Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Rosinenpicken (239)


10. Mai 2013 - theater 89

Andreas Petersen, DEINE SCHNAUZE WIRD DIR IN SIBIRIEN ZUFRIEREN

Ein Jahrhundertdiktat. Erwin Jöris


Foto © Vera Rüttimann 2013



Das in Ostberlin - noch VOR der Wende - gegründete professionelle Off-Theater ist jetzt von der Mitte in den Stadtteil Moabit (im Westen) umgezogen. Dort hat es nunmehr sein Domizil im sog. Historischen Gemeindesaal [Adresse s. u.] aufgeschlagen. Neulich registrierten wir in einem lesenswerten Zeitungsinterview, das Hans-Joachim Frank (Gründer, Leiter, Regisseur vom theater 89) und sein langjähriger Mitstreiter und Dramaturg Jörg Mihan dem ND-Gesprächsführer Hans-Dieter Schütt gegeben hatten, folgendes Zitierenswerte:

"Wichtig ist, sich an Stoffen, sich an einer Arbeit zu verschleißen, die mit einem selber mehr zu tun hat als mit dem Anpassungstraining - an einen Markt, wo zum Beispiel proportional mit den medialen Möglichkeiten auch die Fremdsteuerung wächst." (Mihan)

"Wir wissen nie, was wir wirklich nach vorn hin können, aber wir können aus dem Blick zurück erfahren, was wir nie wieder so oder so tun dürfen. Das ist doch sehr, sehr viel an Handreichung!" (Frank)

Gesagt, getan.

*


Erinnerungsarbeiten also.

Diesen Lenz nun (und darüber weit hinaus) hat sich theater 89 das Projekt ERINNERN auf den Plan gesetzt; vier Aufarbeitungs-Brocken stehen ihm hierbei zur Auswahl, davon drei sog. Gipfelgespräche mit O-Zitaten Stalins, Piecks, Ulbrichts, Grotewohls, Chruschtschows, Kennedys, Kohls, Krenz' und Gorbatschows. Der umfangreichste Teil des obigen Projekts ist allerdings der Aufarbeitung einer Jahrhundertbiografie, nämlich derjenigen von Erwin Jöris (geb. 1912) gewidmet; er stützt sich auf das vom Marixverlag Wiesbaden herausgegebene Biografie-Buch Deine Schnauze wird dir in Sibirien zufrieren von Andreas Petersen...

"Erwin Jöris aus Lichtenberg verbrachte 22 Jahre politischer Haft in deutschen und sowjetischen Gefängnissen und Lagern. Sein Bericht wurde von dem Historiker Andreas Petersen aufgezeichnet. Im Teil 1 geht es um die Jugend in den Straßenschlachten der Weimarer Republik bis zum Reichstagsbrand 1933." (Quelle: theater 89)

* *


Bernhard & Leonhard Geffke (Vater & Sohn) sowie der aus einer Reihe von Neuenfels-Produktionen sichtlich bekannte Christian Natter lassen uns zig Zeitstationen, Episoden und noch anderes Erfahrenswertes zu dem Hundertjährigen leicht-locker - und mitunter langatmig - Revue passieren. "Untermalt" werden die flutartig auf uns (das anwesende Publikum, das aufgestützt an Tischen, worauf die Akteure hin und wieder auf und ab gehen, sitzt) abgestreuten Fakten-Flatter-Fetzen mit 'nem Dutzend fesch und fröhlich hergesungener Weill-, Eisler-, Brechtlieder u.v.m.

Da braucht es schon einer sehr großzügigen rezipil-veranlagten Bereitschaft, um den ganzen Wust an Mitteilungen (und nicht schlecht gelaunter als man hergekommen war) zu "überstehen"... / In bemerkenswertester Erinnerung blieb uns dann allerdings: Dass Walter Ulbricht ein Antisemit gewesen sein muss (was wir so vorher nicht wussten) und dass es zu Zeiten von Ernst Thälmann einen echten starken "Konkurrenten", der noch viel mehr Biss (als Thälmann) hatte oder wohl gehabt hätte, gegeben haben muss; der Typ hieß Heinz Neumann und wurde angeblich aus der KPD dann wieder ausgeschlossen oder so...

Die Schauspieler mussten unendlich viele Texte lernen! Und Johannes Achtelik und Katrin Schwingel sowie Posaunist Jörg Huke (!) und seine Klavierbegleiterin Maria Grimm waren dann auch noch mit dabei.





Vater & Sohn (Bernhard & Leonhard Geffke) als Erwin Jöris in der zu behandelnden Biografie am theater 89 - Foto © Vera Rüttimann 2013


Andre Sokolowski - 11. Mai 2013
ID 6749
DEINE SCHNAUZE WIRD DIR IN SIBIRIEN ZUFRIEREN (theater 89, 10.05.2013)
Regie: Hans-Jochim Frank
Bühne und Kostüme: Klaus Noack
Dramaturgie: Jörg Mihan
Es spielen: Katrin Schwingel, Johannes Achtelik, Christian Natter, Bernhard und Leonhard Geffke
Maria Grimm, Klavier
Jörg Huke, Posaune
Uraufführung war am 26. April 2013
Weitere Termine: 24., 31. 5. / 7. 6.2013

theater 89
Putlitzstraße 13
10551 Berlin



Weitere Infos siehe auch: http://www.theater89.de





  Anzeigen:











THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ARCHIV
Bühne

CASTORFOPERN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal



Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de