Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

TATORT

Dröges

Dreamzeugs



Dreams-TATORT aus München | Bild: BR/NEUESUPER GmbH / Hendrik Heiden

Bewertung:    



"Als eine aufstrebende Geigerin ins Büro der Münchner Mordkommission tritt, öffnet sich die Tür zu einem Fall der etwas anderen Art: Marina ist sich nicht sicher, ob sie ihre seit Tagen verschwundene beste Freundin und gleichzeitige Konkurrentin vielleicht nicht nur im Traum ermordet hat. Bitte was? Marina ist Klarträumerin. Sie kann ihre luziden Träume steuern, aber offenbar geträumte von realen Erinnerungen nicht mehr unterscheiden.

Eine Art halbes Geständnis also, das für Kopfzerbrechen sorgt. Als sich am geträumten Tatort zwar keine Leiche, aber Blutspuren finden, wird das Rätsel für Batic und Leitmayr umso größer. Ihre Ermittlungen führen die Kommissare in eine gnadenlose Orchesterwelt, in der mit harten Bandagen gekämpft wird."


(Quelle: daserste.de)

*


Die fetzigste und sehenswerteste der sonst total bescheuert-langweiligen TATORT-Szenen aus den Münchner Dreams war die, wo die bis da vermisste "Halbtote" Dorothee Neff (als Lucy Castaneda) mit dem Schießgewehr zum Hörfunk-Livemitschnitt eines Konzertes des Rundfunkorchesters München (Dirigent: Ivan Repušic) in den Gasteig kommt und ihre bösen und verhassten Widersacher niedermetzelt, dass das Blut dann nur so spritzt; und Jara Bihler (als Marina Eeden), Lisa Marie Janke (= Lahja Åkerström, die Geigenpädagogin), Theo Trebs (= Mats Haki, Kunstturner) sowie George Lenz (als Lucys Vater Ludwig Castaneda) müssen leider daran glauben.

War dann freilich nur im Tagtraum der Bewussten/ Unbewussten so geschehen.

Eigentlich sollte es, so gefühltermaßen, bloß um diese eine Konkurrenz- und Eifersuchtsgeschichte zwischen Dorothee & Jara gehen: Denn nur eine von den beiden, die ja beide angehende Spitzengeigerinnen waren, konnte halt den frei werdenden Posten der Konzertmeisterin des Orchesters einnehmen, und objektiv war mehr nicht drin. Was also tun? Die eine müsste dann, so fühlte es sich an, die andere geschickterweise aus dem Weg räumen. Nur wie??

Ja und dann kamen jetzt diese total verkrampften und verknoteten und über alle Maßen pseudowissenschaftlichen Tagtraumgeschichten (Drehbuch: Moritz Binder und Johanna Thalmann), die den Film so unerträglich in die Länge zogen und für großgigantische Gähnkrämpfe meinerseits verantwortlich gewesen waren.

Was für'n dröger Scheiß.




Für Marina Eeden (Jara Bihler) geht es um alles: Sie muss beim Probespiel überzeugen, um einen umkämpften Platz im Orchester zu bekommen - doch sie bricht zusamen und sagt bei der Münchner Mordkommission aus... | Bild: BR/NEUESUPER GmbH / Hendrik Heiden

Bobby King - 7. November 2021
ID 13277
TATORT | Dreams
Regie: Boris Kunz
Buch: Moritz Binder und Johanna Thalmann
Kamera: Volker Tittel
Musik: David Reichelt
Besetzung:
Franz Leitmayr ... Udo Wachtveitl
Ivo Batic ... Miroslav Nemec
Kalli Hammermann ... Ferdinand Hofer
Richy Semmler ... Stefan Betz
Marina Eeden ... Jara Bihler
Lucy Castaneda ... Dorothee Neff
Mats Haki ... Theo Trebs
Lahja Åkerström ... Lisa Marie Janke
Dr. Deah ... Katrin Röver
Ludwig Castaneda ... George Lenz
Es spielt das Münchner Rundfunkorchester und seinem Dirigenten Ivan Repušic.
ARD-Erstausstrahlung am 7. November 2021


Weitere Infos siehe auch: http://www.daserste.de/tatort


Post an Bobby King

TATORT IM ERSTEN



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



 

FILM Inhalt:

Rothschilds Kolumnen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

DVD

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

HEIMKINO

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2021 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de