Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Feuilleton


29. Januar 2011, Theater im Bauturm (Köln)

MASS FÜR MASS

nach William Shakespeare

Inszenierung: Gerhard Roiß


Rosinenpicken (131)

MASS FÜR MASS zählt zu den sog. Problemstücken von Shakespeare - der Begriff stammt noch von ganz-ganz früher, und er sagt nichts anderes, als dass es/sie nicht eindeutig klassifizierbar wären à la traurig oder lustig; aber alle Shakespearestücke schwanken ja dann eigentlich zwischen den Polen und weswegen sie nicht tot zu kriegen sind...

Nun hat das familiär-gemütliche KölnerTheater im Bauturm in persona seines Inszenierers Gerhard Roiß eine Art MASS FÜR MASS nach William Shakespeare frech-gediegen propagiert: Gespielt wird also heute und vom Notebook aus; die eigentliche (Shakespeare-)Handlung wird als eigentlich dann uninteressant erklärt - wen schert's auch groß zu wissen, wie/warum ein Landesherrscher seine Untertanen unter die Kontrolle kriegen will; und wie/warum "da draußen" nun gevögelt werden würde oder nicht - die Art von Themen gehen einem heute wahrlich schlicht am Arsch vorbei...

Bernhard Bauer ist dann auch, also per Internet, der eigentliche Herrscher des Geschehens, denn er übt/verübt eine Totalkontrolle über Sasha Schmitzer und Frau Bretschneider sowie Frau Leufer oder so - - - die ruft er in den Saal hinein bei ihren Namen, und er hatte ihre Viten über Facebook (beispielsweise) öffentlich parat; Stichworte vom Gläsernen Menschen usf.

Alles verknappt und konzentriert sich dann auf eine witzige Domain mit Namen www.vom-pimmel-zum-himmel.dot / Wir sehen rechts und links auf beiden Flachbildschirmen die Adresse sowie andere brauchbare Daten Maximilian Löwensteins, des Darstellers vom Claudio/Benardino... // Und Claudio Schulz-Keune, der den Lucio spielt, wird auch desöfteren bei seinem wahren bürgerlichen Namen (mit Adresse, Daten usf.)genannt. /// Alexandra Lowygina lässt sich dann, per Überwachungskamera, im Keller auf der Waschmaschine zünftig hernehmen von André Lehnert - irgend so 'ne "Kundengeschichte", die sich dann die Macher dieser insgesamt doch kurzweiligen Inszenierung so hinzuerdachten.

Sympathische Schauspieler!!!




Andre Sokolowski - 2. Februar 2011
ID 5031
MASS FÜR MASS (Theater im Bauturm Köln, 29.01.2011)
Inszenierung/Konzeption: Gerhard Roiß
Ausstattung Judith Kehrle
Inszenierung/Konzeption Gerhard Roiß
Multimedia-Kunst André Lehnert
Dramaturgie Kerstin Ortmeier
Regieassistenz Sarah Youssef
Mit Bernhard Bauer, Johann Krummenacher, André Lehnert, Maximilian Löwenstein, Alexandra Lowygina und Claudio Schulz-Keune
Eine Koproduktion von GbR "Maß für Maß", Theater im Bauturm und COOP 05 (A)
Premiere war am 8. Januar 2011
Weitere Termine: 07.-10.02. / 23.-26.02. / 26.-29.03.


Weitere Infos siehe auch: http://www.theater-im-bauturm.de


http://www.andre-sokolowski.de



  Anzeigen:











THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ARCHIV
Bühne

CASTORFOPERN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal



Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de