Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

TATORT

Almut

und Hugo



Schutzmaßnahmen-TATORT aus Köln | Bild: WDR/Bavaria Fiction GmbH / Martin Valentin Menke

Bewertung:    



"Freddy Schenk ist alarmiert, denn auf das Restaurant seiner Tochter Sonja wurde ein Brandanschlag verübt. In der ausgebrannten 'Wunderlampe' findet die Polizei eine zur Unkenntlichkeit verkohlte Leiche. Gemeinsam mit Max Ballauf nimmt Freddy Schenk die Ermittlungen auf. Aber erst will er dafür sorgen, dass Sonja, seine Enkeltochter Frida und Sonjas Lebensgefährte Karim in einer Schutzwohnung der Polizei Unterschlupf finden. Nach dem Brand können sie unmöglich zu Hause, direkt über der Gaststätte, wohnen bleiben. Am Tatort hat die KTU noch keine Hinweise sichergestellt, die darauf schließen lassen, warum das Feuer gelegt worden ist. Klar ist nur, dass es sich bei dem Toten offenbar um den Brandstifter selbst handelt. Allerdings kam er nicht durch das Feuer ums Leben, wie Rechtsmediziner Dr. Roth feststellt..."

(Quelle: daserste.de)


*

Manfred Zapatka (als Viktor Raschke) ist der Obergauner in dem neuen Kölner TATORT. Er und sein Feinkost-Lieferladen sind die Nachbarn einer mehrheitlich von Türken und Arabern betriebenen Kneipen- und Geschäftsmeile. Man lebt seit Jahren und Jahrzehnten quasi Tür an Tür, und dennoch gabs und gibts Konflikte noch und noch - der Raschke-Clan "beherrscht" die Szene, auch weil er sich nach und nach den einen und den andern Laden auf das Kriminellste (Stichwort: Schutzgelderpressung) einzuverleiben gedenkt. Was er zur Tatzeit [Plot s.o.] allerdings nicht wusste, dass sein ältester Sohn Niko mit Natalie Spinell (als Freddy Schenks Tochter Sonja) und Timur Isik (als Sonjas Lebensgefährte Karim) - beide betrieben das zu Beginn des TATORTs abgefackelte Restaurant "Wunderlampe" - einen Deal dahingehend hatte, dass er den Brand legen sollte, damit die Versicherung zahlte, und Sonja & Karim auf diese Weise ihre Schutzgelderpresser-Schulden an Raschke zurückerstatteten, dann weit-weit wegzögen, um halt woanders einen Neustart zu beginnen; was für eine törichte Idee! Und sowieso hatte der Brandstifter, der leider dabei drauf ging, ein an sich gestörtes Verhältnis zu seinem Vater und zu Paul Wollin (als Nikos jüngerer Bruder), auch weil er versteckt schwul war und das niemals rauskommen sollte oder so; aber das war bloß eine Ablenkungsgeschichte und hatte de facto mit der Brandstiftung eigentlich nichts zu tun.

Verzwickte und verflixte Handlungsnebenstränge irritierten zusätzlich.

Was schlussendlich zu konstatieren übrig blieb: Dass Almut Zilcher (als Kneipiersfrau Ulla) unsern armen Niko mit dem Baseballschläger niederstreckte, und so war es also sie, die ihn ermordete; natürlich hatte sie das alles nicht gewollt. Ja und ihr Hund hieß Hugo, und der brauchte unbedingt ein neues Hüftgelenk, weswegen sie, weil Raschke ihr die Hunde-Hüft-OP bezahlte, gegen Karim aussagte und sodurch erst mal alles durcheinanderbrachte - - und so tappten Dietmar Bär & Klaus J. Behrendt (als unsere Kölner Lieblingskommissare Schenk & Ballauf) vollkommen im Dunkeln, und das bis zur endgültigen Fallauflösung.

*

Dennoch kurzweilig.

Zudem: Empathisch gedacht und gemacht.




Am Rande der Demo: Eine vermummte Person wirft einen brennenden Molotow-Cocktail in ein Restaurant. | Bild: WDR/Bavaria Fiction GmbH / Martin Valentin Menke

Bobby King - 31. Dezember 2022
ID 13983
TATORT | Schutzmaßnahmen
Regie: Nina Vukovic
Buch: Paul Salisbury
Kamera: Julia Jalnasow
Musik: Leonard Petersen
Besetzung:
Max Ballauf ... Klaus J. Behrendt
Freddy Schenk ... Dietmar Bär
Dr. Roth ... Joe Bausch
Norbert Jütte ... Roland Riebeling
Natalie Förster ... Tinka Fürst
Sonja Schenk ... Natalie Spinell
Frida Schenk ... Maira Helene Kellers
Karim Farooq ... Timur Isik
Viktor Raschke ... Manfred Zapatka
Marko Raschke ... Paul Wollin
Aylin Göktan ... Günfer Çölgeçen
Timur Göktan ... Mido Kotaini
Sara Göktan ... Linda Schablowski
Ulla Waldstätt ... Almut Zilcher
Sebastian Lobusch ... Lars Wellings
ARD-Erstausstrahlung am 1. Januar 2023


Weitere Infos siehe auch: http://www.daserste.de/tatort


Post an Bobby King

TATORT IM ERSTEN



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



 

FILM Inhalt:

Rothschilds Kolumnen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

DVD

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2023 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de