Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Uraufführung

Wer sind die

Zwei? was

wollen sie??



Von innen heraus draußen (C) MS Schrittmacher

Bewertung:    



Was für ein Pech! Am Mittwoch (19. November) war die neue MS Schrittmacher-Premiere angezeigt, und jede Menge Leute kamen, großer Bahnhof also... Und dann musste Martin Stiefermann - so hatte er es mir heute vor Vorstellungsbeginn erzählt - sie alle wieder wegschicken, weil Jorge Morro, einer der zwei Tänzer, sich verletzt hatte.

Nun gab es die Premiere also, völlig ohne dieses sonst ja eigentlich so wunderschöne und erquickende Premieren-Drumherum (und fast schon nebenläufig) heute, "inoffiziell" sozusagen; der Termin dieser Premieren-Nachreichung konnte halt nicht so schnell in der gebot'nen Wucht nach draußen ausposaunt werden, o Mann o Mann...

* *

Zur Uraufführung:

Stiefermann und Efrat Stempler (Stiefermanns Co-Choreografin) hatten sich ein auf den ersten Blick doch leicht zu lesendes Konzept ersonnnen:

"Das Vertrauen in unsere wirtschaftlichen und demokratischen Systeme schwindet. Und doch spüren wir diese Krise, ohne sie wirklich zu begreifen. Während sich die Menschen in den wohlhabenden Gebieten Europas vor dieser abstrakten Bedrohung aus dem Öffentlichen Raum ins Private zurückziehen, treibt die konkrete Bedrohung der Existenz die Menschen im krisengeschüttelten europäischen Süden hinaus auf die Straße. Beide Reaktionen eint eine gewisse Hilflosigkeit.
Zwei Reaktionen, zwei Tänzer, zwei Choreographen. Ein Europa, eine Bühne, ein Stück."
(Quelle: MS Schrittmacher)

Soweit okay.

Von innen heraus draußen nennt sich ihr soziopolitischer, moralisierender Abstrakt-Konstrukt, und in ihm träfen dann "der Rückzug aus dem Öffentlichen Raum und die Rückeroberung desselben aufeinander".

Ziemlich theoretisch, hm.

"Zunächst getrennt voneinander" würden beide ChoreografInnen "Körperlichkeit, Dynamik, Dringlichkeit und Perspektive von Rückzug und Rückeroberung" untersuchen, "um beide Formen schließlich in einem gemeinsamen Stück auf die Bühne zu bringen und so den Zusammenhang wieder herzustellen.
Das Verbindungsglied dieser beiden Ebenen"
stellte dabei der Klangkosmos von Albrecht Ziepert dar, "der die Bewegungs- und Körpergeräusche beider Tänzer live zu einem Soundtrack einer unfassbaren Welt" formte.

Aha - und trotzdem:

Nix versteh'n.

[Normalerweise gebe ich mir Mühe, einzig und allein von mir aus einen sicheren Bezug zu neuen Stücken zu erlangen - ohne auf die Krücke umständlicher O-Zitate aus Erklärungen, Erläuterungen oder irgendwelcher anderer von Künstlern selbstverfasster Subtexte zurückgreifen zu müssen. Diesmal schien mir das ganz unmöglich, weil ich halt wenig oder letztlich nichts von dem begriff, was bei mir hätte "ankommen" soll'n; leider nicht.]

Was freilich faszinierend war - dieses "rein" Optische oder Akustische, sobald man es dann völlig unabhängig jedweden verkonzipierten Überbaus an Ort und Stelle live erfährt - , lässt sich in nachstehenden Eindrücken ganz kurz zusammenfassen:

Jorge Morro und Andrea Dorian Rama spielten schlicht zwei Männer, die zwei Männer und in mehr als zwei mal zwei (2) Männerrollen spielten - sehr sportiv, sehr (2fach) egomanisch, sehr am Abba-Song von "SOS" interessiert und sehr, sehr nihilistisch ("No! no! no!" etc. pp.) gestimmt. Ja und der Livemusiker Ziepert spielte halt dann - Männer waren, sind und bleiben ja die allergrößten Spielfritzen an sich - mit seinem Apple-Notebook Dies und Das dann durch und zeigte somit, was er mit dem Apple-Notebook alles so schön spielen kann. Dennoch, natürlich: Gut getanzt, gut musiziert.

In Zukunft aber bitte wieder etwas menschlich Nachvollziehbareres als so undeutbare Körper-Theorie.



Von innen heraus draußen von MS Schrittmacher - Foto (C) Andreas J. Etter

Andre Sokolowski - 22. November 2014
ID 8267
VON INNEN HERAUS DRAUSSEN (Eden*****, 21.11.2014)
Choreographie: Efrat Stempler und Martin Stiefermann
Performer: Jorge Morro und Andrea Dorian Rama
Live Musiker: Albrecht Ziepert
Dramaturgie/Text: Hartmut Schrewe
Ausstattung: Martin Stiefermann
Licht/Technik: Fabian Bleisch
Uraufführung war am 21. November 2014
Weitere Termine: 22., 23., 26. - 29. 11 .2014 / 17. - 20. 9. 2015
Eine Produktion der MS Schrittmacher
Produziert im DOCK11 EDEN*****


Weitere Infos siehe auch: http://www.msschrittmacher.de


Post an Andre Sokolowski

http://www.andre-sokolowski.de




 
THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ANTHOLOGIE

BAYREUTHER FESTSPIELE

CASTORFOPERN

CD / DVD

INTERVIEWS

KRITIKEN

PORTRÄTS

ROSINENPICKEN
Glossen zu Theater & Musik von Andre Sokolowski

TANZ IM AUGUST

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal



Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2016 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de