Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

Live-Stream

Johannespassion

als Geisterkonzert



Bach Collegium Japan | (C) Marco Borggreve

Bewertung:    



Zu Ostern und die Wochen kurz davor werden die beiden Bach-Passionen überall im Land sowohl von international wie national gestand'nen Profis wie auch von zig "Laienchören" (die natürlich, falls sie schon mal eine von den Bach-Passionen singen, ganz und gar dann nicht als "Laienchöre" abqualifiziert sein dürften!) aufgeführt; es ist die allgemeine Hohe-Zeit zur Darreichung dieser zwei Werke. Und für alle (ausnahmslos dann ALLE!!), die sie zufälligerweise jetzt gerade, oder auch von mir aus etwas später, aufzuführ'n gedachten, war mit einem Male Pumpe aus und Schluss!

Corona bringt gerade das gesamte kulturelle Leben, was halt immer oder meistens öffentlich und unter der gewollten Großbeteiligung von vielem, vielem Publikum erfolgte, völlig zum Erliegen. Ja und keiner weiß derzeit, wann "es" dann endlich wieder weg ist, wann "es" sich in Gottes Namen endlich wieder weit, weit weg von uns in Luft auflöste und wir endlich wieder unsre Freiheit hätten.

Und mit sog. Live-Streams sorgt der eine oder andere Veranstalter - in diesen beispiellosen schweren Zeiten - für ein bisschen kulturelle Abhilfe. Das heißt, im ganz konkreten Fall der Fälle wird ein (ursprünglich mit Publikum geplantes) klassisches Konzert mit Kameras und Mikrofonen sozusagen eingefangen, und die jeweils Ausführenden (ohne Publikum, also im leeren Saal) gelangen übers Internet zu Ihnen und zu mir nachhause; und Sie als wie ich könnten sich Kopfhörer zur Ton- und Klangverstärkung aufsetzen und die Beteiligten, kaum anders wie bei einer Fernsehübertragung eines klassischen Konzertes, auf dem Rechner vor sich sehen; auch ein Gläschen Rotwein und paar kleine Häppchen passten während dieses Live-Streams wohl ganz gut, und keiner würde was gegen mein/Ihr Geschlürfe und Geschmatze währenddessen einzuwenden haben...

*

Auf philharmonie.tv, der hausinternen Internet-Plattform der Kölner Philharmonie, konnte man gestern zwischen 18 und 20 Uhr Bachs Johannes-Passion mit dem in puncto historische Aufführungspraxis geschulten und geübten Bach Collegium Japan, einem in seiner Klasse weltbekannten und -berühmten Vorzeigeensemble, live erleben; der bei Koopman und bei Kee in Amsterdam studiert habende Organist und Cembalist Masaaki Suzuki (66) gründete die aus ChoristInnen und InstrumentalistInnen bestehende Misch-Company vor über 30 Jahren.

Es war anrührend und intensiv, der Bach-Musik zu lauschen und die Sänger sowie Musiker bei ihren Darreichungen (meist in Nahaufnahme) zuzusehen - ganz zuvörderst müssen hier Aki Matsui (mit ihren Sopran-Arien) und James Gilchrist (als phänomenal-textverständlicher Evangelist) genannt werden.

Suzuki dirigierte forsch und drückte dabei ziemlich auf das Tempo.

Nach der kurzen Weile taten sich die Mitwirkenden vor der Kamera zu uns verbeugen, und am Schluss winkten sie ihrem Publikum, das sie nicht sehen und nicht hören konnten, etwas irritiert und irgendwie schon traurig (wie es schien) zum Abschied zu.

* *

Für alle eine eigentlich doch abwegige, weil den derzeitigen Umständen geschuldete, Erfahrung.





Andre Sokolowski - 16. März 2020
ID 12087
GEISTERKONZERT (Kölner Philharmonie, 15.03.2020)
J.S. Bach: Johannes-Passion BWV 245
Aki Matsui, Sopran
Damien Guillon, Alt
Zachary Wilder, Tenor
James Gilchrist, Tenor (Evangelist)
Christian Immler, Bass
Bach Collegium Japan
Dirigent: Masaaki Suzuki


Weitere Infos siehe auch: http://www.philharmonie.tv/


http://www.andre-sokolowski.de

Konzertkritiken

Live-Stream

Rosinenpicken



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:









MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

BEETHOVEN 250

CASTORFOPERN

CD / DVD

INTERVIEWS

KONZERTKRITIKEN

LIVE-STREAM

LEUTE MIT MUSIK

NEUE MUSIK

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2020 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de