Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

CD-Kritik

Norwegian Mood





Bewertung:    



Dass Manfred Eicher der bedeutendste und perfektionistischste Schallplattenproduzent seiner Generation weltweit ist, weiß, wer sich auch nur ein wenig auf dem Gebiet kundig gemacht hat. Aber er ist auch ein konkurrenzloser Scout. Wir verdanken ihm einige der aufregendsten Entdeckungen des vergangenen halben Jahrhunderts, namentlich aus der zuvor eher vernachlässigten Kultur Nordeuropas. Er zeichnet sich aus durch das, was man altmodisch Geschmack nennen mag und durch ein untrügliches Gespür für Qualität. Er ist für die Musik, was Siegfried Unseld oder Michael Krüger für die Literatur waren.

*

Zu Manfred Eichers Entdeckungen zählt auch der 1979 geborene Norweger Mathias Eick. Seine jüngste CD When we leave enthält sieben Titel mit einer Gesamtdauer von nur wenig mehr als einer halben Stunde, allesamt von einer betörenden, elegisch-süffigen Schönheit, ungeniert melodiös und offenkundig von der skandinavischen Folklore inspiriert. Sie bestechen durch ihren Sound, der hergestellt wird durch das dichte Zusammenspiel von Mathias Eick (tp, kb, voc), Håkon Aase (v, perc), Andreas Ulvo (p), Audun Erlien (b), Torstein Lofthus (dr), Helge Andreas Norbakken (dr, perc) und Stian Carstensen (pedal steel guitar). Diese Musik lässt keinen Raum für Aggression oder für egozentrische Eskapaden. Die Trompete des Bandleaders hat zwar einen spezifischen, gedämpften Klang, drängt sich aber nicht in den Vordergrund. Hier spreizen sich keine Solisten, die durch Ausdruck auf sich aufmerksam machen wollen, sondern herrscht eher die Ästhetik eines kleinen, ausbalancierten Orchesters. Zusammen mit dem melancholischen Charakter der Kompositionen, die alle von Mathias Eick beigesteuert wurden, ergibt das die Suggestion von Wärme und Gemeinschaft.



Thomas Rothschild – 24. September 2021
ID 13164
https://www.mathiaseick.no


Post an Dr. Thomas Rothschild

CD

ROTHSCHILDS KOLUMNEN



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:





MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

CASTORFOPERN

CD / DVD

INTERVIEWS

KONZERTKRITIKEN

LEUTE MIT MUSIK

LIVE-STREAMS |
ONLINE

MUSIKFEST BERLIN

NEUE MUSIK

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2021 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de