Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Besprechung


22. November 2012, Hegelsaal Bamberg

EURE MÜTTER

Ohne Scheiß: Schokoeis!


Veranstaltungsplakat von Eure Mütter



Am Abend des 22. Novembers 2012 füllte sich der Hegelsaal in Bamberg schnell. Grund war das Comedy-Trio Eure Mütter, das – anders als der Name es vermuten lässt – aus drei Herren besteht.

Mit im Gepäck hatten Andi, Matze und Don ihr aktuelles Programm Ohne Scheiß: Schokoeis!. Mit dem gleichnamigen Song eröffneten sie den Abend und sorgten von Anfang an für viel Gelächter im Saal. Weiter besangen sie die „Domino-Day“-Pleite, bei der Shania Twain den ersten Domino-Stein umwarf. Nachdem nur wenige Dominos umfielen, gab man ihr die Schuld. Nun riefen Eure Mütter in ihrem Country-Popsong die Sängerin als Sündenbock für alles aus - auch für den Terror im Irak - (Auweia, Shania!) und begeisterten mit einer kleinen Choreographie die Bamberger Zuschauer. Ein weiteres Highlight war der Song Macht Ihr den Scheißdreck, weil ihr blöd seid?, in dem der Sinn von Mittelaltermärkten hinterfragt wird. Insbesondere die Kostüme von Andi und Don müssen positiv hervorgehoben werden. Im Lied Was du sagst und (Was du denkst) brachten eben solche Situation das Publikum zum Lachen, in dem man sich anders Verhält, als man es gerne möchte.

Sketche u. a. über Farbberatungen (Stichwort: Mauve), Comedy-Trainer von klassischen Fernseh-Comedians und über eine von Matze geschaffene schwäbische Kunstfigur als Fan der Mülltrennung runden den Abend ab. Der Sketch zu der fiktiven Akrobaten -Gruppe Tourette dürfte für einige Zuschauer allerdings etwas unter der Gürtellinie liegen. Die Mehrheit im Saal störte das jedoch nicht. Aber das ist das Schöne an den Shows: Sie haben für jeden Comedy-Geschmack etwas dabei.

In der Pause beschäftigten Eure Mütter ihr Publikum mit einem Comicwettbewerb. Es wurde ein Bild von Ihnen mit einer Sprechblase ausgeteilt, die man auf lustige Weise und zu einem vorgegebenen beruflichen Thema ergänzen sollte. In Bamberg war es Koch. Nach der Pause bestimmte das Publikum mit Rufen einen Sieger, der nicht nur das aktuelle Programm auf DVD, sondern auch mit Foto auf die Webseite des Comedy-Trios verewigt wird. Ein Pärchen aus der zweiten Reihe wurden mit dem Song Ein schönes Paar geehrt mit Textpassagen wie „Er ist der Arsch, sie das Geweih“. Bei Dance, Dance, Dance bemängeln sie die Eigenart in der Musikszene, ständig in ihren Texten zum Tanzen aufzufordern. Hierbei versuchen Matze und Don, Andi zum Tanzen zu bewegen, indem sie verschiedene Lieder wie I wanna dance with somebody oder Dancing Queen anstimmten. Er wiederum konterte mit Liedern wie I can’t dance. Auch für Menschen mit Magen/Darm-Infekt haben Eure Mütter das passende Lied, mit dem sie beweisen: Lachen ist die beste Medizin. Die Stimmung im Saal war von Anfang an perfekt. Noch vor dem Synchron-Haare waschen – dem obligatorischen Finale der Eure Mütter-Shows – gab es die ersten Zugaben-Rufe.

Eure Mütter, „heimliche“ Comedy-Stars Deutschlands – sie treten nur selten im Fernsehen auf und nur in ausgewählten Sendungen –, füllen bereits seit Jahren Theatersäle im deutschsprachigen Raum. Ob das Stuttgarter Theaterhaus, die Berliner Wühlmäuse oder das Hamburger Tivoli: Ihre Vorstellungen sind häufig ausverkauft, ihre Youtube-Clips sehr beliebt. Neben Sketchen und Standup-Comedy begeisterten Eure Mütter vor allem mit Liedern und den lustigen Texten. Auch wenn sie in erster Linie Komiker und keine Sänger sind, überzeugt ihr Gesang vollkommen – selbst wenn einer von Ihnen auch eine angeschlagene Stimme hatte. Die Töne sitzen ebenso wie ihre passende Mimik. Dabei sprechen Sie „elegant“ ordinär. Worte wie „Arsch“ oder „Scheiße“ dürfen einem Zuschauer nicht abschrecken. Bei weitem sind sie nicht so derb, wie manche ihrer Programmtitel vermuten lassen. Stellt man sich darauf ein, erlebt man einen sehr amüsanten Abend mit bissig-schrägem – dabei aber klugem wie zum Teil auch tiefsinnigem- Humor. Ihnen gelingt es, wirklich komisch zu sein und schallendes Gelächter auszulösen. Eine Eigenschaft, die man heutzutage insbesondere bei TV-Comedy vermisst. Bei den Themen bedienen Eure Mütter sich am täglichen Wahnsinn des Lebens. Sie haben ein unfehlbares Gespür für Situationskomik, bei der sie gerne Ihr Publikum mit einbinden. Ihre Show kann man mit einer komischen Wundertüte vergleichen, deren Inhalt überraschend und ideenreich daher kommt. Hier haben trübsinnige Gedanken und schlechte Laune keine Chance. Die Shows von Eure Mütter verlässt jeder mit einem Lächeln im Gesicht.

Eure Mütter sind sie Comedians zum Anfassen. Nach der Show stehen sie selbst an ihrem Verkaufsstand, bringen ihre CDs und DVDs sowie T-Shirts an die Zuschauer, beantworten Fragen ihrer Fans und geben unermüdlich Autogramme. Jeder kann sich dort überzeugen, dass Andi, Matze und Don charmante, nette Typen sind, denen ihr Publikum an Herzen liegt. Da wünscht man sich, dass jeder Tag „Müttertag“ wäre.

Am Ende kann man sich dem Abschlusslied nur Anschließen: Es war ein richtig schöner Abend!




Foto (C) http://www.euremuetter.de


Sara Hoeft - 25. November 2012
ID 6397

Weitere Infos siehe auch: http://www.euremuetter.de


Post an Sara Hoeft



  Anzeigen:











THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ARCHIV
Bühne

CASTORFOPERN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal



Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de