Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

CD-Kurzkritik

Weltpremieren





Bewertung:    



Eine ungewöhnliche Zusammenstellung: Johann Sebastian Bach, Paul Hindemith, Schubert – nein, nicht Franz, sondern Heinz, der 1908 in Dessau zur Welt kam und nur 37 Jahre alt wurde, sowie zwei weitere wenig bekannte Komponisten aus der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts, der aus dem Baltikum stammende Eduard Erdmann und der in Breslau geborene und im Zweiten Weltkrieg in Italien gefallene Edmund von Borck. Möglich macht sie der junge Geiger Lucas Brunnert, der Werke für Solo-Violine auf einer CD des kleinen Labels Aldilà Records [unter dem Titel Gateway Into The Beyond] präsentiert.

Die Stücke von Erdmann, von Borck und Schubert wurden hier zum ersten Mal aufgezeichnet. Sie sind nicht nur echte Entdeckungen, sondern widerlegen auch das gängige Vorurteil, dass neue (in Wahrheit: gar nicht mehr so neue) Musik, zumal wenn sie sich von der Tonalität entfernt, „schwierig“ sei. Das gilt umso mehr für Heinz Schuberts eher konservative, überdeutlich Bach verpflichtete Phantasie für Geige allein von 1943. Brunnert empfindet die Bewegung, die strukturelle Logik dieser Musik so emphatisch nach, dass auch die avancierteren Kompositionen erstaunlich mühelos nachvollzogen werden können, ja geradezu eingängig erscheinen. Am interessantesten wirkt die Sonate für Violine allein von Eduard Erdmann, die mit Abstand längste unter den drei Premieren. Wenn der Komponist in deren zweitem Satz vorschreibt "Einfach wie eine Volksweise", so steht das keineswegs im Gegensatz zur Überschreitung der Dur-Moll-Tonalität.



Thomas Rothschild – 3. Juli 2020
ID 12334
Label-Link zur CD mit Lucas Brunnert


Post an Dr. Thomas Rothschild

CD

ROTHSCHILDS KOLUMNEN



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:







MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

BEETHOVEN 250

CASTORFOPERN

CD / DVD

INTERVIEWS

KONZERTKRITIKEN

LIVE-STREAMS |
ONLINE-PREMIEREN

LEUTE MIT MUSIK

NEUE MUSIK

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2020 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de