Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

TATORT

Beziehungs-

kram



Hetzjagd-TATORT aus Ludwigshafen | Bild: SWR / Jacqueline Krause-Burberg

Bewertung:    



"Als der engagierte 'Rock gegen Rechts'-Konzertveranstalter Tillmann Meinecke erschossen aufgefunden wird, liegt der Verdacht eines Anschlags auf der Hand. Meinecke sah sich von der rechtsextremen Szene bedroht und hatte, auch bei Lena Odenthal, Polizeischutz beantragt. Sein Tod löst eine Fahndung aus, der Ludger Reents ins Netz geht. Reents erschießt bei einer Polizeikontrolle Polizeioberkommissarin Katja Winter und wird verhaftet, während seine Freundin Hedwig Jörges fliehen kann. Reents ist Mitglied einer rechtsextremen Organisation. Er hatte Meinecke tatsächlich im Visier und war zur Tatzeit am Tatort, was er auch einräumt. Trotzdem streitet er vehement ab, den Mord verübt zu haben." (Quelle: daserste.de/tatort)

*

Den ganzen TATORT über sah es eindeutig so aus, als wäre ein Rechts-gegen-Links-Motiv die Ursache für die ermordende Beseitigung Tom Sommerlattes (als Rock-gegen-Rechts-Konzertveranstalter) gewesen. Und sogar Oliver Stritzel (als Verfassungsschützler) tat sich in den Mordfall einbestellen...

Allerdings:

So schlicht und einfach lief das zwar zunächst im gut geschriebenen und gut gefilmten Streifen von Tom Bohn rein oberflächlich und auch ziemlich zeitraubenderweise ab - bis kurz vor TATORT-Schluss eine banale, um nicht gar zu sagen primitivschnöde Beziehungskramgeschichte auftauchte, denn:

Valerie Niehaus (als gut verdienende PR-Tante), also die von ihr dargestellte Mutter Anna Herrmanns (als PR-Tanten-und-Muttertochter und mit einemmal "verwitwet" Hinterbliebene ihres ermordeten Rock-gegen-Rechts-Konzertveranstalters), hatte - während der einjährigen Abwesenheit der nunmehr "Verwitweten", als selbige in Housten/ Texas weilte - eine Sexaffäre mit dem Mordopfer; und als ihr Töchterchen von Houston/ Texas 'rückkehrte und der jetzhin Ermordete die Sexaffäre mit der Tochtermutter nicht mehr weiterführen wollte, rastete die von ihm sexuell so derart Abgewiesene dermaßen aus, dass sie ihr sie so derart abserviert habendes Sex- und Lustobjekt am Rheinufer erschoss; will sagen, es war Mord aus Leidenschaft.

Ja und Ulrike Folkerts als wie Lisa Bitter (als unsere beiden Lieblingskommissarinnen aus Ludwigshafen) stocherten meist fehlgeleitet in die rechte und die linke Richtung, um letztendlich feststellen zu müssen:

Wie das Leben halt so spielt.




Ludger Rehns (Daniel-Noël Fleischmann) hat einen Anschlag auf einen „Rock gegen Rechts“-Aktivisten geplant. Der Mord löst eine Fahndung aus, der Ludger Reents ins Netz geht. | Bild: SWR / Jacqueline Krause-Burberg

Bobby King - 15. Februar 2021
ID 12749
TATORT | Hetzjagd
Buch und Regie: Tom Bohn
Kamera: Cornelia Janssen
Musik: Hans Franek
Besetzung:
Lena Odenthal ... Ulrike Folkerts
Johanna Stern ... Lisa Bitter
Peter Becker ... Peter Espeloer
Edith Keller ... Annalena Schmidt
Polizistin Katja Winter ... Petra Mott
Maria Karich ... Anna Herrmann
Hedwig Joerges ... Anne-Marie Lux
Julia Karich ... Valerie Niehaus
Thomas Leonhardt ... Oliver Stritzel
ARD-Erstausstrahlung: 14.02.2021


Weitere Infos siehe auch: http://www.daserste.de/tatort


Post an Bobby King

TATORT IM ERSTEN



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



 

FILM Inhalt:

Rothschilds Kolumnen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

DVD

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

HEIMKINO

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2021 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de