Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 5

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Rosinenpicken (436)

Mährisch-

Nordlicht



Lucy Crowe (als Füchsin Schlitzohr) und Gerald Finley (als Förster) in der halbszenischen Aufführung Das schlaue Füchslein mit den Berliner Philharmonikern, Oktober 2017 | Foto (C) Monika Rittershaus

Bewertung:    



Der für so halbszenischen Aufführungen der Berliner Philharmoniker seit Jahren schon in Brot und Arbeit stehende US-amerikanische Starregisseur Peter Sellars [ganz zuletzt Le Grand Macabre hier bewerkstelligend] war jetzt zuständig für Leoš Janáčeks Das schlaue Füchslein, das dann gestern Abend mit dem letzten der drei hierfür vorgesehenen Konzerte im Scharoun-Bau stattgefunden hatte.

*

Die Umjubelung danach war - wie (bei DEM Orchester!) wohl nicht anders zu erwarten wäre - enthusiastisch, und das unter Simon Rattles Leitung singende sowie nach den Regieanweisungen des Sellars lustvoll spielende SolistInnen-Ensemble inkl. Chöre (Vokalhelden-Kinderchöre und Vocalconsort Berlin) war auf das Adäquateste besetzt. Die Ohren und die Augen wurden ausgewogen und gehaltvoll mit bekömmlicher und nährstoffreicher Kost versorgt; Bio auf ganzer Linie.

Ich empfand es als das bisher Optisch-Beste, was ich je von Sellars (in der Serie seiner halbszenischen Darreichungen) sah. Ihm reichten ein Podest, ein Tisch, 2 Stühle und 4 Flachbildschirme. Seine kammerspielhafte Personenführung menschelte und übermenschelte; Lieb', Lust und Leid unserer Artgenossen und der artgenössisch "abkopierten" (Menschen-)Tiere standen buchstäblich im Vordergrund, erreichten eine körperlich uns angreifende Nähe, die ganz hochspeziell bei mir zu regelrechten Seelenschüben - Herzrasen und Tränenflüssen - führte.

Merkwürdig auch: Das im Großformat aufspielende Orchester, welches wegen der Podesterhöhung zwangsläufig fast "hintergründig" saß, vermochte umso vollrauschigere Natur- will sagen Böhmerwaldempfindungen "nach vorn" zu transportieren. Die Gesangsparts wirkten durchsichtig, es atmete "dahinter"; bei der Fuchshochzeit wurden mit einem Male sogar Nordlichter über der Mährenlandschaft wahrgenommen - ist es möglich?

Lucy Crowe und Angela Denoke - ein perfekter aufeinander eingespieltes Fuchspaar schien kaum vorstellbar!!

Und Burkhard Ulrich (als der Schulmeister, als Mücke und als Hahn) verübte hocherstaunenswert Gliedmaßenakrobatik; singen tat er freilich auch superb!

Beglückend schöner Abend.




Fuchskinder (mit Kinderchor) in der von Simon Rattle dirigierten halbszenischen Aufführung Das schlaue Füchslein mit den Berliner Philharmonikern, Oktober 2017 | Foto (C) Monika Rittershaus

Andre Sokolowski - 15. Oktober 2017
ID 10316
DAS SCHLAUE FÜCHSLEIN (Philharmonie Berlin, 14.10.2017)
Halbszenische Aufführung von Peter Sellars (Regie)
Gerald Finley (Förster)
Paulina Malefane (Frau Försterin)
Burkhard Ulrich (Schulmeister/Mücke/Hahn)
Hanno Müller-Brachmann (Háraschta)
Angela Denoke (Fuchs/Schopfhenne)
Lucy Crowe (Füchsin Schlitzohr)
Sir Willard White (Pfarrer/Dachs)
Anna Lapkovskaja (Frau Pasek/Dackel)
Vocalconsort Berlin
Vokalhelden-Kinderchöre
Berliner Philharmoniker
Dirigent: Sir Simon Rattle


Weitere Infos siehe auch: http://www.berliner-philharmoniker.de


http://www.andre-sokolowski.de

MUSIKKRITIKEN

Rosinenpicken



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



  Anzeigen:








MUSIK Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ARCHIV
Konzerte + Musiktheater

CASTORFOPERN

CD / DVD

FREIE SZENE

INTERVIEWS

LEUTE MIT MUSIK

NEUE MUSIK

PREMIERENKRITIKEN

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski




Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal




Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de