Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Tanztheater

d'avant


von Sidi Larbi Cherkaoui


Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola trägt den Luc Dunberry kurz mal so spazieren - Szene aus d'avant | Foto (C) Claudia Esch-Kenkel


Sie heißen Sidi Larbi Cherkaoui, Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, Luc Dunberry und Damien Jalet. Vor sechs Jahren führten sie ihr Stück d'avant zum ersten Male (in der Schaubühne am Lehniner Platz) auf. Seither tourten sie mit ihm durch viele Länder. Jetzt - im Jahre 1 des neugegründeten Radialsystemes V - sind sie mit ihm nachhaus zurückgekehrt. Nicht in die Schaubühne, sondern in den bereits Furore machenden Fantastikbau am Spreeufer (Adresse: Holzmarktstr.33, 10243 Berlin).

Für alle, die von diesem Stück bisher noch nichts oder noch nicht genug erfahren haben; eingefleischte Tanzgurus und implizite Enthusiasten kannten/kennen freilich diese Produktion: Die vier Akteure - das ist dann die anhaltende Sensation - brillieren einerseits als Tänzer, andrerseits als Sänger. Also tanzend, singend wurde/wird man sie nicht müde live dann zu erleben.
Es ist wunderbar! Es ist unfassbar schön!!



Hochzeitsfeier auf der Baustelle. Die Braut trägt Schleier. Unterm Schleier hat sich Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola vor dem nahenden Gevatter Tod verborgen, rechts steht Sidi Larbi Cherkaoui, links steht Damien Jalet, hinter Juan lauert Luc Dunberry - Foto (C) Claudia Esch-Kenkel


Der Plot vielleicht dann so: Auf einer Baustelle, vor einem Baugerüst begegnen sich vier junge Männer; einer scheint dann einer völlig anderen Gerichtung (Religion?) anheimgestellt zu sein als die drei nachfolgend und also nach und nach sich dann zu ihm Gesellenden. Sidi ist dieser "Außenseiter" (??), ganz am Anfang hat er seine Arme breit gestreckt, steht da wie'n Kreuz und dreht sich hölzern hin und her wie'n aufgezog'nes Wettermännchen. Von dem Baugerüst herab steigend, sich Stück um Stück dann anziehend, die andern Drei... ein Schuh fliegt plötzlich auf den Sidi, und man "kümmert" sich um ihn. Alles im Gleichklang herrlich-herrlichsten asketischen Gesangs. Und Sidi steppt, und Sidi muss jetzt endlich ruhig und lahm gestellet werden; wird wie'n Kreuz (wie ein Gekreuzigter???) behandelt usf. Luc/Damien tauschen ihre Sachen, und ihr Paartanz gibt zu optischen Verirrungen und Wirrungen geraumen Anlass. Singen, Schreien, Schlacht & Schlägerei von allen. Gipfelt in 'ner endgültigen Raffung "anständig gelebten Lebens": Hochzeit, Trauer und Beerdigung. Juan ist Braut, trauernde Witwe und Bestattete zugleich; das Licht verlässt die Halle nach und nach, Luc fängt mit seinem wunderschön klingenden Bariton zu singen an, Sidi im unerhörtesten Diskant gesellt sich abschiednebelig hinzu, Damien hat schon seit 10 Minuten pausenlos nach hinten uriniert, Juan liegt - wie beschrieben - lange schon als Brautwitwe begraben.

Unvergleichlich!!!


Andre Sokolowski - 21. September 2006
ID 2674
D'AVANT (Radialsystem V, 21.09.2006)
Regie, Choreografie, Tanz und Gesang: Sidi Larbi Cherkaoui, Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, Luc Dunberry und Damien Jalet
Uraufführung in der Schaubühne am Lehniner Platz war am 19. September 2002.
Wiederaufnahme im Radialsystem V: 21. September 2006
Weitere Termine: 22.-24.09.2006

RADIALSYSTEM V
Holzmarktstr. 33
10243 Berlin

Weitere Infos siehe auch: http://www.radialsystem.de






  Anzeigen:









THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

AUTORENTHEATERTAGE

CASTORFOPERN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

PREMIERENKRITIKEN

PERFORMANCE | TANZ

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

TANZ IM AUGUST

THEATERTREFFEN

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal



Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2018 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de