Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

Konzertkritik

Zwei Klaviere

Lucas & Arthur Jussen und das Mozarteumorchester Salzburg


Bewertung:    



Es hat etwas von Hausmusik an sich, wie man sie aus Romanen oder aus Biographien des 19. Jahrhunderts kennt, wenn Geschwister mit einander vierhändig oder auf zwei Klavieren spielen. Wenn sie so aussehen wie die Schwestern Katia und Marielle Labèque, kommt noch ein visueller Reiz hinzu, und die beiden kokettieren auch damit.

Lucas & Arthur Jussen sind ein Brüderpaar aus den Niederlanden, das gemeinsam auftritt und den Effekt auskostet, den es verschenkte, wenn die zwei Pianisten getrennte Wege gingen. Im Ludwigsburger Forum am Schlosspark präsentierten sie das Konzert für zwei Klaviere und Orchester Nr. 1 E-Dur des 14jährigen (!) Felix Mendelssohn Bartholdy und machten deutlich, worin die besondere Qualität des Spiels auf zwei Klavieren besteht: im dialogischen Charakter, in der Kunst, mit der zwei Instrumente, die sich klanglich nicht unterscheiden, auf einander reagieren. Hinzu kommt, wortwörtlich im Hintergrund, der volle Klang des Orchesters. In Ludwigsburg war es das renommierte Mozarteumorchester Salzburg unter der Leitung seines gegenwärtigen Chefdirigenten, des Italieners Riccardo Minasi.

Vor Mendelssohns Klavierkonzert stand die stets effektvolle Symphonie classique von Sergej Prokofjew auf dem Programm und nach der Pause Mozarts Haffner-Sinfonie. Nun kann man davon ausgehen, dass die Mitglieder des Mozarteumorchesters dieses Werk, wenn man sie mitten in der Nacht aus dem Schlaf weckte, ohne zu zögern vortrügen. Es ist schwer zu definieren, wie es sich bei den diversen Dirigenten, mit denen das Orchester auftritt, unterscheidet. Ich hatte den Eindruck, dass der letzte Satz mit der unmissverständlichen Tempobezeichnung Presto noch ein wenig schneller gespielt wurde als sonst. Aber ich kann mich irren.




Lucas & Arthur Jussen | Foto (C) Marco Borggreve

Thomas Rothschild - 14. März 2022
ID 13517
MOZARTERUMORCHESTER SALZBURG (Forum am Schlosspark, 13.03.2022)
Sergej Prokofjew: Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 Symphonie classique
Felix Mendelssohn Bartholdy: Konzert für zwei Klaviere und Orchester E-Dur
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 35 D-Dur KV 385 Haffner
Lucas & Arthur Jussen, Klavier
Mozarteumorchester Salzburg
Dirigent: Riccardo Minasi


Weitere Infos siehe auch: https://www.mozarteumorchester.at/


Post an Dr. Thomas Rothschild

Konzerte

Neue Musik

Musiktheater

ROTHSCHILDS KOLUMNEN



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:











MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Rothschilds Kolumnen

BAYREUTHER FESTSPIELE

CASTORFOPERN

CD / DVD

INTERVIEWS

KONZERTKRITIKEN

LEUTE MIT MUSIK

LIVE-STREAMS |
ONLINE

NEUE MUSIK

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski



Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2022 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de