Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

TATORT

Das Mädchen

mit der

Taschenlampe



Parasomnia-TATORT aus Dresden | Bild: MDR/MadeFor / Daniela Incoronato

Bewertung:    



"Die 14-jährige Talia hat in ihrem Haus einen Mörder kurz nach seiner Tat überrascht und wird damit zur wichtigsten Zeugin für das Ermittlerteam Gorniak, Winkler und Schnabel aus Dresden.

Doch der Teenager erinnert sich an nichts mehr, denn Talia hat seit dem Unfalltod ihrer Mutter vor einigen Jahren einen psychologischen Selbstschutz entwickelt: Sieht sie etwas, das sie emotional überfordert, verdrängt ihr Bewusstsein das Gesehene und verändert es in eine fiktionale Wirklichkeit, die ihr weniger schrecklich erscheint..."


(Quelle: daserste.de)

*

Die junge Hannah Schiller spielt das wunderliche Mädchen Talia, das an Parasomnie [= Parasomnia gleich dem Titel des neuen Dresden-TATORTs] laboriert, d.h. sein Nachtschlaf wird durch Alpträume gestört, in denen es vor allem einer Untoten begegnet, deren frühere also reale Existenz ihm derart ins Bewusstsein rückt. Schließlich kommt raus, dass es der Geist der leibhaftigen Mutter ist, die wiederum bei einem Autounfall von 'nem Schwerlaster zu Brei gefahren worden war und wo Klein Talia live dabei gewesen war; ein Muttertrauma sozusagen.

Und dann steht - total verzwickt und vollkommen verwinkelt - eine über 30 Jahre 'rückliegende Serienmordsgeschichte plötzlich auf dem Plan, und Rainer Reiners spielt den Frauenkiller Felix Steinmann, der es damals auf Franziska Junge (als dem Frauenkilleropfer Marie Kunz) absah. Nachdem Cornelia Gröschel (als die Kommissarin Winkler) diesbezügliche Ermittlungen anstellen will, gerät sie selber in Gefahr - aber die untote Marie reicht ihr das Kuchenmesser, und mit diesem Kuchenmesser sticht sie den sie angreifenden Frauenkiller mausetot.

*

Ja und was hatte nun das eine mit dem anderen zu tun?

Ich weiß es nicht.

War trotzdem gruslig-gut.




Talia (Hannah Schiller) angsterfüllt im Schulkeller, hinter ihr der Geist von Marie Kunz (Franziska Junge). | Bild: MDR/MadeFor / Daniela Incoronato

Bobby King - 16. November 2020
ID 12603
TATORT | Parasomnia
Regie: Sebastian Marka
Buch: Erol Yesilkaya
Kamera: Willy Dettmeyer
Musik: Thomas Mehlhorn
Besetzung:
Karin Gorniak ... Karin Hanczewski
Leonie Winkler ... Cornelia Gröschel
Peter Michael Schnabel ... Martin Brambach
Talia ... Hannah Schiller
Ben ... Wanja Mues
Marion Steinmann ... Anne-Kathrin Gummich
Felix Steinmann ... Rainer Reiners
Thomas Blau ... Jonas Fürstenau
Marie Kunz ... Franziska Junge
Werner Grass ... Hans Klima
Bernd Poller ... Jürgen A. Verch
Jörg Poller ... Ygal Gleim-Sroussi
Archivar Herr Reuter ... Thomas Dehler
Lehrerin ... Corinna Breite
Jonas ... Ruben Meiller
Talias Mutter ... Christina Elisabeth Arends
Psychologin Dr. Werner ... Anne Cathrin Buhtz
ARD-Erstausstrahlung: 15. November 2020


Weitere Infos siehe auch: http://www.daserste.de/tatort


Post an Bobby King

TATORT IM ERSTEN



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



 

FILM Inhalt:

Rothschilds Kolumnen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

DVD

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2020 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de