Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Uraufführung

4. Mai 2014 - Thalia Theater Hamburg

TONIGHT: FRAKTUS

von und mit Studio Braun


(C) Thalia Theater Hamburg


Fraktus - ein fiktives Kapitel der Musikgeschichte, 2012 als Film gedreht, erzählt über das angebliche Comeback der 1980er Gruppe, vermeintliche Erfinder des Techno.

Jetzt wurde es im Thalia Theater Hamburg uraufgeführt. Wir bekamen noch kurzfristig Karten für den zweiten Tag. Die Mitglieder der Band sind Heinz Strunk, Rocko Schamoni und Jaques Palminger. Sie stehen auch für das Humorkollektiv Studio Braun, einigen Jüngeren bekannt durch die fingierten Telefonanrufe, dabei wurden die Anrufgerufenen auf harte Geduldsproben gestellt.

Jetzt muss ich aber zum Punkt kommen. Ich will ja nicht unhöflich sein, in dem Stück steckte viel Arbeit, aber... Dieser kunstvolle Dilletantismus, auf angeblich "Hamburger Niveau" gehoben, war geprägt von viel Geschrei und Witze über andere, meist übertrieben. Der Roader Dennis (Jorg Pohl), das unterste Glied der Hierarchie, führte allerdings auf rettende Weise durch die Show, er war der rote Faden und kommentierte zwischendrin wie aus dem Off das Geschehen.

Das Bühnenbild und die Technik waren herausragend, auch das Computerspiel Thema Drogen zuerst mittels Großprojektion, dann auf dem Theaterboden inszeniert - sehr gut!

Die Kostüme machten auf jeden Fall was her, groß und fantasievoll. Gut, es war Show ohne Inhalt, eher ein Musical, ungewohnt für ein Theater. Es sollte wohl gewollt eine Erwartungshaltung nicht erfüllt werden. War das der Witz?

Vielleicht fordert auch der Zeitgeist eine komische Wirklichkeit, sogar im angeblich unterkühlten Hamburg. Mir allerdings fehlte eine poetische Dichte, wo Erfindung und Wahrheit auf eine Ebene kommen und Aha-Erlebnisse kreieren, mit mehr Spontaneität und Einfühlungsvermögen.

Der Applaus am Schluss ließ Fragen offen. Man war sich bewusst (Endtext von Dennis), dass jetzt die Nerven blank liegen und alle nach Hause wollen.


Bewertung:    



Liane Kampeter - 5. Mai 2014
ID 7801
TONIGHT:FRAKTUS (Thalia Theater Hamburg, 04.05.2014)
Regie: Studio Braun
Bühne: Janina Audick
Kostüme: MADORAL
Choreografie: Rica Blunck
Video: Rebecca Riedel und Mieke Ulfig
Dramaturgie: Beate Heine
Darsteller:
Alicia Aumüller (Danuta Körner)
Julian Greis (Peter "Jack" Hensel)
Lisa Hagmeister (Fritzi von Salm)
Franziska Hartmann (Melanie "Mel" Körner)
Jacques Palminger (Fraktus)
Jörg Pohl (Dennis Modschiedler)
Jens Rachut (Bernd "Obelix" Schulz)
Rocko Schamoni (Fraktus)
Heinz Strunk (Fraktus)
Musik und Sound: T.raumschmiere, Ben Lauber und Studio Braun
Uraufführung war am 3. Mai 2014
Weitere Termine: 7., 17., 18., 25. 5. / 12., 14., 15., 24. 6. 2014


Weitere Infos siehe auch: http://www.thalia-theater.de


Post an Liane Kampeter

http://www.liane-kampeter.de



  Anzeigen:











THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ARCHIV
Bühne

CASTORFOPERN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal



Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de