Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

Thema

Erinnerungen




Erinnerungen: Was bedeuten sie uns?

Das erforscht der Film Der Flohmarkt von Madame Claire (seit dem 2. Mai in deutschen Kinos).

Catherine Deneuve glänzt in diesem melancholischem Film in der Titelrolle. Die Schauspielerin schlüpft in die Rolle der Madame Claire, einer charmanten und würdevollen Kunstliebhaberin und -kennerin. Doch nicht alles in Madame Claires Leben klappt so gut wie sie es vielleicht gerne hätte. Zwischen ihr und ihrer Familie herrscht eine Kluft, und ihre Tochter Marie (Chiara Mastroianni) hat sie schon seit 20 Jahren nicht mehr gesehen. 

*

Eines Tages kommt die ältere Dame auf die Idee, ihren gesamten Besitz zu verkaufen. Alles muss weg, und nichts davon soll bleiben. Wo verkauft sie es? Auf dem Flohmarkt. Dazu lädt sie alle aus der Nachbarschaft ein. Doch geht es nicht so leicht, wie sie es gerne möchte, denn an jedem Stück hängt auch eine Menge Erinnerungen, die beim Verkauf wieder aufkommen. Madame Claire sieht sich mit ihrer Vergangenheit konfrontiert, die ihr mit zunehmenden Alter allerdings nicht mehr so klar im Gedächtnis ist, wie es früher der Fall war. 

Claires Tochter Marie hört von einer Freundin, Martine (Laure Calamy), was ihre Mutter vorhat und dass bei den Sachen, die sie verkaufen möchte, auch eine Menge alter Kindheitserinnerungen mitgehen sollen. Sie entschließt sich daraufhin, ihre Mutter nach vielen Jahren zum ersten Mal wieder zu besuchen.

* *

Der Flohmarkt von Madame Claire spricht ein Thema an, das uns alle beschäftigt. Wir alle haben eine Vergangenheit, die wir stets mit uns herumtragen und, auch wenn wir sie ablegen, hängt sie doch an alten Gegenständen, die uns an vergangene Zeiten und Menschen, die uns auf unserem Lebensweg begegnet sind, erinnern. Die Vergangenheit ist immer präsent und nimmt einen Platz in unserem Unterbewusstsein ein. Auch die historische Vergangenheit unserer Erde beschäftigt uns, und wir studieren die Menschen, die vor uns kamen, wie sie gelebt haben, was sie in ihrer Zeit beschäftigt hat. Auch die Pop-Kultur hat ein Gedächtnis. Etwa alle 10 bis 20 Jahre erleben wir eine Retro-Phase, in der wir vergangene Trends wieder aufleben lassen. Schlaghosen oder Hippiemode sind immer wieder im Trend. Die 1960er und 1970er Jahre sind immer wieder ein Thema, das uns beschäftigt und fasziniert. Inzwischen sind es auch die 1980er Jahre, die in den 2010ern wieder aufkommen und unsere Modeentscheidungen und Trends erneut bestimmen. Im März 2019 schrieb die Modezeitschrift Gofeminin über den derzeit wiederkehrenden Trend der 80er und erklärt, was damals als modisch galt: Die Karottenhose, schrille und geometrische Muster und Schulterpolster dürfen auf dieser Liste natürlich nicht fehlen. Auch in anderen Bereichen sind die 80er Jahre zurück. Im Jahr 2019 wird über eine Fortsetzung des allseits beliebten Films Zurück in die Zukunft diskutiert. Viele wollen den Kultklassiker, in dem Michael J. Fox Eindruck machte, wieder in den Kinos sehen. Aber unsere Reise in die Vergangenheit beschränkt sich nicht nur auf Film und Mode, sondern reicht bis in Bereiche wie die Spielewelt. 2015 brachte Telltale Games die 30-jährige Jubiläumsausgabe des Spiels zum Film heraus. Im Jahr 2019 werden Retrospiele auf dem Mac und iOS-optimierten Spieleplattformen, die Nutzer mit lukrativen Angeboten und weiteren Vorzüge auf ihre Seite ziehen, gefeiert. Websites mit einer besonders großen Spieleauswahl haben mit ziemlicher Sicherheit eine Auswahl an Retrospielen im Angebot. Automatenspiele wie Hotline und Reel Steal erinnern uns an vergangene TV-Serien wie Miami Vice, welche übrigens im Jahr 2006 einen Comeback als Film hatte. Das Neon-Blau und -Lila des Spiels Hotline erinnern stark an eine Zeit, in der solche Farbakzente mit weißen Anzügen und schrillen Sonnebrillen kombiniert wurden. Auch andere Spiele wie das Videospiel GTA 5 Vice City erinnern an diese Zeit. 

Wie Madame Claire und ihre Tochter können wir uns nur schwer von der Vergangenheit losmachen. Vergangene Trends beschäftigen uns in regelmäßigen Anständen wieder und beeinflussen etwa Film- und Spieleerscheinungen. Mit dem Blick in die Vergangenheit ist die französische Neuerscheinung also komplett im Trend.



Der Flohmarkt von Madame Claire mit Catherine Deneuve | (C) Neue Visionen Filmverleih

Sebastian Thiele - 10. Mai 2019
ID 11403

Film und Festivals

Neues deutsches Kino



 

FILM Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

DOKUMENTARFILME

DVD

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

FEUILLETON
Beiträge zu Film und Festivals

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2019 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de