Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

Tanztheater

Sprachlose und

sprachbegabte

Körper



Figures of Speech mit dem Alonzo King Lines Ballet | Foto © R J Muna

Bewertung:    



Konzentriert spannen und strecken die Tänzer sich, um plötzlich in sich zusammenzufallen. Wie ein kleines Paket werden sie von einem Partner sogleich emporgehoben und davongetragen. Stets wechselnde, langgliedrige Körper der Tänzer formen dynamisch ungewöhnliche Figuren. Sie sprechen zu ihren Bewegungen laut und rhythmisch fremdartige Verse, die an Kulturen längst vergangener Zeiten erinnern. Das renommierte Ensemble des Alonzo King Lines Ballet aus San Francisco gastierte mit zwei Choreografien am Theater Bonn:

In dem ersten Stück Art Songs vom Compagnie-Gründer und Leiter Alonzo King werden in wechselnden Besetzungen Duette getanzt. Dazu erklingen ernst-melancholische Barock-Arien von Bach und Purcell von Band, die von der israelischen Mezzosopranistin Maya Lahyani eingesungen wurden. Es sind langsame, schneidige Bewegungen, in denen Zweierbeziehungen temporeich, genuss- und teilweise auch schmerzvoll ausgelotet werden. Es werden nur Auszüge in Bonn gezeigt.

Ein Schwerpunkt des Abends liegt auf dem deutlich längeren, zweiten Stück. Alonzo King erarbeitete Figures of Speech zusammen mit dem New Yorker Poeten und Aktivisten Bob Holman. Die Choreographie beklagt die Vergänglichkeit von Sprache.

Insbesondere in ländlichen Gegenden sterben mit den älteren Generationen über Jahrhunderte gepflegte Dialekte, Mundarten und ähnliche Sprachvarietäten. Über Jahrtausende haben Sprecher bei ihrer Suche nach Klarheit und Ausdruck neue Grammatiken und Wörter erschaffen. Das Alonzo King Lines Ballet begibt sich auf eine eindrucksvolle tänzerische und sprachliche Entdeckungsreise. Dabei werden Musikalität und Rhythmik aussterbender Sprachen kreativ als tänzerischer Impulsgeber gefeiert.

Zu Musik von A. MacSween wird indigene Lyrik eingespielt. Teils sprechen die Ensemblemitglieder jedoch auch selbst Verse zu ihren Bewegungen. Fremdartige Laute erinnern an frühere Ureinwohner und Kulturkreise. Klang, Melodie und Rhythmik gehen in Bewegungen über. Die Compagnie-Mitglieder schreiben mit ihren wirbelnden Körpern rätselhaft-eindrückliche Figuren und Linien. Solo-Auftritte und Ensemble-Szenen wechseln sich ab. Gegen Ende formen die Ensemble-Mitglieder nebeneinander aufgereiht und ineinander verhakt Figuren. Mit ihren eingefrorenen Gesten erinnern sie an geheimnisvolle Schriftzüge. Die künstlerisch außergewöhnliche Untersuchung des Sprachensterbens bewegt trotz kleiner Längen mit einer teils doch global verständlichen Bewegungssprache.




Figures of Speech mit dem Alonzo King Lines Ballet | Foto © Chris Hardy

Ansgar Skoda - 1. Juni 2019 (2)
ID 11454
ALONZO KING LINES BALLET (Oper Bonn, 29.05.2019)

Art Songs (Auszüge)

Choreografie: Alonzo King
Lichtdesign: James F. Ingalis
Kostüme: Robert Rosenwasser
Uraufführung im Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco war am 6. November 2016.

Figures of Speech
Choreografie: Alonzo King
Lichtdesign: David Finn
Video: David Finn und David Murakami
Kostüme: Robert Rosenwasser
Sound: Philip Perkins
Uraufführung im Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco war am 4. Mai 2017.

Mit: Adji Cissoko, Madeline DeVries, Illaria Guerra, Maya Harr, Ashley Mayeux; Robb Beresford, Shauib Elhassan, James Gowan, Babatunji, Michael Montgomery und Jeffrey van Sciver

Gastspiel des Alonzo King Lines Ballet


Weitere Infos siehe auch: https://linesballet.org/


Post an Ansgar Skoda

skoda-webservice.de

Ballett | Tanz

Premierenkritiken



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:







THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

BALLETT | PERFORMANCE | TANZ

CASTORFOPERN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

TANZ IM AUGUST

THEMEN

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2019 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de