Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Rosinenpicken (106)

29. Juni 2010, Maxim-Gorki-Theater Berlin

ROMEO & JULIA

Nuran David Calis nach William Shakespeare


ROMEO & JULIA am Maxim-Gorki-Theater Berlin - Foto (C) Bettina Stöß

Heute Abend gingen ROMEO & JULIA (leider, leider) das allerletzte Mal über die Bühne des Berliner Maxim-Gorki-Theaters.

Und was für ein schönes, sinnliches Paar da "von uns" ging (schade, schade)!

Max Simonischek (der uns bereits als HAMLET über alles Maß gefallen hatte) und Anika Baumann (die, angeblich, diesen Abend ihren letzten Bühnenauftritt absolvierte; und vielleicht geht sie zum Film - was wissen wir?) erschienen uns dann also als der sinnlich-schöne Inbegriff des Liebespaars an sich...

Wie überhaupt diese vor Sinnenlust und (Sprach-)Schönheit nur so dahin als wie daher sprühende Produktion des Nuran David Calis (Text sowie Regie!!) die Hunderte von Jugendlichen - Gorki wirbt mit einer Alterszahl ab 14 Jahre; hübsch und mutig (mutig, weil: der schöne neue Text ist nicht nur über alle Maßen geil, sondern gewiss auch über alle "Schmerzgrenzen" hinweg freizügiger als "nur" obszön; Respekt, Respekt!!) - so richtig außer Rand und Band geraten ließ; und die Begeisterung ist also riesengroß, ja und die Sympathie für unser sinnlich-schönes Liebespaar gerät dann schon aus allem Häuschen.

ROMEO & JULA wird von Calis nach Berlin verlegt, und der zentrale Handelsplatz ist so ein Nacht- bzw. Szeneclub mit sinnlich-schönem Namen wie V.e.r.o.n.a.. Und so ist die Stadt - ähnlich wie bei dem Grundplot aus Leone's ES WAR EINMAL IN AMERIKA - in zwei (verbrecherische) Lager aufgeteilt: die Montague's, wo Romeo her stammt, verkörpern die Partei der Armen und Verlierer; und die Capulet's, wo Julia her ist, die Partei der Reichen und Gewinner; ja und ROMEO & JULIA wollen mit dem Allen dann nichts mehr zu tun haben und frönen nur noch (richtig, richtig) ihrer Liebe.

Usw. usf.

Den Rest wird man sich denken können, wenn man Shakespeares O-Text in Erinnerungen nimmt.

Ein sinnlich-schöner Abend, und ein genereller Aufruf AN DIE LIEBE!!!



ROMEO & JULIA am Berliner Maxim-Gorki-Theater - Foto (C) Bettina Stöß

Andre Sokolowski - 30. Juni 2010
ID 00000004701
ROMEO UND JULIA von Nuran David Calis nach William Shakespeare (Maxim Gorki Theater, 29.06.2010)
Regie: Nuran David Calis
Bühne: Irina Schicketanz
Kostüme: Amelie von Bülow
Besetzung:
Lorenzo ... Gunnar Teuber
Romeo ... Max Simonischek
Mercutio ... Mike Adler
Benvolio ... Leon Ullrich
Abraham ... Robert Niemann*
Balthasar ... Bastian Bömches von Boor*
Julia ... Anika Baumann
Mia ... Picco Von Groote
Tybalt ... Luis Lüps*
Paris ... Johann Jürgens
Simon ... Tilman Rose*
Gigi ... Jan Marius Walter*
Gangmitglieder: Helal Mustafa, Hussam Hamdan, Mohamad Akin, M, Sarah Schulz, S, Daniela Novotny, Sanita Hasimovic
Es wirken Schüler der Partnerschule (Rütli-Schule) und Studenten des 1. Studienjahres Schauspiel der UdK(*) mit.
Premiere war am 18. April 2009


Weitere Infos siehe auch: http://www.gorki.de


Post an den Autor: mail@andre-sokolowski.de



  Anzeigen:











THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ARCHIV
Bühne

CASTORFOPERN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal



Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de