Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



TANZ IM AUGUST 2013

28. August 2013 - HAU1

TINO SEHGAL

(ohne Titel) (2000)



Boris Charmatz, den wir noch aus dem letzten Herbst mit seinem zauberhaften Kinderstück enfant, das er zu den FOREIGN AFFAIRS vorstellte, in charmantester Erinnerung behielten, war nun gestern Abend leibhaftig - und splitternackt - in einem einstündigen Tanz-Solo im Hebbel zu besichtigen. Das Stück hatte wohl dem Vernehmen nach angeblich keinen Titel, und obgleich es mit (ohne Titel) (2000) angezeigt - und von Charmatz höchstselbst akustisch - angekündigt wurde. Es hat eine etwas längere Geschichte:

"Aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums von Tanz im August präsentieren wir eine frühe Arbeit von Tino Sehgal. Der Künstler wurde international bekannt mit künstlerisch gestalteten Situationen, die Bewegungselemente mit Gesprächen und stimmlich produzierten Geräuschen verbinden. Neben Einzelausstellungen in der Tate Modern und dem Guggenheim Museum New York waren seine Arbeiten u.a. auf der documenta XIII und der Venedig Biennale 2013 zu sehen, wo er mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet wurde. (ohne Titel) (2000) wurde vor dreizehn Jahren von Sehgal selbst getanzt. Als ein auf der Bühne verkörpertes 'Museum des Tanzes' markiert es einen Übergang zu seinen choreografisch-aufführungshaften Arbeiten im Museum." (Quelle: Tanz im August)

Und so blickten wir erstaunt auf den sich wahrlich uneitel und noch viel, viel humoriger mit seinem Körper präsentierenden Performer, der so etwa ab der Hälfte des besagten Stücks in einen intensiven Dialog mit uns, seine Betrachter, sozusagen nahtlos überging. Er redete nun also Dies und Das (auf Englisch; ein paar Brocken auch dann auf Französisch); und den Einen und den Anderen der hörenden Betrachter von ihm tat das allerliebst gefallen. Als er freilich dann, am Schluss seiner Performance, überraschend und mit vollem Sprudel auf die Bühne urinierte, hielt sich doch die Allgemeinbegeisterung in Grenzen; wir fanden's ja putzig... Schade, dass er sich - und nach verdientem Beifall - nicht noch einmal zur Entgegennahme des Applauses sehen ließ.

Wahrscheinlich hätten wir uns - um so einer "Objektivbewertung" des Projektes annähernd gerecht zu werden - die zwei andern Vorstellungen mit Frank Willens / Andrew Hardwidge (die dasgleiche Stück dann, halt nur anders, präsentierten) im HAU2 bzw. im HAU3 ansehen müssen; aber ging halt vom Termin her nicht.


Bewertung:    




Tino Sehgal vor der Tate Modern - Foto (C) Frantzesco Kangaris | Bildquelle http://www.theguardian.com

a. so. - 29. August 2013
ID 7095
(OHNE TITEL) (2000) | HAU1, 28.08.2013
Mit: Boris Charmatz
Produktion: Musée de la danse / Centre chorégraphique national de Rennes et de Bretagne
Koproduktion Tanz im August, Kaaitheater (Brüssel), Les Spectacles Vivants du Centre Pompidou (Paris), La Bâtie-Festival de Genève, Bonlieu Scène nationale Annecy im Rahmen des Projektes PACT bénéficiaire du FEDER mit dem Programm INTERREG IV A France-Suisse


Weitere Infos siehe auch: http://www.tanzimaugust.de


http://www.andre-sokolowski.de



  Anzeigen:






THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ANTHOLOGIE

CASTORFOPERN

CD / DVD

INTERVIEWS

KRITIKEN

PORTRÄTS

PROMOTION

ROSINENPICKEN
Glossen zu Theater & Musik von Andre Sokolowski

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal



Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2016 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de