Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

CD-Doppelkritik

Georg Poplutz

singt

Zwei aktuelle Alben mit Barockmusik


Bewertung:    



Die künstlerische Vielbeachtung und -beschäftigung des im sauerländischen Arnsberg geborenen lyrischen Tenors Georg Poplutz - einer besonders auf Barockmusik spezialisierten Sängerpersönlichkeit - spiegelt sich beispielsweise bei Inaugenscheinnahme des auf seiner HP ersichtlichen Terminkalenders wider. So wird er diesen November unter anderem mit Bachs h-Moll- und Mozarts c-Moll-Messe oder dem Händel'schen Messias in Leipzig, Berlin, Frankfurt als Gesangssolist zu hören sein; im Folgemonat ist er dann beim Weihnachtsoratorium (J.S. Bach) oder der Weihnachtshistorie von Heinrich Schütz in Zürich, Leipzig, Cosefeld und Dresden live erlebbar...

Poplutz ist jedoch "nicht nur" bevorzugt als Kantaten-, Oratorien- oder Bach-Sänger (Evangelist in den Passionen!!) eine international gefragte Autorität - auch mit Liederabenden machte und macht er regelmäßig auf sich aufmerksam; zu seinen Liedbegleitern zählen Hilko Dumno, Rudolf Lutz und (an der Orgel:) Jürgen Banholzer.

Auf zwei in diesem Sommer erschienene CDs mit dem Tenor soll nachstehend verwiesen sein:

*

Die erste der zwei Scheiben ist mit Das ist meine Freude betitelt, und in ihrem Booklet lässt uns Poplutz anfangs wissen, dass er sich den gleichlautenden Worten aus dem 73. Psalm aus ganzem Herzen anschlösse, "und nicht nur deshalb heißt diese CD auch so. Darüberhinaus ist es nun auch noch (m)eine Freude, dass wir Ihnen dieses Programm als CD vorlegen können, das Ihnen hoffentlich ebensolche Freude beim Hören macht wie uns beim Musizieren". Er und das aus sechs Musikerinnen und Musikern bestehende Johann-Rosenmüller-Ensemble (Leitung: Arno Paduch) präsentieren 13 Liebeslieder, Jubel- und Psalmgesänge aus dem 17. Jahrhundert, unter ihnen zehn Ersteinspielungen, von denen jene aus der Komponistenfeder von Johann Rosenmüller besonders schön und auffällig erscheinen - gleich zu Beginn das 14-minütige Aurora rosea semper rutilans (!), und am Schluss dieser CD ihr titelgebendes Das ist meine Freude mit einer Spieldauer von 4 Minuten und 16 Sekunden. In diesem aufführungszeitlichen Rahmen (zwischen 3 und 5 Minuten) stehen dann auch die Kompositionen von Nicolò Corradini, Allessandro Grandi, Benedetto Reggio, Thomas Selle, Christoph Bernhard und Claudio Monteverdi (Nigra sum).

Außer Monteverdis eingestreutem Mega-Hit aus dessen Marienvesper dürften die Namen und Werke der anderen Komponisten (gewiss auch der von Nikolaus Adam Strungk mit seinem 12-minütigrn Laudate Pueri als "Mittelpunkt" dieser CD) den wenigsten Hörern bekannt oder geläufig sein. Entdeckungen also auf ganzer Linie!



Der Tenor Georg Poplutz | Foto (C) B. Eisel

* *

Die zweite Scheibe trägt die Doppelüberschrift Ich bin mit Gott vergnügt - Zuversichtlich durch die Zeiten, und auf ihr ist Georg Poplutz mit fünf Liedern aus diversen Werksammlungen von J.S. Bach (Schemellis Musicalisches Gesangbuch und Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach), einer Arie von Christoph Bernhard (aus dessen Geistlichen Harmonien) und dem Geistlichen Konzert Jauchzet dem Herren alle Welt von Nicolaus Bruhns zu hören. Im Mittelpunkt dieser Aufnahme mit ihm und dem Telemann-Ensemble Frankfurt (Leitung: Andreas Köhls) stehen allerdings die beiden Solo-Kantaten Ich weiß, dass mein Erlöser lebt TWV 1:877 von Georg Friedrich Telemann und Meine Seele rühmet und preist vom etwas weniger bekannten Georg Melchior Hoffmann (1679-1715). Die mitwirkende Cellistin Petra Köhs beschreibt und erklärt die Programm-Zusammenstellung dieser CD so:


"Als nach dem ersten 'Corona-Lockdown' die Feier von 'Präsenz'-Gottesdiensten, wie sie seitdem genannt werden, wieder möglich geworden war und es aber absehbar blieb, dass Gemeindegesang wegen der Infektionsgefahr für längere Zeit entfallen muss, bot die Darbietung von ausschließlich solistisch auszuführenden Vokalmusiken die einzige Option, diese Gottesdienste gesanglich zu bereichern. In intensiver musikalischer Zusammenarbeit von dem in Frankfurt am Main lebenden Sänger Georg Poplutz und Andreas Köhs als Kantor der Frankfurter Dreikönigsgemeinde kam so eine Folge von Solokantaten mit instrumentalen Kleinstbesetzungen in der Dreikönigskirche zur Aufführung, die sich dankbaren Zuspruchs erfreute und die eine anhaltende Begeisterung für diese weithin unbekannten Kompositionen hervorrief."


Auch als unmittelbare und logische Folge der obig gemeinten Konzerte ist die "nachbereitete" Produktion der vorliegenden CD sicherlich zu verstehen.

Und in der Tat: Lauschte wer ihr die eine Stunde, hätte er so eine Ahnung davon, ob oder wie man "zuversichtlich durch die Zeiten" durch bloßes Hören himmlischster Musik gelangen könnte - wären da nicht diese andauernden Schreckensmeldungen aus dem nicht enden wollenden Krieg in der Ukraine, die die schönste Illusion so permanent zunichte machten; und dabei ist dieser Krieg letztendlich "nur" einer von zig anderen, die sich um uns herum ereignen und/ oder ereigneten.
Andre Sokolowski - 4. November 2022
ID 13895
Das ist meine Freude
Liebeslieder, Jubel- und Psalmgesang im 17. Jahrhundert

Georg Poplutz, Tenor
Johann Rosenmüller Ensemble:
- Arno Paduch (Zink & Leitung)
- Volker Mühlberg (Violine)
- Uwe Haase (Bassposaune)
- Matthias Müller (Violone, Viola da Gamba, Lirone)
Johannes Vogt (Chitarrone)
Jürgen Banholzer (Orgel)
© 2022 cpo
cpo 555 362-2

Ich bin mit Gott vergnügt - Zuversichtlich durch die Zeiten
Kantaten

Georg Poplutz, Tenor
Telemann-Ensemble Frankfurt:
- Kerstin Fahr (Flöte)
- Shogo Fujii (Oboe)
- Barbara Hefele (Violine I)
- Sophie Müller (Violine II)
- Petra Köhs (Violoncello)
- Andreas Köhs (Orgel)
© 2022 spektral
SRL 4-22192


Weitere Infos siehe auch: https://georgpoplutz.de/


https://www.andre-sokolowski.de

CD-Kritiken

Konzertkritiken

Opernkritiken



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:











MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

BAYREUTHER FESTSPIELE

CASTORFOPERN

CD / DVD

INTERVIEWS

KONZERTKRITIKEN

LEUTE MIT MUSIK

LIVE-STREAMS |
ONLINE

NEUE MUSIK

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2022 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de