Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

TATORT

Ich & Über-

oder Unterich



Limbus-TATORT aus Münster | Bild: WDR/Bavaria Fiction GmbH/Martin Valentin Menke

Bewertung:    



"Nach einem Abendessen mit seinen engsten Kollegen erleidet Professor Karl-Friedrich Boerne auf seinem Weg in den Urlaub einen katastrophalen Autounfall. Schwer verletzt wird er ins Krankenhaus gebracht, wo die Ärzte auf der Intensivstation um sein Leben ringen.

Hauptkommissar Frank Thiel kommt die Sache direkt verdächtig vor – sein Bauchgefühl sagt ihm, dass mit Boernes Unfall etwas nicht stimmt. War es in Wahrheit ein Mordversuch?"


(Quelle: daserste.de)

*

Das Besondere und ganz besonders Aufsehenerregende am neuen Münster-TATORT - dem womöglich bestgelungensten seit Jahren und Jahrzehnten - ist die Konstruktion desselbigen!

Drehbuchautor Magnus Vattrodt spielt mit dem Ich und Über- oder Unterich Jan Josef Liefers' (als Professor Börne), der zum einen als real existierendes Unfalloper auf der Intensivstation, zum anderen als dessen halluzinativ sich physisch frei bewegende "innere Stimme" fortagiert und während dieser Quasi-Tagtraum-Phase im von Axel Prahl (als Höllensekretär) bewachten Limbus [= theologischer Begriff für Vorhölle] seiner finalen Reise in die Unterwelt entgegensieht...

Ein bösartiger Hochstapler, der unseren Professor zu Beginn des Films anrempelt, um ihm unmerklich ein fieses Nervengift zu injizieren, hat es auf seinen Rechtsmedizinerposten abgesehen - und sogar Christine Urspruch (als Professor Börnes "Alberich") muss kurz dran glauben, ehe sie sich selbst gottlob mit einem Gegengift verarztet. Und der hochgewachsene und seine fiese Rolle hochgrandios abliefernde Hans Löw (als hochgestapelter Dr. Jacoby) ist der teuflisch-elegante Superbösewicht!

Die beiden Handlungen vermischen sich an vielen Stellen, oftmals sind die von Kameramann Frank Küpper eingefangenen Protagonisten zweifach sichtbar; und wir Zuschauer müssen uns gut sortieren, dass wir nicht die eine mit der anderen verwechseln.

Bis zum Ende wird erwartbar alles wieder gut, ja - Regisseur Max Zähle etabliert die wiederauferstandene Berufsgemeinde, wozu freilich auch Claus Clausnitzer (als Vater Thiel) und Mechthild Großmann (als rauchende Staatsanwältin) zählen, wie ein glücklich dreinschauendes Family-Tableau.





Im Krankenhaus: Frau Dr. Gärtner (Sonja Baum, Mitte) geleitet Silke Haller (Christine Urspruch, links) und Dr. Jens Jacoby (Hans Löw, rechts) auf die Intensivstation zu Prof. Boerne. | Bild: WDR/Bavaria Fiction GmbH/Martin Valentin Menke

Bobby King - 8. November 2020
ID 12589
TATORT | Limbus
Regie: Max Zähle
Buch: Magnus Vattrodt
Kamera: Frank Küpper
Musik: Daniel Hoffknecht
Besetzung:
Frank Thiel ... Axel Prahl
Prof. Karl-Friedrich Boerne ... Jan Josef Liefers
Silke Haller "Alberich" ... Christine Urspruch
Staatsanwältin Klemm ... Mechthild Großmann
Herbert Thiel ... Claus D. Clausnitzer
Mirko Schrader ... Björn Meyer
Nadeshda Krusenstern ... Friederike Kempter
Dr. Jens Jacoby ... Hans Löw
Frau Dr. Gärtner ... Sonja Baum
Martin Lauer ... Sascha Nathan
Polizist Weber ... Guido Renner
ARD-Erstausstrahlung: 8. November 2020


Weitere Infos siehe auch: http://www.daserste.de/tatort


Post an Bobby King

TATORT IM ERSTEN



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



 

FILM Inhalt:

Rothschilds Kolumnen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

DVD

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2020 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de