Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Rosinenpicken (108)

10 Jahre

Körper von

Sasha Waltz





Die dreizehn Tänzerinnen und Tänzer von Sasha Waltz & Guests haben Körper, diese mittlerweile schon als Kultstück um die Welt getourte Vorstellung von ihrer Meisterin, seit 10 Jahren im Repertoire und - in den Knochen. Weiß nicht, ob es sich hierbei und heute (26. August 2010) dann um die Ur-Besetzung handelte; aber die meisten der Gesichter sowie Körper dieser Dreizehn "kannte" ich dann doch "von Angesicht zu Angesicht"...

Also man feierte den 10. Jahrestag; und gleichsam öffnete die Schaubühne Berlin mit Körper ihre Pforten nach getaner Sommerpause, und es kam dann enthusiastisch-schön in die Erinnerung, dass ja mit Körper ihrer Zeit die Schaubühne Berlin - 10 Jahre her - die neue Ära unter Ostermeier, Sandig, Waltz begonnen hatte - - und wer hätte das damals gedacht, dass aus der Truppe mit/um Sasha Waltz, und kurz nachdem sie sich vom Leitungsteam der Schaubühne Berlin entkoppelte, ein so berühmt gewordnes Sasha Waltz & Guests geworden wäre usw. usf.

Die Körper also...

Eine Frage wird mit weißer Kreide an die Wand geschrieben; so dann ungefähr: Glaubt ihr, ich habe Krebs???

Der Satz drückt "wohl" am haargenausten aus, worum es Sasha Waltz in ihrem Stück zu gehen schien - um die Vergänglichkeit des Leibes, um die Angst und Ängste rund um ihn.

Sensationell (und kultisch, wie gesagt) das Fensterbild, wo sich die Körper Stück um Stück begegnen, aufeinandertürmen, gegenseitig "tragen", ohne allerdings den Eindruck einer wirklich ernst und obsessiv zu nennenden Berührung, auch nicht mal im Andeutigsten, irgendwie zu hinterlassen; so etwas wie zeitlupige Schwerelosigkeit wird (atemlos) bestaunbar.

Viele, viele andere Momente starker und auch stärkster Optik teilen sich dem Zuschauer/Erleber dieser Waltz'schen Körper-Bilder mit.

Dass ab der Mitte der Performance, ungefähr, die Luft dann langsam raus geht und auch raus ist, dass es also keine Steigerungen hin zum Schluss mehr gab und gibt - ist eine andere und eine nebensächliche Geschichte...




Foto (C) http://www.sashawaltz.de


Andre Sokolwski - 27. August 2010
ID 4782
KÖRPER (Schaubühne Berlin, 26.08.2010)
Regie & Choreographie: Sasha Waltz
Bühne: Thomas Schenk / Heike Schuppelius / Sasha Waltz
Kostüme: Bernd Skodzig
Musik: Hans Peter Kuhn
Licht: Valentin Gallé / Martin Hauk
Tanz / Choreographie: Davide Camplani, Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, Lisa Densem / Yael Schnell, Luc Dunberry, Annette Klar, Nicola Mascia, Grayson Millwood, Michal Mualem, Virgis Puodziunas, Claudia de Serpa Soares, Xuan Shi, Takako Suzuki, Niannian Zhou und Sigal Zouk-Harder
Eine Produktion der Schaubühne am Lehniner Platz Berlin, präsentiert von Sasha Waltz & Guests; eine Koproduktion mit dem Théâtre de la Ville Paris
Weitere Termine: 27, 28. und 29. 8. 2010


Weitere Infos siehe auch: http://www.schaubuehne.de


http://www.sashawaltz.de



  Anzeigen:











THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ARCHIV
Bühne

CASTORFOPERN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal



Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de