Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Thema

Die Sache

mit dem

Beutel



© Dieu Linh Nguyen Xuan featuring Patricia Zhou | Bildquelle: YouTube


Von George Gershwin (Porgy and Bess, Rhapsody in Blue, Ein Amerikaner in Paris) gibt's einen populären Popsong, der ganz einfach Swanee heißt. Der Komponist, der ebenfalls ein fulminanter Pianist gewesen war, hatte ihn seiner Zeit dann auch - in einer Kurzverweildauer von 2 min 28 sec - audiomedial veröffentlicht. Diese konkrete Aufnahme ist jetzt der akustische Grundstock für ein putzig-pfiffiges Video, mit dem das Staatsballett Berlin derzeit bei YouTube auf sich aufmerksam macht. Der Klang wirkt etwas nachverfremdet, so als würde man sein Ohr am Trichter eines Grammophons, das einer Schellackplatte lauscht, gelagert haben. Auch erscheint der Film (genauso nachverfremdet) etwas schnellspurig und zittrig und mit schwarzen Staubpartikelchen durchwebt. Man sieht die Tänzerin Patricia Zhou [s.o.] beim Training und beim Tanzen und beim An- und Ausprobieren usw. usf.

Unter dem Motto Ich bin das Staatsballett Berlin wird auf ein hübsches Accesoire verwiesen, das - seit Anfang dieses Monats - unter der u.g. Email oder im "hauseigenen" Onlineshop bestellt und gekauft werden kann. Es handelt sich um einen praktischen Turnbeutel in Schwarz und mit besagtem Schriftzug, den es zudem in vier unterschiedlichen Designs [s.u.] gibt.



© Staatsballett Berlin


"Die Tänzer schätzen ihn bereits als treuen Begleiter zum täglichen Training", wird kommuniziert, "und auch für Amateursportler wie auch allgemein im Alltag bietet er unkomplizierten Stauraum."

Der Staatsballett-Beutel kostet 15 Euro.

*

Und auch so - will sagen "unabhängig" von dem hübschen Accesoire - sollte man irgendwie geneigt sein, mal beim Staatsballett Berlin (das in den drei Berliner Opernhäusern tanzt) vorbeizuschauen, um die eine oder andere Vorstellung live dort zu erleben.

a. so. - 19. November 2015
ID 8989
Die kommenden Highlights vom Staatsballett Berlin:

22. Dezember 2015 - DUATO | KYLIÁN | NAHARIN
Premiere in der Deutschen Oper Berlin

14. Februar 2016 - HERRUMBRE
Premiere in der Staatsoper im Schiller Theater

21. Mai 2016 - JEWELS
Premiere in der Deutschen Oper Berlin


Außerdem im Repertoire (alphabetisch geordnet):

DER NUSSKNACKER
DORNRÖSCHEN
DUATO | KYLIÁN
GHOSTS
GISELLE
HÄNSEL & GRETEL
ONEGIN
ROMEO UND JULIA
SCHWANENSEE
THE CONTEMPORARIES - IM HIER UND JETZT
VIELFÄLTIGKEIT. FORMEN VON STILLE UND LEERE


Video: https://www.youtube.com/watch?v=tjjR1tW3W3k


Email: shop@staatsballett-berlin.de



  Anzeigen:











THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

CASTORFOPERN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

PREMIERENKRITIKEN

PERFORMANCE | TANZ

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

THEMEN

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal



Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2018 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de