Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

TATORT

Über die Gefährlichkeit
von völlig
durchgeknallten
Verschwörungs-
theoretikern



Katz und Maus-TATORT aus Dresden | Bild: MDR/MadeFor / Marcus Glahn

Bewertung:    



"Die Reporterin Brigitte Burkhard wird in Dresden auf offener Straße verschleppt. Ihr Entführer, der sein Gesicht hinter einer Maske versteckt, wendet sich mit einer Videobotschaft an die Polizei. Die Kommissarinnen Karin Gorniak, Leonie Winkler und ihr Chef Peter Michael Schnabel werden mit der Behauptung konfrontiert, 150 in Sachsen entführte Kinder würden in einem Dresdner Keller gefangen gehalten. Werden sie nicht innerhalb von 24 Stunden befreit, muss Brigitte Burkhard sterben. Fieberhaft sucht die Polizei nach dem angeblichen Kinderversteck, ein Spezialeinsatzkommando stürmt eine in Frage kommende Gaststätte. Doch hier gibt es keinerlei Spuren für ein Verbrechen.

Die Kommissarinnen können auch die entführte Journalistin nicht finden. Schnabel sieht keinen anderen Weg, als sich an die Öffentlichkeit zu wenden. Am nächsten Morgen befindet sich Schnabel selbst in der Gewalt des Täters. Gorniak und Winkler können dessen Identität klären: Michael Sobotta vermisst seit Jahren verzweifelt seine bei einem Schulausflug verschwundene Tochter Zoe. Während Gorniak und Winkler mit Hochdruck versuchen, den Aufenthaltsort Schnabels zu ermitteln, stellt der Kidnapper, tief im Sumpf wirrer Verschwörungsfantasien, den Kommissarinnen erneut ein absurdes Ultimatum: Gorniak und Winkler können das Leben ihres Chefs nur retten, wenn sie den Kinderschänder-Ring ausheben …."


(Quelle: daserste.de)


*

Der Katz und Maus-TATORT aus Dresden ist beängstigend.

Er handelt von Hans Löw (als Michael Sobotta), der den Verlust von Alida Bohnen (als Michael Sobottas Tochter Zoe), die er mit Mateo Wansing Lorrio (als Zoes Freund) beim Geschlechtsverkehr ertappte und ihn, seinen "Konkurrenten" - Stichwort: Schwanzneid - daraufhin erbarmungslos zusammenschlug, partout dann nicht verkraftete und selbigen Verlust mit seinem In-das-Abseits-Abdriften zu kompensieren versuchte; es blieb allerdings bei einem hochmissglückten Fehlversuch, denn:

Dass er sich fortan für 150 in Dresden bei der Polizei als vermisst gemeldete Kinder als deren "Anwalt" in das Zeug legte und übers Internet behaupten tat, dass die Vermissten von einer Elite zu deren Lustbefriedigung gefangengehalten, gefoltert und/ oder missbraucht würden, grenzte dann schon an ein derzeit nicht unbekanntes Muster einer deftig eingefleischten Verschwörungstheorie.

Ihm zur Seite sprang Paul Ahrens (als Holger Kirbach "Grinsekatze"), ein anderer Verschwörungstheoretiker, welcher hingegen sein Verschwörungsportal dermaßen aufbaute und pushte, dass er - Stichwort: Klicks - zudem enormes Geld hiermit verdiente.

Also:

Erst erschoss der enttäuschte und von seiner leibhaftigen Tochter verstoß'ne Vater eine Sensationsjournalistin, und dann brachte er noch Martin Brambach (als unseren Lieblingspolizeidienstleiter Peter Michael Schnabel) in seine Gewalt; siehe Plot oben. Es kommt zum Kampf zwischen den beiden, und der Polizist wird schwer verletzt.

*

Ja und die Hauptfrage und Hauptsorge von uns lautete schließlich: Wird "es" Martin Brambach überleben? Sehen wir ihn also hoffentlich im nächsten Dresdner TATORT wieder??




Schnabel (Martin Brambach) versucht den Entführer Michael Sobotta (Hans Löw) zu verstehen und zum Aufgeben zu bringen. | Bild: MDR/MadeFor / Marcus Glahn

Bobby King - 20. November 2022
ID 13920
TATORT | Katz und Maus
Regie: Gregory Kirchhoff
Buch: Stefanie Veith und Jan Cronauer
Kamera: Dino von Wintersdorff
Musik: Lucas Ezequiel Zavala
Besetzung:
Karin Gorniak ... Karin Hanczewski
Leonie Winkler ... Cornelia Gröschel
Peter Michael Schnabel ... Martin Brambach
Philipp Laupheimer ... Yassin Trabelsi
Michael Sobotta ... Hans Löw
Nathalie Kissel ... Christina Hecke
Zoe Sobotta ... Alida Bohnen
Brigitte Burkhard ... Elisabeth Baulitz
Achim Burkhard ... Kai Ivo Baulitz
Tim Burkhard ... Frederik Stein
Holger Kirbach "Grinsekatze" ... Paul Ahrens
Melanie Kirbach ... Ellen Schlootz
Artur Troschitz ... Mateo Wansing Lorrio
Lagerchef Marvin ... Patrick Isermeyer
ARD-Erstausstrahlung am 20. November 2022


Weitere Infos siehe auch: http://www.daserste.de/tatort


Post an Bobby King

TATORT IM ERSTEN



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



 

FILM Inhalt:

Rothschilds Kolumnen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

DVD

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2022 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de