Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

Tipps

Made in Italy - 26. Internationales Tanzfestival Bozen (Südtirol), 19. 7. bis 31. 7. 2010







Bozen – eine Stadt tanzt. Und das zwei Wochen lang. Ein reichhaltiges, abwechslungsreiches Angebot, das in dieser 26. Ausgabe unter dem Themenschwerpunkt MADE IN ITALY international anerkannte und erfolgreiche Vertreter der italienischen Tanzszene vorstellt:

Matteo Levaggi, Mauro de Candia, Michele Abbondanza, Antonella Bertoni, Veronika Riz, Enzo Celli, Francesco Nappa, Virgilio Sieni, Massimo Gerardi, Emanuele Soavi und Marco Cantalupo sind prominente italienische Choreografen, die weit über die Landesgrenzen bekannt sind beziehungsweise im Ausland leben und arbeiten.

Das Tanzfestival hat in seiner heurigen Ausrichtung noch ein zweites bedeutsames Motto gewählt: GOING GREEN, Engagement für nachhaltigen Umweltschutz in Zusammenarbeit mit dem Ökoinstitut Südtirol.

Eröffnet wird das Festival vom BALLET D’EUROPE, einer von Jean-Charles Gil gegründeten Kompanie. In Bozen ist in Italienpremiere die Erstaufführung zweier kürzlich entstandener Choreographien von Jean-Charles Gil zu sehen: Folavi und Schubert in Love. Dazu kommt eine Uraufführung: Hervea von Franco Nappa. (19. Juli)

Die Südtiroler Choreografin VERONIKA RIZ stellt im Rahmen des Festivals ihre neue vom Bozner Tanzsommer koproduzierte Arbeit Hens & Forks über Erziehung und „gute Manieren“ vor. (20., 22., 23., Juli)

Das von Loredana Furno geleitete BALLETTO TEATRO DI TORINO präsentiert in Bozen mit der vollständigen Fassung des Dreiteilers Primo Toccare die letzte Arbeit seines „Choreographen in Residence“ Matteo Levaggi. Der dritte Abschnitt dieser Arbeit, Red, wird in Bozen uraufgeführt und ergänzt die Teile White und Black, die auf der Biennale in Lyon und im Joyce Theater in New York jeweils zum ersten Mal gezeigt wurden. Den Hintergrund zu Levaggis reinen, geometrischen, vibrierenden und dediziert formalen Stil bilden auf der Bühne die Installationen des Künstlerduos Corpicrudi aus Genua. (21. Juli)

Aus Deutschland kommen Massimo Gerardi und Emanuele Soavi mit ihrem MOVINGTHEATRE.DE nach Bozen. Ihre Arbeit Site Specific ist 2009 für die Feierlichkeiten anlässlich des 20. Jahrestags des Mauerfalls in Berlin entstanden.

Aus Portugal reist mit der 1977 gegründeten COMPANIA NACIONAL DE BAILADO (CNB) das renommierteste Tanzensemble dieses Landes nach Südtirol, ursprünglich eine „klassische“ Kompanie, die sich seit 1996 intensiv mit Auftragswerken berühmter zeitgenössischer Choreographen auseinandersetzt. Im Rahmen des Bozner Tanzfestivals werden zwei Arbeiten des Choreographen-Duos Marco Cantalupo und Katarzyna Gdaniec
vorgestellt. (26.Juli)

Das Künstlerpaar MICHELE ABBONDANZA und ANTONELLA BERTONI gastiert mit seinem Projekt in zwei Kapiteln Densità dell’umano in Bozen (27. und 28. Juli)

VIRGILIO SIENI kehrt nach Bozen zurück um ein Projekt vorzustellen, das er an der von ihm gegründeten florentinischen Accademia sull’arte del gesto entwickelt hat. Der Choreograf arbeitet mit einer Gruppe blinder Tänzerinnen für die er verschiedene Aufführungsprojekte wie zum Beispiel Prima danza su ciò che ignoro und Ecoute moi geschaffen hat. (28. und 29. Juli)

In Triple Vision setzt MAURO DE CANDIA in drei Choreografien Solisten und Tänzer aus drei europäischen Ensembles ein: die Uraufführung Untitled figures, ein Stück, das für das Stuttgarter Ballett entstanden war, Stllness, das De Candia 2009 für das Königliche Ballett Flandern schuf und Indigo Mood, eine Uraufführung des Balletts der Staatsoper Berlin (29. Juli)

Als Abschluss steht die Koproduktion Naji (Gesundheit) von Enzo Cellis Hip-Hop-Truppe BOTEGA und der palästinensischen Gruppe RAMALLAH CONTEMPORARY DANCE FESTIVAL auf dem Programm. Danach spielt die Combo DIFE KAKO afro-karibische Rhythmen. (31. Juli)

MADE IN ITALY ist als kulturelles Einsprengsel während eines sonnigen südtiroler Sommerurlaubs unbedingt zu empfehlen!


Sylvia Schiechtl - red. 4. Juli 2010
ID 00000004706
Made in Italy
26. Internationales Tanzfestival
19. Juli bis 31. Juli 2010
Bozen (Südtirol – Italien)
Tel.: +39 0471 053800


Siehe auch:
http://www.bolzanodanza.it





  Anzeigen:





THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

AUTOR:INNEN-
THEATERTAGE

BALLETT |
PERFORMANCE |
TANZTHEATER

CASTORFOPERN

DEBATTEN
& PERSONEN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

LIVE-STREAMS |
ONLINE

PREMIEREN-
KRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

THEATERTREFFEN

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2022 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de