Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Feuilleton


1. September 2010, Premiere im Freilufttheater auf der Museumsinsel Berlin

PENTHESILEA UND ACHILL

Eine Produktion vom Gefängnistheater aufBruch


(C) Alexander Atanassow

Küsse und Bisse


Das anstehende Kleist-Jahr ist zum zweiten Male Anlass für das Gefängnistheater aufBruch, mit einem Stück des Jubilars hervorzutreten. Vor ein paar Wochen war es eine Dramatisierung des KOHLHAAS - jetzt kommen PENTHESILEA UND ACHILL (nach Kleist) an die Reihe...

Bei der erst genannten Produktion wurde - wie eigentlich üblich - mit Gefangenen in der Justizvollzugsanstalt Berlin-Tegel geprobt und gespielt. Jetzt (PENTHESILEA UND ACHILL) "gastiert" man quasi auswärts, und zwar zwischen Alter Nationalgalerie und Neuem Museum, also im Freien; und besetzt ist das Stück mit ehemaligen Strafgefangenen und professionellen Schauspielerinnen und Schauspielern.




PENTHESILEA UND ACHILL - Foto (C) Thomas Aurin


Es gibt eine gut klingende Strichfassung, in der trotz alledem nichts von der Sprachwucht Kleists - es ist, nach meinem Dafürhalten, das wohl mit Abstand beste Kleistprodukt - verloren geht; obgleich es angereichert wird mit Volker-Braun- und Stefan-Schütz-Zitaten - diese Beiden hielten sich ja auch in Sachen Sprachwucht nicht zurück...

Der Plot: Amazonen und Griechen (Frauen und Männer) sind im permanenten Kriegszustand. Ihre beiden AnführerInnen PENTHESILEA UND ACHILL krachen sehr unvermeidlich aufeinander, schau'n sich also in die Augen, und es funkt... Der Tier- (also der Menschen-)Instinkt "obsiegt", die Liebe übernimmt jetzt die Regie; am Schluss frisst sie ihn auf.


PENTHESILEA UND ACHILL - Foto (C) Thomas Aurin


Peter Atanassow hat ein Händchen für sprachgewaltige Typien und Typen!!

Seine Akteure artikulieren sich geradezu perfekt; die Chöre (so wie meist bei ihm) können sich hören und sehen lassen (Choreografie: Valerie Kroener)!!

PENTHESILEA UND ACHILL werden gleich dreifach ins Spiel geführt! Alle drei super!!! (Ihre Namen: Annette Höpfner, Ute Reintjes, Jennifer Münch UND Para N. Kiala, Sezar, Christian Schaefer)

Thorsten Heidel als Odysseus und Sabine Böhm als Prothoe fallen auch noch aus dem Rahmen...

PENTHESILEA UND ACHILL - Foto (C) Thomas Aurin


Schöner, aufreizender Abend!!


Andre Sokolowski - 1. September 2010
ID 00000004801
PENTHESILEA UND ACHILL nach Kleist (Freilufttheater auf der Museumsinsel Berlin, 01.09.2010)
Regie: Peter Atanassow
Bühne: Holger Syrbe
Kostüm: Sandra Li Maennel Saavedra
Musikalische Leitung: Rustam Samedov
Dramaturgie: Daniel Dumont, Jörg Mihan
Choreografie: Valerie Kroener
Produktionsleitung: Sibylle Arndt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Björn Pätz
Regieassistenz: Carolin Forkel
Kostümassistenz: Anne Schaper-Jesussek
Technik: Falk Windmüller
Grafik: Alexander Atanassow
Es spielen: Sabine Böhm, Harry Grothe, Michael Hase, Thorsten Heidel, Annette Höpfner, Andreas Knud Hoppe, Para N. Kiala, Mohamad Koulaghassi, Volker Krüger, Hartmut Lehnert, Rose Luis-Rudek, Ulrich Meinecke, Jennifer Münch, Wolf Nachbauer, Irene Oberrauch, Adel Oworu, Nadine Pape, Ute Reintjes, Christian Schaefer, Beate Schulz, Sezar, Kristine Walther, Sara-Hiruth Zewde und Frank Zimmermann
Eine Produktion vom Gefängnistheater aufBruch
Weitere Termine: 02.- 05.09. / 08. - 12.09.2010, je 19 Uhr

Weitere Infos siehe auch: http://www.gefaengnistheater.de/aufbruch/


http://www.andre-sokolowski.de



  Anzeige


THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ANTHOLOGIE

BAYREUTHER FESTSPIELE

CASTORFOPERN

CD / DVD

INTERVIEWS

KRITIKEN

PORTRÄTS

PROMOTION

ROSINENPICKEN
Glossen zu Theater & Musik von Andre Sokolowski

TANZ IM AUGUST

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal



Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2016 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de