Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Rezension

Unterirdisch, überirdisch - ein verspätetes Westpaket: Verdis Macbeth an der Deutschen Oper Berlin







Pavol Breslik als Macduff in Verdis MACBETH - Foto (re.): Bettina Stöß im Auftrag der Deutschen Oper Berlin


Mit 13jähriger Verspätung kommt vom Rhein ein übelagertes Paket zur Bismarckstraße, darin: eine "unterirdische" Macbeth-Inszenierung von Robert Carsen (aus der Kölner Oper), die das mittelalterliche Schottland ins postsozialistische Nirvana verlagert. Mehr braucht man dazu nicht zu sagen! Die Berliner Übernahme lebt allein vom Musikalischen!!

Denn was Anna Smirnova in der Rolle der Lady Macbeth gesangsmäßig leistet, ist geradezu überirdisch!!! Ihr kraftvoller Mezzosopran setzt sich von Anfang bis Ende über Alle(s) hinweg. Wenn sie gegen den großartigen Chor der Deutschen Oper Berlin (Choreinstudierung: William Spaulding) ansingt, ihn gar übertönt, meint man für einen Augenblick so wahnsinnig wie die Protagonistin werden zu müssen. Es ist daher schwer, sich mit ihr stimmlich anzulegen. Ante Jerkunica oder Pavol Breslik tun es trotzdem und sehr bravourös; Beslik bleibt mit der einen Macduff-Arie, nach der Pause, ganz besonders im Gedächtnis haften...

Anton Keremidtchiev, als Macbeth debütierend, scheint am Opernanfang wie paralysiert; es fehlen ihm auch späterhin Geschmeidigkeit, Volumen.

Das Orchester der Deutschen Oper Berlin brilliert unter Roberto Rizzi Brignoli mit einem angenehm-unangestrengten Verdi-Klang.

Was will man hier schon mehr?


Arthur S Janetz - red. 17. Juni 2011
ID 00000005248
MACBETH (Deutsche Oper Berlin, 16.06.2011)
Musikalische Leitung: ROBERTO RIZZI BRIGNOLI
Inszenierung: ROBERT CARSEN
Szenische Einstudierung: SØREN SCHUHMACHER
Bühne: RADU BORUZESCU
Kostüme: MIRUNA BORUZESCU
Licht: MANFRED VOSS
Dramaturgie: MIRIAM KONERT
Chöre: WILLIAM SPAULDING
Besetzung:
Macbeth ... ANTON KEREMIDTCHIEV
Banquo ... ANTE JERKUNICA
Lady Macbeth ... ANNA SMIRNOVA
Kammerfrau der Lady Macbeth ... FIONNUALA MCCARTHY
Macduff ... PAVOL BRESLIK
Malcolm ... JÖRG SCHÖRNER
Diener Macbeths ... KRZYSZTOF SZUMANSKI
Ein Arzt ... KRZYSZTOF SZUMANSKI
Herold ... KRZYSZTOF SZUMANSKI
CHOR DER DEUTSCHEN OPER BERLIN
ORCHESTER DER DEUTSCHEN OPER BERLIN
Ko-Produktion mit der Oper Köln
Berliner Premiere war am 12. Juni 2011
Weitere Termine: 21., 24., 28., 30. 6. / 3. 7. 2011



Siehe auch:
http://www.deutscheoperberlin.de


E-Mail an Arthur S Janetz



  Anzeigen:











THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ARCHIV
Bühne

CASTORFOPERN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal



Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de