Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Feuilleton


2. Dezember 2010, spielzeit\'europa

AND THEN, ONE THOUSAND YEARS OF PEACE

Angelin Preljocaj / Bolschoi-Theater / Ballet Preljocaj


AND THEN, ONE THOUSAND YEARS OF PEACE Ballet Preljocaj | Bolschoi-Theater © JC Carbonne


Rosinenpicken (128)



Angelin Preljocaj choreografierte ein Tanzstück über die Apokalypse. Die interpretiert er ganz archaisch, um nicht gar zu sagen: mythisch. In ihr - und somit auch in dem Stück - beschwört er nicht etwa den absoluten Untergang, also dieses verfluchtig-strafgerichtige 'Ich-habe-euch-gewarnt-aber-ihr-wolltet-ja-nicht-hörn-(jetzt-habt-ihr-den-Salat)' - nein, überhaupt nicht; denn der Choreograf gibt uns doch irgendwie noch einen Funken Hoffnung mit (= eintausend Jahre Frieden, wie gesagt)... auch wenn so gut wie Alles in dem schönen, also in dem schönbildigen Tanzstück ganz und gar dann unverbindlich ist.

Die 21 Tänzerinnen/Tänzer der gemischten Compagnie (aus Moskau sowie aus Aix-en-Provence) hatten sehr viel mit unterschiedlichen Verhüllungen und unterschiedlichem Verhüllen hie und da zu tun: erst war es eine schnöde Plastefolie - und zum Höhepunkt des Abends hin benutzten sie zu diesem Zwecke scheinbar zufällig gewählte Fahnentücher so aus aller Herren Länder; ganz am Schluss taten sie diese einer ordentlichen Wäsche unterziehen.

Das markanteste und einprägsamste Bild der Bilder allerdings waren diese herabregnenden hellmetallnen Ketten - 1.) klang das schon mal aufregend und also gut; und 2.) konnte man mit ihnen, also diesen Ketten, herrliche Metaphern rüberbringen à la 'Jetzt-befreien-wir-uns-endlich-von-den-Ketten' oder so oder so ähnlich...

Hübsch und niedlich: Die zwei Zicklein, die mit auf der Bühne waren - also ganz am Schluss das Bild.

Sehr ausdrucksstark tanzende und sehr schöne Menschen!!




AND THEN, ONE THOUSAND YEARS OF PEACE Ballet Preljocaj | Bolschoi-Theater © JC Carbonne


a. so. - 3. Dezember 2010
ID 00000004963
AND THEN, ONE THOUSAND YEARS OF PEACE (Haus der Berliner Festspiele, 02.12.2010)
Choreografie: Angelin Preljocaj
Musik: Laurent Garnier
Bühne: Subodh Gupta
Kostüme: Igor Chapurin
Licht: Cécile Giovansili
Tänzer Bolschoi-Theater: Arsen Karakozov, Anastasia Meskova, Nuriya Nagimova, Anton Savichev, Egor Sharkov, Alexander Smolyaninov, Xenia Sorokina, Anna Tatarova, Alexey Torgunakov und Anastasia Vinokur
Tänzer Ballet Preljocaj: Sergi Amoros Aparicio, Claudia De Smet, Sergio Diaz, Natacha Grimaud, Jean-Charles Jousni, Émilie Lalande, Céline Marié, Lorena O'Neill, Fran Sanchez, Nagisa Shirai und Nicolas Zemmour
Eine gemeinsame Produktion von Bolschoi-Theater und Ballet Preljocaj im Rahmen des Französisch-Russischen-Jahrs 2010
Uraufführung war am 14. September 2010 im Bolschoi-Theater, Moskau.
Weitere Vorstellungen in Berlin: 3. und 4. 12. 2010

Weitere Infos siehe auch: http://www.berlinerfestspiele.de


http://www.andre-sokolowski.de



  Anzeigen:











THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ARCHIV
Bühne

CASTORFOPERN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal



Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de