Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

CD-Kritik

Fieber





Bewertung:    



Kennen Sie John Davenport und Eddie Cooley? Nein? Aber Sie kennen mit großer Wahrscheinlichkeit den Song "Fever", der von diesen beiden stammt, wobei John Davenport das Pseudonym des produktiven Otis Blackwell war. Es dürfte einer der am häufigsten in Filmen verwendeten Hintergrundssongs sein. Zwar hat, neben zahlreichen anderen Interpreten, auch Elvis Presley "Fever" aufgenommen, aber am bekanntesten ist die Version von Peggy Lee aus dem Jahr 1958.

Peggy Lee balancierte wie keine Zweite auf dem schmalen Grat zwischen Jazz und Schlager, zwischen "I’ve Got You Under My Skin" und dem Pseudoflameco "The Gypsy With Fire In His Shoes" von Peggy Lee mit Laurindo Almeida. Ihre Phrasierung steht meist in der Tradition des Swing, aber sie improvisiert kaum, bleibt eng an der Melodie, ohne sie durch Verzierungen oder gar Scat zu erweitern. Für den Jazzcharakter ihrer Aufnahmen sorgen maßgeblich die genialen Arrangements der Begleitensembles. Auf der jetzt als CD erschienenen LP All Aglow Again! von 1960, deren 12 Titel um 17 Bonustracks ergänzt werden, sind es, unter anderem, die Orchester von Quincey Jones und Nelson Riddle, die einen unübertrefflichen Big Band-Sound beisteuern. Unter den Solisten befinden sich Größen wie Frank Rosolino, Benny Carter, Barney Kessel und Shelly Manne.

Das Repertoire changiert zwischen Balladen, Blues, Latin Pop und Rhythm’n‘Blues. Den Abschluss bildet einer der suggestivsten Film-Hits, "As Time Goes By" aus Casablanca, dem Peggy Lee ihre ganz eigene Note verleiht. Zwischen "Fever" und Sam’s Song trifft man auf so unterschiedliches Material wie das spaßige "Mañana" von 1948, von dem es auch eine deutsche Fassung und entsprechende Parodien gab, "Hallelujah, I Love Him [statt Her] So" von Ray Charles, "Johnny Guitar" und die "Golden Earrings", deren schmalzige Variante Karel Gott nachgeliefert hat, oder den Standard "The Lady Is A Tramp".



Thomas Rothschild – 1. März 2021
ID 12775
Link zur CD mit Peggy Lee


Post an Dr. Thomas Rothschild

CD-Kritiken

ROTHSCHILDS KOLUMNEN



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:





MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

BEETHOVEN 250

CASTORFOPERN

CD / DVD

INTERVIEWS

KONZERTKRITIKEN

LEUTE MIT MUSIK

LIVE-STREAMS |
ONLINE

NEUE MUSIK

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2021 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de