Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

TATORT

Psycholysen



Leben Tod Ekstase-TATORT aus Frankfurt | Bild: HR/Bettina Müller

Bewertung:    



"Die Kommissare Anna Janneke und Paul Brix sehen sich mit dem Tod von sechs Frauen und Männern konfrontiert, die allesamt an einer Psycholyse-Sitzung teilgenommen haben und während der Therapiestunde ums Leben kamen. Im Rahmen ihrer Ermittlungen geraten sie an Dr. Adrian Goser, einen umstrittenen Psychoanalytiker und den einzig Überlebenden. Goser ist bekannt dafür, eine besondere Form der Psychoanalyse durchzuführen, bei der psychedelische Drogen verwendet werden, um zu einer absoluten Selbsterkenntnis zu gelangen..."

(Quelle: daserste.de)


*

Am Ende vom neuen Hessen-TATORT Leben Tod Ekstase gingen unsere beiden Frankfurter Lieblingskommissare Margarita Broich & Wolfram Koch (als Anna Janneke & Paul Brix) vom "Sie" zum "Du" über - das war ihnen gewiss ein Herzensbedürfnis nach dem gemeinschaftlich durchlebten Horror-Trip im Schloss vom Martin Wuttke (als psychisch auffäligem Psycho-Klempner Dr. Adrian Goser), dessen bei ihm in Behandlung gestanden habenden sechs "Patienten" ihre letzten Psycholyse-Ekstasen merkwürdigerweise nicht überlebten und weswegen Broich & Koch vor Ort ermittelten.

Es gab dann auch noch, während der Ermittlung, weitere Tote zu beklagen.

Und heraus kam schließlich, dass der Frederik von Lüttichau (als quasi psysisch erledigt aus Mali oder anderswoher zurückgekehrter Bundeswehrsoldat Syd) nicht nur Wuttkes Psycholyse-Methoden nicht richtig vertrug, sondern obendrein von Aenne Schwarz (als ehemals entführter Ellen Jensen) in puncto Liebe quasi zurückgestoßen wurde, was dann der Zurückgestoßene in dieser Dimension nicht zu verkraften bereit gewesen war und in so eine Art von Amokläufer-Modus wechselte; also er mähte, was ihm in die Quere kam, kurzschlüssig um und wollte eine Stellvertreterrache an dem Wuttke verüben, von dem er meinte, dass der Aenne - in puncto Liebe - beherrschen würde oder so.

Dann spielte auch noch Pit Bukowski (als wahnsinniger Musiker), der von dem Wuttke als Pflegesohn in seinem Horrorschloss beherbergt wurde und das Ende des Klaviers vorherzusagen meinte, eine menschlich anrührende Nebenrolle.

Im Ganzen freilich: jede Menge Irre, und egal, wohin man sah.

*

Atmosphärisch brillant gemacht!

Es musizierte sogar das HR-Symphonieorchester, aller Achtung.

Toll und nochmals toll!!




Martin Wuttke (als Dr. Adrian Goser) ist - im TATORT Leben Tod Ekstase - bekannt dafür, eine besondere Form der Psychoanalyse durchzuführen, bei der psychedelische Drogen verwendet werden, um zu einer absoluten Selbsterkenntnis zu gelangen. | Bild: HR / Bettina Müller

Bobby King - 17. Oktober 2022
ID 13857
TATORT | Leben Tod Ekstase
Regie: Nikias Chryssos
Buch: Michael Comtess und Nikias Chryssos
Kamera: Jonas Schneider
Musik: John Gürtler und Jan Miserre
Besetzung:
Anna Janneke ... Margarita Broich
Paul Brix ... Wolfram Koch
Dr. Adrian Goser ... Martin Wuttke
John ... Pit Bukowski
Syd ... Frederik von Lüttichau
Ellen Jensen ... Aenne Schwarz
Isabelle von Kanis ... Uisenma Borchu
Jonas ... Issak Dentler
Azad ... Doguhan Kabadayi
Sabine ... Friederike Ott
ARD-Erstausstrahlung am 16. Oktober 2022


Weitere Infos siehe auch: http://www.daserste.de/tatort


Post an Bobby King

TATORT IM ERSTEN



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



 

FILM Inhalt:

Rothschilds Kolumnen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

DVD

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2022 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de