Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

Live-Stream

Claudia Herr (Sopran) und Martin Schneuing (Klavier) offerierten UNERHÖRTE MUSIK

aus dem BKA Theater in Berlin


Claudia Herr mit UNERHÖRTER MUSIK im BKA Theater | Screenshot des Live-Streams v. 21.04.2020 auf YouTube

Bewertung:    



Die privat betriebene Berliner Kabarett Anstalt (auch BKA Theater) gibt es seit den 1980ern, ihr Hauptsitz ist am Kreuzberger Mehringdamm 34. Hier nahmen [lt. Wikipedia] "die anfänglichen Eigenproduktionen mit der Zeit zugunsten von Gastspielen von Künstlern wie Susanne Betancor, Georgette Dee und Michael Mittermeier ab. Das Berliner Duo Rosenstolz präsentierte hier 1991 seine erste CD und Künstler wie Erwin Grosche oder Die angefahrenen Schulkinder standen hier wiederholt auf der Bühne. Stammkünstler, die regelmäßig ihre neuesten Produktionen im BKA-Theater präsentieren, sind unter anderem Ades Zabel, Bob Schneider und Biggy van Blond." Die Pallette der Veranstaltungen reicht vom Musical über die Comedy bis zum Chanson oder die Travestie; man kann dort wunderbaren, professionell gemachten Trash erleben...

Und:

Sie stellt ihr Theater für sogenannte UNERHÖRTE MUSIK, einer spektakulären und einzigartigen Berliner Reihe mit zeitgenössischen Kompositionen, zur Verfügung. Allwöchentlich, immer dienstags, musizieren und singen namhafte SolistInnen in kammermusikalischen Besetzungen dortselbst - - und weil Corona uns die allgemeine Vorfreude auf ein speziell von uns zu besuchendes Live-Konzert total verhageln tat, konnten wir (wenigstens) per Live-Stream an dem aktuellen "unerhörten" Hype am Rechner sowie unter Kopfhörern alternativ teilnehmen.



Claudia Herr (re.) und Martin Schneuing mit UNERHÖRTER MUSIK im BKA Theater | Screenshot des Live-Streams v. 21.04.2020 auf YouTube

*

Das 75-minütige und kräftezehrende Programm bestand aus Werken von Juliane Klein, Ralf Hoyer, Aribert Reimann, Gabriel Iranyi, Mayako Kubo und Samuel Tramin.

Das hochartifizielle gesangliche Können von Claudia Herr ist uns seit Jahren schon vertraut; in den von Steffen Kühn gegründeten und ausgerichteten sog. HOFKLANG-Reihen für Neue Musik [von uns seit 2014 redaktionell wahrgenommen] tritt sie regelmäßig auf und gilt seither ganz eigentlich als jeweiliger Haupt-Hype der Events - also, was das betrifft, wussten wir zugenüge, was uns mit der Herr nunmehr im BKA erwartete.

Mein Favorit, ganz eindeutig, ihr Solo-Vortrag (also ohne Instrumentalbegleitung) der fünf Reimann-Lieder aus dessem Zyklus Eingedunkelt nach Texten Paul Celans: "Wirfst du den beschrifteten Ankerstein aus", "Deutlich, weithin", "Über die Köpfe hinweg", "Vom Hochseil herabgezwungen" und "Füll die Ödnis". / Wie sie diese minimalistischen Vokaljuwele mitunter von der höchsten Sopran- bis in die tiefste Altlage zu manövrieren versteht, mit welch grandioser Textverständlichkeit und sinnlicher Verausgabung - Hut ab, gnädige Frau!!!!!

Und Martin Schneuing stellte auf ganz unmissverständliche Art und Weise unter Beweis, was er "rein pianistisch" kann - mit "Walzer", "Die Berliner Luft" und "Eine Mauer, für die linke Hand" aus dem Berlinischen Tagebuch von Mayako Kubo!




Martin Schneuing mit UNERHÖRTER MUSIK im BKA Theater | Screenshot des Live-Streams v. 21.04.2020 auf YouTube


* *

Alles in Allem:

Zwingend gut, total authentisch.


Andre Sokolowski - 22. April 2020
ID 12178
UNERHÖRTE MUSIK (BKA Theater Hauptstadtstudio, 21.04.2020)
Juliane Klein: 3 Lieder nach Klopstock (2004)
Ralf Hoyer: 5 Lieder aus Eine Messe für Federico (1987)
Aribert Reimann: 5 Lieder aus Eingedunkelt - Neun Gedichte von Paul Celan (1992) für Alt solo
Gabriel Iranyi: Vier Dischereit-Lieder (2016)
Mayako Kubo: 3 Klavierstücke aus dem Berlinischen Tagebuch (1989)
Samuel Tramin: Tigermann" und "The Lady at the KaDeWe" aus Die Kriminellen der Frau A. (nach Texten von Tanja Langer)
Claudia Herr, Mezzosopran
Martin Schneuing, Klavier
Live-Stream v. 21. April 2020


Weitere Infos siehe auch: http://www.unerhoerte-musik.de/


http://www.andre-sokolowski.de

Neue Musik

Konzertkritiken

Live-Stream

Neue Musik



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:









MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

BEETHOVEN 250

CASTORFOPERN

CD / DVD

INTERVIEWS

KONZERTKRITIKEN

LIVE-STREAMS |
ONLINE-PREMIEREN

LEUTE MIT MUSIK

NEUE MUSIK

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2020 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de