Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

Rosinenpicken (566)

Reality TV



Jonas Dassler, Niels Bormann, Aysima Ergün, Dimitrij Schaad, Maryam Abu Khaled und Alexandra Sinelnikova (v.l.n.r.) in Planet B am Maxim Gorki Theater Berlin | Foto (C) Ute Langkafel MAIFOTO

Bewertung:    



Vor über zehn Jahren hatte ich das einzige und letzte Mal ein Stück von Yael Ronen gesehen, das war in der Schaubühne noch zu der Zeit, als sie die ersten Male überhaupt in Deutschland Fuß zu fassen schien; ihr Stück damals hieß The Day Before the Last Day, und in ihm ging es - wie auch aktuell und jetzt in Planet B - um Zukunftsängste, und das alles (und so allgemein das alles klingen mag) verhandelte/ verhandelt sie auf eine für sie typisch komödiantische und extrem distanzierte Art. Bei Planet B arbeitete sie das Libretto kollegial mit Itai Reicher, einem ihrer Co-Autoren, aus:


"40 Millionen Jahre in der Zukunft: Eine der vielfältigen Humanoiden-Arten, die heute die Galaxien bevölkern, re-enactet den sagenumwobenen Mythos, wie ihre Vorfahren, die primitive Spezies Homo Sapiens, von dem kleinen Felsplaneten Erde verschwanden und zum Planeten B gelangten..." (Quelle: gorki.de)


Das [s.o.] ist dann die gedankliche Voraussetzung, worauf das Ronen-Reicher-Stück aufsattelt.

Aliens kommen ins Spiel und entscheiden über die konsequente Fortsetzung des dermaleinst von den Menschen "eingeläuteten Massenartensterbens", und in einer Reality TV-Show wird folglich entschieden, "welche Arten aussterben und welche zu den überlebenden 5% gehören" sollen, also...


"...konkurriert der Mensch mit Panda, Huhn, Ameise, Fuchs, Krokodil und Fledermaus in einem Rennen der Spezies um die Neubesiedelung der Erde. Wer hat die überzeugendsten evolutionären Schritte hinter sich? Wer das größte Unterhaltungspotential?" (Quelle: dto.)


Okay soweit?

*

Ja und wer spielte was (in alphabetischer Reihenfolge)?

Maryam Abu Khaled war der Panda, Niels Bormann war der Mensch, Jonas Dassler war die Fledermaus, Alexandra Sinelnikova war der Fuchs, Aysima Ergün war die Ameise, Dimitrij Schaad war sowohl das Krokodil als auch der durch die Reality TV-Show conferencierende Clown und Orit Nahmias war das Huhn.

Die Ameise siegte bei dem Casting, und der Mensch wurde schlussendlich auf Planet B geschossen, wo er als physisch ausschlachtbare Versuchsmasse für eine hochintelligente Neu-Spezies von Bienen zur Verfügung stehen würde.

Viel, viel (oftmals dümmliches) Gequatsche, aber unterhaltsam verpackt und perfekt gespielt und auch gesungen (Dassler!!!).

Mehr gibts nicht zu sagen.



Alexandra Sinelnikova, Aysima Ergün, Maryam Abu Khaled, Jonas Dassler und Orit Nahmias (v.l.n.r.) in Planet B am Maxim Gorki Theater Berlin | Foto (C) Stefano Di Buduo

Andre Sokolowski - 15. Juni 2023
ID 14251
PLANET B (Maxim Gorki Theater, 14.06.2023)
von Yael Ronen und Itai Reicher

Regie: Yael Ronen
Bühne: Wolfgang Menardi
Kostüme: Amit Epstein
Musik: Yaniv Fridel und Ofer Shabi
Video: Stefano di Buduo
Lichtdesign: Connor Dreibelbis und Wolfgang Menardi
Dramaturgie: Clara Probst und Irina Szodruch
Outside Eye: Yunus Ersoy
Mit: Maryam Abu Khaled, Niels Bormann, Jonas Dassler, Aysima Ergün, Orit Nahmias, Dimitrij Schaad und Alexandra Sinelnikova
UA war am 8. Juni 2023.
Weitere Termine: 8., 9.07.2023


Weitere Infos siehe auch: https://www.gorki.de


https://www.andre-sokolowski.de

Freie Szene

Neue Stücke

Premieren (an Staats- und Stadttheatern)

Rosinenpicken



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:



THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

BALLETT |
PERFORMANCE |
TANZTHEATER

CASTORFOPERN

DEBATTEN
& PERSONEN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

PREMIEREN-
KRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2024 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)