Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



TATORT

Boerne

die Geisel



Feierstunde-Tatort im Ersten | (C) WDR/Willi Weber

Bewertung:    



"Das Rachegefühl gegenüber Prof. Boerne endlich ausleben und Boerne ermorden – der Wissenschaftler und Professor Harald Götz kann kaum noch an etwas anderes denken. Das verheimlicht er auch nicht gegenüber seiner Psychotherapeutin Dr. Corinna Adam.

Während Boerne gerade die Fördermittel für ein prestigeträchtiges Forschungsprojekt an Land gezogen hat, ist Götz seit Jahren im Labor alleine auf sich gestellt. Fieberhaft sucht er nach einem Medikament für seine schwerkranke Frau Martina.

Doch nachdem sie erschossen in ihrem Rollstuhl aufgefunden wird, ist für Kommissar Thiel der Fall klar: Harald Götz ist dringend tatverdächtig. Zumal Nachbarn beobachtet haben, wie er fluchtartig das Haus verließ. Abends verschafft sich Götz Zugang zu Professor Boernes Feierstunde in einer Gaststätte. Boerne benötigt dringend die Unterstützung von Kommissar Thiel – mehr als je zuvor."


(Vollständiger Filmplot auf http://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/sendung/feierstunde-100.html)



Das Rachegefühl gegenüber Prof. Boerne endlich ausleben und ihn ermorden – der Wissenschaftler und Professor Harald Götz kann kaum noch an etwas anderes denken. Das verheimlicht er auch nicht gegenüber seiner Psychotherapeutin Dr. Corinna Adam. | (C) WDR/Wolfgang Ennenbach


Nur in Schutzanzügen dürfen sie die Gaststätte betreten, in der die Geiselnahme stattfindet. Staatsanwältin Wilhelmine Klemm mit Kommissar Frank Thiel und der Therapeutin Dr. Corinna Adam: Nur in Schutzanzügen dürfen sie die Gaststätte betreten, in der die Geiselnahme stattfindet. | (C) WDR/Wolfgang Ennenbach


Wie steht es um Prof. Boerne? Während Prof. Götz die Feiergesellschaft in Schach hält, kümmert sich Silke Haller um ihren Chef. | (C) WDR/Wolfgang Ennenbach


Filmisch vorgeführtes Psychopathentum hat gegenwärtig eine Art von Kunjunktur im deutschen (Tatort-) Fernsehen. Einsame Spitze, auch was seine künstlerische Qualität betrifft, halten da zweifelsohne die zwei durch den NDR verantworteten Kai-Korthals-Krimis (mit Psychopathenspezialist Lars Eidinger!!) - unsere derzeitigen Lieblingsstreifen, was dann diesen ganzen Psychopathenkram betrifft.

Vorhin gesellte sich ein weiterer (mitunter fast vorzeigenswerter) Psychopathentyp am Tatort Münster - bei der Feierstunde für Jan Josef Liefers (als Professor Boerne und gleichsam in Geiselposition) - dazu. Nur dass man Peter Jordan (als Professor Götz, dem Geiselnehmer) diese Rolle zwar rein faktisch abkauft, allerdings von seiner schauspielernden Qualität nicht absolut dann überzeugt zu seien scheint; aber wahrscheinlich ist das große Psychopathenvorbild Lars wohl viel zu groß und schillernd, als dass je ein schauspielernder Konkurrent/Kollege auch nur annähernd an ihn heran käme...

Auf alle Fälle ist die Überraschung kurz vor Schluss des Falls beträchtlich:Oda Thormeyer, die Psychotherapeutin unsers Psychopathen, plante nämlich Jordans Rache-Coup de facto, also von der rein-emotionalen Seite, irgendwie dann mit. Auch sie hätte nämlich, wenn wir das richtig so verstanden hatten, einen Impfstoff in der Vorforschung gehabt, und weil sie den nicht fördergeldmäßig gesponsert kriegte - also analog dem Vorfall unsers Psychopathenhauptdarstellers - , plante sie mit allen Feinden und Verhinderern urgründlich aufzuräumen.

In dem deutschen Gasthof gab's zwar (gottlob) kein Gemetzel - doch ein paar von den Kollegen Liefers' wollten der vom Psychopathen halt bevorzugten Hauptgeisel eine Injektion verpassen, dass sie schnell dahinsiechte; so hatte es der Geiselnehmer eigentlich verlangt gehabt, bevor das SEK die Bude rechtzeitig noch stürmte oder so.

Ein insgesamter Seitenhieb nicht nur aufs Psychopathen- sondern auch aufs universitäre Professorentum.

Bobby King - 25. September 2016
ID 9580
TATORT | Feierstunde (ARD, 25.09.2016)
Regie: Lars Jessen
Buch: Elke Schuch
Kamera: Rodja Kükenthal
Musik: Stefan Wulff und Hinrich Dageför
Besetzung:
Frank Thiel ... Axel Prahl
Prof. Karl-Friedrich Boerne ... Jan Josef Liefers
Nadeschda Krusenstern ... Friederike Kempter
Silke Haller ... ChrisTine Urspruch
Staatsanwältin Klemm ... Mechthild Großmann
Herbert Thiel ... Claus D. Clausnitzer
Prof. Harald Götz ... Peter Jordan
Dr. Corinna Adam ... Oda Thormeyer
Prof. Zereike ... Claudia Eisinger
Prof. Pabst ... Siemen Rühaak
Prof. Krone ... Michael Prelle
Dr. Elmas Akkbay ... Nagmeh Alaei
Kellner ... Armin Pfusch
Lohbach ... Andreas Grötzinger
Dr. Jan Bodenteich ... Ole Fischer


Weitere Infos siehe auch: http://www.daserste.de/tatort


Post an Bobby King

TATORT IM ERSTEN



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



 

FILM Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

ANTHOLOGIE

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

FEUILLETON
Beiträge zu Film und Festivals

INTERVIEWS

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

TÜRKISCHE FILME
[Archiv]

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Impressum     Autorenverzeichnis     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2017 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de