Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

TATORT

USB-Stick

mit Sex-

Video



Unter Wölfen-TATORT aus Ludwigshafen | Bild: SWR / Jacqueline Krause-Burberg

Bewertung:    



"Clubbetreiber Timur Kerala hielt sich für den aufgehenden Stern im Ludwigshafener Security-Geschäft. Doch noch bevor er den Platzhirsch Gerhard Arentzen aus dem Feld schlagen kann, wird Kerala ermordet. Lena Odenthal und Johanna Stern vermuten einen Konkurrenzkampf im Milieu.

Arentzen lässt sich von den Ereignissen nicht beeindrucken – weil staatliche Stellen immer mehr Sicherheitsaufgaben an private Dienstleister auslagern, hat er beste Verbindungen in die Politik und gibt sich unangreifbar. Wovon sich wiederum Lena Odenthal nicht beeindrucken lässt: Als Keralas Exfrau und ihre Tochter bedroht werden, ist Lena Odenthal gegen alle Ratschläge entschlossen, Arentzen zu überführen. Und gerät damit selbst in die Schusslinie."
(Quelle: daserste.de/tatort)

*

71 (!) mal hatte bereits Ulrike Folkerts (als unsere Lieblingskommissarin Lena Odenthal) in Ludwigshafen und Umgebung Kriminalfälle ermittelt, ja und als ihr noch Andreas Hoppe (als Kollege Kopper) dabei half, hatte die SWR-Serie eine noch intensivere und privatimere Extra- und Sonderqualität als jetzt, was freilich überhaupt nicht gegen Lisa Bitter (als der jetzigen Kollegin Stern) spricht, nein, um Gotteswillen nicht - denn immer war und ist es erstrangig das Drehbuch, was entscheidet, ob ein neuer TATORT sehenswert oder halt nicht so sehenswert (will sagen: scheiße) wäre...

Thomas Bohn hatte auf jeden Fall ein gutes Skript geliefert und zudem Regie bei Unter Wölfen geführt!!

Es ging also letztendlich "nur" um einen USB-Stick mit 'nem kompromittierenden Sex-Film, wo Nils Düwell (als rheinland-pfälzischer Innenminister) mit 'ner Sechszehnjährigen zu sehen war und womit selbiger vom Opfer [s. Plot oben] erpresst wurde, ja und weswegen der Erpresste sich die Türsteherhilfe von Thure Riefenstein (als rheinland-pfälzischer Türsteher-Marktführer Arentzen) erbat - kurzum: Der USB-Stick musste unverzüglichst als Beweismittel verschwinden, kost' es, was es wolle.

Lucy Loona (als das Opfer-Töchterchen) war im Besitz dieses Corpus delicti, das sie dann an Kommissarin Lena übergab und wegen dieser Übergabe von der Türsteher-Clique um Arentzen als Geisel entführt wurde - und Lena: nichts wie hin - - und dann erschießen die Ermittlerinnen diesen Arentzen und noch paar andere im Umfeld dieses kriminellen Schweins - - - und auch Max Tidof (als der Oberstaatsanwalt) hatte zuletzt dann keine Einwände mehr, dass das alles so gelaufen war, wie's lief.

Sehr spannend und - entlarvend.




Gerhard Arentzen (Thure Riefenstein, rechts) leitet seine Securityfirma, von einem alten Eisenbahnwaggon aus... | Bild: SWR / Jacqueline Krause-Burberg

Bobby King - 27. Dezember 2020
ID 12670
TATORT | Unter Wölfen
Buch und Regie: Thomas Bohn
Kamera: Cornelia Janssen
Musik: Hans Franek
Besetzung:
Lena Odenthal ... Ulrike Folkerts
Johanna Stern ... Lisa Bitter
Peter Becker ... Peter Espeloer
Edith Keller ... Annalena Schmidt
Oberstaatsanwalt Marquardt ... Max Tidof
Dr. Özcan ... Kailas Mahadevan
Gerhard Arentzen ... Thure Riefenstein
Daphne Kerala ... Annika Blendl
Tanja Kerala ... Lucy Loona
Dr. Theodor Lenglich ... Nils Düwell
Peter Berg ... Max Giermann
ARD-Erstausstrahlung: 26.12.2020


Weitere Infos siehe auch: http://www.daserste.de/tatort


Post an Bobby King

TATORT IM ERSTEN



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



 

FILM Inhalt:

Rothschilds Kolumnen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

DVD

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME |
FILME AUF NETFLIX

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2021 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de