Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

CD-Kritik

Trio mit

Prominenz





Bewertung:    



Es mag ungerecht sein, aber Kontrabassisten stehen nicht im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Jazzenthusiasten kennen natürlich ihre Namen von Charles Mingus bis Oscar Pettiford, von Ron Carter bis Charlie Haden, von Niels-Henning Ørsted Pedersen bis Eberhard Weber. Aber einer breiteren Öffentlichkeit, die wenigstens ein paar Pianisten, Trompeter oder Saxophonisten nennen kann, gilt der Kontrabass immer noch als Begleitinstrument. Zu Unrecht.

Martin Wind, Jahrgang 1968, zählt zum festen Bestand der aktuellen deutschen Kontrabassisten. Mit dem um eine Generation älteren Gitarristen Philip Catherine und dem um eineinhalb Generationen älteren Flügelhornisten Ack van Rooyen bildet er ein Trio, das sich über einen Mangel an Prominenz nicht beklagen kann. Was die drei unter dem Titel White Noise – auf gut Deutsch: Weißes Rauschen – vorlegen, besticht durch die Einzelleistungen der drei Spitzenmusiker ebenso wie durch deren Zusammenspiel nach einer Solo-Introduktion des Bassisten im ersten Stück Canter. Wind und van Rooyen haben die Hälfte der Kompositionen beigesteuert, die übrigen vier stammen von Kenny Wheeler, Cole Porter, Jimmy Van Heusen und Jule Styne. Man höre sich Winds Titel "The Dream" an, über dessen Thema der Komponist, Catherine und van Rooyen tatsächlich zu träumen scheinen. Überhaupt liegen ihnen besinnliche Töne und Phrasen mehr als Tempo und Drive, obwohl auch die, etwa in Cole Porters Standard "Everything I Love", nicht zu kurz kommen.



Thomas Rothschild – 28. August 2020
ID 12419
CD-Link zu Martin Wind


Post an Dr. Thomas Rothschild

CD

ROTHSCHILDS KOLUMNEN



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



 


MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

BEETHOVEN 250

CASTORFOPERN

CD / DVD

INTERVIEWS

KONZERTKRITIKEN

LEUTE MIT MUSIK

LIVE-STREAMS

MUSIKFEST BERLIN

NEUE MUSIK

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2020 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de