla in Berlin-Schöneweide.

Stefan Bock - 9. August 2021
ID 13075
WEG (HAU1, 06.08.2021)
Choreografie: Ayelen Parolin
Musikkomposition & Piano: Lea Petra
Assistenz Choreografie: Julie Bougard
Dramaturgie: Olivier Hespel
Licht: Laurence Halloy
Technische Leitung: Gaspar Schelck
Kostüme: Wim Muyllaert
Mit: Daniel Barkan, Baptiste Cazaux, Jeanne Colin, Piet Defrancq, Daan Jaartsveld, Dan Mussett und Bianca Zueneli
Gastspiel von Ayelen Parolin / RUDA bei TANZ IM AUUST


Bewertung:    


Underdogs (Freilichtbühne Weißensee, 06.08.2021)
Choreografie: Anne Nguyen
Musikkomposition: Sébastien Lété
Mit: Sonia Bel Hadj Brahim, Arnaud Duprat und Pascal Luce
Gastspiel von Anne Nguyen / par Terre Dance Company bei TANZ IM AUGUST


Bewertung:    

Weitere Infos siehe auch: https://www.tanzimaugust.de/


Post an Stefan Bock

Ballett | Performance | Tanztheater

TANZ IM AUGUST



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:





THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

BALLETT | PERFORMANCE | TANZTHEATER

CASTORFOPERN

DEBATTEN
& PERSONEN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

LIVE-STREAMS |
ONLINE

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2021 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de