Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

Performance

Schwebend der

Schwerkraft

trotzen



Vertikal mit der Compagnie KÄFIG | Foto © Laurent Philippe

Bewertung:    



Tänzer lassen sich im Raum herabfallen oder steigen auf. Ihre effektvolle Luftakrobatik vermittelt eine Illusion von schwebender Leichtigkeit. Die gewohnheitsmäßige Orientierung im Raum scheint losgelöst von einer Vertikalen oder Horizontalen. Die je fünf Tänzerinnen und Tänzer schwingen pendelnd an Gurten, springen oder laufen an stehenden Wänden hoch.

Mourad Merzouki, Leiter des Choreografischen Zentrums von Créteil und Val-de-Marne, gründete 1998 seine eigene Compagnie KÄFIG. Das Gefühl des Eingesperrtseins war prägend in Merzoukis Jugend. Mittels seiner Kunst versucht der heute 49-jährige Tänzer und Choreograph diesem Gefühl zu entkommen.

Vertikal feierte seine Premiere 2018 bei der Biennale von Lyon. Auf der Bühne von Benjamin Lebreton kommen bewegliche kastenförmige hohe Säulen zum Einsatz. Die Bühnenblocks rahmen die Tanzfläche ein. Als verschiebbare Türme ermöglichen Stufen in senkrechten Flächen ein variantenreiches, dynamisches und akrobatisches Spiel. Die Tänzerinnen und Tänzer verschwinden mitunter auch in eingelassene Öffnungen der Türme.

In einer Art Lufttanz treten die Körper der Tänzer wogend in einen mehrebigen Dialog. Am Seil hängend werden die Akteure fließend durch das Gegengewicht ihrer Partner bewegt. Verschiedene elastische Seile und andere Vorrichtungen sichern die Performer an den Säulen. Fließende Bewegungen, akrobatische Figuren und Breakdance-Elemente gehen szenisch ineinander über. Disziplinen und Techniken des zeitgenössischen Tanzes, der Kampfkunst oder der Akrobatik wechseln sich ab.

Die Lichtregie von Yoann Tivoli sorgt für warme Akzentsetzungen. Armand Amar unterlegt die Szenen mit elektronischen Beats und sich minimalistisch wiederholenden, treibenden Rhythmen. In kurzen Passagen ertönt dabei auch sphärisch-elegischer Gesang von Isabel Sörling.

Es wird keine durchgehende Erzählung erkennbar. Die Figurenkonstellationen wechseln in der etwa 70minütigen Performance regelmäßig von Gruppenszenen zu Duetten oder Soli. Kraftvoll-sinnliche und genaue Bewegungsbilder fordern das Publikum heraus. Das Ensemble wurde im ausverkauften Bonner Opernhaus nach dem Tanzgastspiel mit Standing Ovations bedacht.



Vertikal mit der Compagnie KÄFIG | Foto © Laurent Philippe

Ansgar Skoda - 18. März 2023 (2)
ID 14106
VERTIKAL (Oper Bonn, 16.03.2023)
Künstlerische Leitung & Choreographie: Mourad Merzouki
Musik: Armand Amar
Aerial Stage Design: Fabrice Guillot/ Cie Retouramont
Licht: Yoann Tivoli
Bühnenbild: Benjamin Lebreton
Kostüme: Pascale Robin
Gestaltung der Turngeräte: Yves Fauchon
Luftakrobatik: Isabelle Pinon
Mit: Francisca Alvarez, Rémi Authechaud, Kader Belmoktar, Sabri Colin, Anaëlle Echalier, Pauline Journé, Maé Nayrolles, Maud Payen, Teddy Verardo und Médésséganvi Yetongon
Gastspiel der Compagnie KÄFIG – CCN aus Créteil, Frankreich


Weitere Infos siehe auch: https://kafig.com


Post an Ansgar Skoda

skoda-webservice.de

Ballett | Performance | Tanztheater

Freie Szene

Konzerte



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:



THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

BALLETT |
PERFORMANCE |
TANZTHEATER

CASTORFOPERN

DEBATTEN
& PERSONEN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

PREMIEREN-
KRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2024 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)