Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

Live-Stream

Aufwachen!

CORRECTIV ENTHÜLLT: RECHTSEXTREMER GEHEIMPLAN GEGEN DEUTSCHLAND


Bild: Mohamed Anwar

Bewertung:    



Die spektakulären Enthüllungen des investikativen Medienhauses CORRECTIV zu dem von ihm recherchierten und am 10. 1. veröffentlichten Geheimplan gegen Deutschland [s. URL unten] schlägt seit Tagen hohe Wellen. Bezug genommen wird zu einem "Treffen, von dem niemand erfahren sollte: AfD-Politiker, Neonazis und finanzstarke Unternehmer kamen im November 2023 in einem Hotel bei Potsdam zusammen. Sie planten nichts Geringeres als die Vertreibung von Millionen von Menschen aus Deutschland. "

Montag- und Dienstagabend gab es bereits gegen Rechts gerichtete Großdemonstrationen in Leipzig und Köln, weitere werden folgen.

Die kernige Aussage eines von der Tagesschau interviewten Kölner Demonstrationsteilnehmers ließ besonders aufhorchen und bringt es auf den Punkt, worum es eigentlich hier geht: Das Problem wäre(n) nicht die AfD, sondern die Wähler, sprich:

Sollten sich in absehbarer Zukunft keine demonstrativen Mehrheiten gegen Rechts mobilisieren lassen und/ oder die potenziellen Wähler, die mit dieser radikalen Rechten eigentlich nichts oder ziemlich wenig anzufangen wissen, an den Wahltagen gemütlich zuhause bleiben, sähe es erwartungsgemäß nicht gut für Deutschland und seine Demokratie aus; dann "Gute Nacht!"

Es bewegt sich also - endlich - was, und die Mehrheit der (nicht nur wahlberechtigten) Menschen in unserem Land steht diesen äußerst bedenklichen Liebäugelungen mit autokratischen, also demokratiefeindlichen Staatsmodellen ablehnend gegenüber.

Die akribischen Enthüllungen des auf dem sog. "Düsseldorfer Forum" im Potsdamer Landhaus Adlon durchdiskutierten Kampfbegriffs der sog. "Remigration" scheint das Fass zum Überlaufen gebracht zu haben. Im Bundestag ist heute eine aktuelle Stunde zum Thema "Demokratiefeinde und Vertreibungspläne" angesetzt...

Auch im Kultur- und Kunstbereich kommt es jetzt verstärkt zu mobilisierenden Initiativen:

Kay Voges, Intendant und Regisseur des Volkstheaters Wien, hat gestern Abend eine szenische Lesung zu dem besagten Geheimplan auf die Bühne des Berliner Ensembles gebracht - sie wurde zusätzlich als Livestream im Internet übertragen und kann seither auf Youtube nachgesehen und -gehört werden.

*

"In den hell erleuchteten Speisesaal eines Landhotels nahe Potsdam treten nach und nach gut zwei Dutzend Menschen. Manche sind Mitglied bei der AfD, ein führender Kopf der Identitären Bewegung ist dabei. Manche sind Burschenschafter, dazu Bürgertum und Mittelstand, Juristen, Politikerinnen, Unternehmer, Ärzte. Auch zwei CDU-Mitglieder sind dabei, Mitglieder der Werteunion.

Über die Mit-Betreiberin des Hotels wurde gerade erst ein ausführliches Porträt in der Zeit veröffentlicht, das ihre Nähe zu rechten Kreisen beschreibt.

Zwei Männer haben zu dem Termin eingeladen. Der eine ist Ende 60, er bewegt sich fast sein ganzes Leben in der rechtsextremen Szene: Gernot Mörig, ein ehemaliger Zahnarzt aus Düsseldorf. Der andere heißt Hans-Christian Limmer, ein namhafter Investor im Gastro-Bereich. Limmer hat die Backdiscounter-Kette
Backwerk groß gemacht, heute ist er Gesellschafter der Burgerkette Hans im Glück und beim Essenslieferant Pottsalat. Anders als Mörig ist Limmer nicht anwesend, er bleibt der reiche Mann im Hintergrund. Als CORRECTIV ihn vor dem Erscheinen dieses Textes dazu befragte, antwortete er: Er distanziere sich von den Inhalten des Treffens und habe bei der Planung 'auch keine Rolle gespielt'."

(Quelle: correctiv.org)


* *

Andreas Beck, Constanze Becker, Max Gindorff, Oliver Kraushaar, Veit Schubert und Laura Talenti treten als Hotelbedienstete auf und spielen mit verteilten Rollen das nach, was ihnen dort von Tagungsteilnehmern zu Ohren kam; Quellen sind die mittels einer raffinierten James-Bond-Armbanduhr und einer auf das Landhaus gerichteten Kamera mit Teleobjektiv (von einem nahe gelegenen Sauna-Schiff aus) abgefilmten/ -fotografierten und vor Ort belauschten Originalbelege dieses Treffens - die investikativen CORRECTIV-Leute hatten da ganze Arbeit geleistet; Hut ab!!

So gibt es Original-Aussagen des rechtsextremen österreichischen Aktivisten Martin Sellner, der das Konzept der sog. "Remigration" dahingehend zusammenfasst, dass es drei Zielgruppen der Migration geben sollte, die Deutschland zu verlassen hätten: Asylbewerber, Ausländer mit Bleiberecht und „nicht assimilierte Staatsbürger“ (also deutsche Staatsbürger mit Migrationshintergrund und deutschem Pass); man käme, wenn man alles zusammenzählen würde, auf zirka 25 Millionen Menschen, von denen man bis zu 2 Millionen in einen "Musterstaat in Afrika" "remigrieren" - also deportieren - könnte oder so.

Da gefriert einem schon das Blut in den Adern, wenn man sowas hört und liest.

* *

Packend gemachte Performance.

Und alles detailgetreu nachzulesen auf correctiv.org.



CORRECTIV ENTHÜLLT: RECHTSEXTREMER GEHEIMPLAN GEGEN DEUTSCHLAND - Max Gindorff, Andreas Beck, Veit Schubert, Constanze Becker und Oliver Kraushaar (v.l.n.r.) im Berliner Ensemble am 17. Januar 2023 | Foto (C) Kolja Zinngrebe

Andre Sokolowski - 18. Januar 2023
ID 14563
CORRECTIV ENTHÜLLT: RECHTSEXTREMER GEHEIMPLAN GEGEN DEUTSCHLAND (Berliner Ensemble, 17.01.2024)
Text: Lolita Lax, Jean Peters und Kay Voges
Szenische Einrichtung: Kay Voges
Video: Max Hammel
Kamera: Ulrike Schild
Live-Schnitt: Jan Isaak Voges
Kostüme: Mona Ulrich
Mit: Andreas Beck, Constanze Becker, Max Gindorff, Oliver Kraushaar, Veit Schubert und Laura Talenti
Entstanden als Koproduktion von CORRECTIV mit dem Volkstheater Wien und dem Berliner Ensemble
Live-Stream v. 17. Januar 2024


Link zur CORRECTIV-Enthüllung v. 10.01.2024

Link zum Live-Stream v. 17.01.2024 - auf Youtube


https://www.andre-sokolowski.de

Freie Szene

Livestreams

Neue Stücke

Premieren (an Staats- und Stadttheatern)



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:



THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

BALLETT |
PERFORMANCE |
TANZTHEATER

CASTORFOPERN

DEBATTEN
& PERSONEN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

PREMIEREN-
KRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2024 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)