Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

CD-Kritik

Quetschn

und Klampfe





Bewertung:    



Der herablassende Blick auf das Akkordeon ist Ausdruck der Verachtung der Bourgeoisie für das „Volk“, das sie „einfach“ nennt. Wer sich kein Klavier leisten konnte und dafür in seiner Mietwohnung keinen Platz hatte, nahm zum transportablen Harmonieinstrument Zuflucht, auf dem man mehrstimmige Melodien und Begleitakkorde spielen konnte. Die Ziehharmonika gehört ins Umfeld von Nelke, Plastiktischtuch und 1. Mai.

Mit dem Blick hinaus über die Grenzen und namentlich auf Astor Piazzolla, dem Erneuerer des Bandoneons, eines Verwandten der tastenlosen Knopfharmonika, hat sich die Einstellung zum ländlichen und proletarischen Akkordeon gewandelt. In seinem Schatten wurden auch Musiker wie Richard Galliano, Lydie Auvrey, Otto Lechner oder Jean Pacalet, der Begleiter von Barbara Thalheim, ernst genommen.

Das ECM-Label, das einen der interessantesten Bandoneonspieler, Dino Saluzzi, unter Vertrag hat, kümmert sich auch um den französischen Akkordeonisten Jean-Louis Matinier, der unter anderem als Begleiter von Juliette Gréco Erfolge gefeiert hat. Auf der CD Rivages ist er nun im Duo mit Kevin Seddiki zu hören. Der Franzose spielt die klassische Gitarre, die eine schlampige Terminologie „akustisch“ nennt – als wäre eine elektrisch verstärkte Gitarre nicht akustisch. Die Stimmungen der elf kurzen Stücke reichen vom tänzerisch Fröhlichen bis zur Melancholie. Das Material liefern "klassische“ Komponisten wie Gabriel Fauré und Robert Schumann, traditionelle Folklore oder die beiden Musiker selbst. Hinreißend klingt die eigenwillige Interpretation von Greensleeves, das – wohl fälschlicherweise – Heinrich VIII. zugeschrieben wird.

Mit Rivages fügt der ECM-Katalog den Aufnahmen von Gianluigi Trovesi und Gianni Coscia eine würdige Rehabilitation des Akkordeons und ein weiteres Exempel zugleich volkstümlicher und höchst anspruchsvoller Musik in kleiner Besetzung hinzu.



Thomas Rothschild – 28. Mai 2020
ID 12266
Link zur CD Rivages


Post an Dr. Thomas Rothschild

CD

ROTHSCHILDS KOLUMNEN



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:







MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

BEETHOVEN 250

CASTORFOPERN

CD / DVD

INTERVIEWS

KONZERTKRITIKEN

LIVE-STREAMS |
ONLINE-PREMIEREN

LEUTE MIT MUSIK

NEUE MUSIK

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2020 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de