Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

Stream

Martha Argerich eroberte "Das blaue

Wunder", den neu restaurierten

Flügel der Symphoniker Hamburg

mit Maurice Ravels Konzert für Klavier Nr. 1 G-Dur

Bewertung:    



Martha Argerich war vor paar Tagen in der Laeiszhalle, um dort "Das blaue Wunder", den neu restaurierten Flügel der Symphoniker Hamburg mit Ravels G-Dur-Klavierkonzert auszuprobieren - scheinbar kam sie wunderbar mit ihm zurecht, und es bereitete ihr, wie man in dem Video-Stream jetzt sehen konnte, spielerische Freude.



"Das blaue Wunder", der neu restaurierte Flügel der Symphoniker Hamburg | Screenshot des Video-Streams v. 19.02.2021 auf symphonikerhamburg.de


"Markant ist die offenporige Mattierung im Dunkelblau der Symphoniker. Der 1925 in Hamburg gebaute Steinway-Flügel (D 246986) wurde von der Klangmanufaktur Hamburg speziell für die Symphoniker in der Laeiszhalle restauriert. Intendant Daniel Kühnel erklärt: 'Wir haben nach einem perfekt für die Laeiszhalle passenden Instrument gesucht, das flexibel genug für verschiedenste Spielweisen ist. Es ist gelungen. Diesen warmen, gesanglichen Klang gibt es jetzt nur in der Laeiszhalle und nur mit uns. So werden unsere Konzerte noch einzigartigere Erlebnisse. Eine unserer Lehren aus der Corona-Zeit ist: Nie beliebig sein!'"

(Quelle: Symphoniker Hamburg)

*

Die weltberühmte Pianistin ist sowohl mit Sylvain Cambreling, dem Chefdirigenten des Orchesters, als auch mit dem Intendanten Daniel Kühnel freundschaftlich verbunden, was gewiss dann auch ein "ziehpferdiger" Grund gewesen war, weswegen sie jetzt ausgerechnet in der Laeiszhalle (statt in der Elbphilharmonie) - trotz dieses furchtbar lang anhaltenden Kulturlockdowns landauf, landab - kurz mal Station machte; hier, also in der Laeiszhalle, findet/ fand schließlich auch seit nunmehr zwei, drei Jahren ihr kammermusikalisches "Martha Argerich Festival" - Musizieren unter Freunden - statt. Ja und man kann nur hoffen, dass die nächste Ausgabe im Frühsommer wieder über die Bühne gehen wird!



Martha Argerich spielt Ravels Klavierkonzert G-Dur in der Laeiszhalle Hamburg | Screenshot des Video-Streams v. 19.02.2021 auf symphonikerhamburg.de


Andre Sokolowski - 20. Februar 2021 (2)
ID 12763
SYMPHONIKER HAMBURG (Laeiszhalle, 19.02.2021)
Maurice Ravel: Le Tombeau de Couperin
Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 8 F-Dur op. 93
Maurice Ravel: Klavierkonzert Nr. 1 G-Dur
Martha Argerich, Klavier
Symphoniker Hamburg
Dirigent: Sylvain Cambreling
Video-Stream auf symphonikerhamburg.de v. 19.02.2021


Weitere Infos siehe auch: https://www.symphonikerhamburg.de/


http://www.andre-sokolowski.de

Konzerte (vor Ort)

Live-Streams

Musiktheater (vor Ort)



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:





MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

BAYREUTHER FESTSPIELE

CASTORFOPERN

CD / DVD

INTERVIEWS

KONZERTKRITIKEN

LEUTE MIT MUSIK

LIVE-STREAMS |
ONLINE

MUSIKFEST BERLIN

NEUE MUSIK

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

YOUNG EURO CLASSIC


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2021 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de