Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

CD-Kritik

Rendezvous

der Giganten





Bewertung:    



1957 trafen zwei Giganten des modernen Jazz auf einander: Thelonious Monk und Gerry Mulligan. Sie nahmen in einem New Yorker Studio vier Kompositionen von Thelonious Monk auf, darunter zwei seiner bekanntesten, "Round Midnight" und "Straight, No Chaser, Decidedly", eine Bearbeitung von Charlie Shavers’ "Undecided" durch Gerry Mulligan und "Sweet And Lovely" von Gus Arnheim, Jules LeMare und Harry Tobias. Zur Seite standen ihnen Wilbur Ware am Bass und Shadow Wilson am Schlagzeug, von der Tontechnik, außer bei den Bass-Soli, etwas stiefmütterlich behandelt. Der besondere Reiz dieser Begegnung liegt im Kontrast zwischen Monks unverwechselbaren Akkorden, die ihn zu einem der interessantesten Pianisten des Jazz gemacht haben, und dem linearen, dynamisch durchweg in der Mittellage verweilenden Saxophon Mulligans. Zu Recht weist der bekannte Jazzproduzent Orrin Keepnews in seinem Begleittext von 1957 darauf hin, dass mit dem zehn Jahre jüngeren Gerry Mulligan jene Richtung, die man „Cool“ genannt hat, unüberhörbar auf Monks noch ganz dem Bebop verpflichtetes Spiel stößt.

Ein Leckerbissen für Jazzfans ist die Zugabe gegenüber der ursprünglichen LP: Von drei Titeln wurden auf der aktuellen CD alternative Aufnahmen hinzugefügt. Sie ermöglichen das Studium der zum Teil nur geringfügigen Abweichungen bei Improvisationen. Hier wird deutlich, was den Jazz von durchkomponierter Musik unterscheidet. Außerdem enthält die CD Mulligan Meets Monk als Bonus und als längsten Track ein beim Newport Jazz Festival 1955 live aufgenommenes Stück von Charlie Parker, "Now’s The Time", bei dem zu Monk und Mulligan Miles Davis, Zoot Sims, Percy Heath und Connie Kay hinzukommen. Leider ist die technische Qualität dieses Mitschnitts so mangelhaft, dass er eher als Dokument denn als musikalischer Genuss wahrgenommen werden muss.



Thomas Rothschild – 11. März 2021
ID 12804
Link zur CD Mulligan Meets Monk


Post an Dr. Thomas Rothschild

CD-Kritiken

ROTHSCHILDS KOLUMNEN



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:





MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

BEETHOVEN 250

CASTORFOPERN

CD / DVD

INTERVIEWS

KONZERTKRITIKEN

LEUTE MIT MUSIK

LIVE-STREAMS |
ONLINE

NEUE MUSIK

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2021 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de