Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...

POLIZEIRUF 110

Nicht ohne

meine Tochter



POLIZEIRUF 110: Monstermutter | Bild: rbb/Eikon / Oliver Feist

Bewertung:    



"Nach reiflicher Überlegung hat Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski entschieden, sich beruflich neu zu orientieren und ihren Dienst zu quittieren. Die Entscheidung ist ihr nicht leichtgefallen, der Einzige, den sie darüber informiert hat, ist ihr Dienststellenleiter Karol Pawlak. Ihr ursprünglicher Plan, mit ihrer Tochter Alma den angestauten Resturlaub abzubummeln, um sich danach kurz und schmerzlos von ihren Kollegen zu verabschieden, wird durch eine akute Gefahrensituation durchkreuzt: In Frankfurt (Oder) kommt es zu einem brutalen, tödlichen Übergriff auf eine Mitarbeiterin des Jugendamts, der Karol Pawlak Olga aus ihrem Urlaub zurückbeordert."

(Quelle: daserste.de)

*

Jule Böwe und Luzia Oppermann gehen für mich als die zwei Mega-Stars im neuen POLIZEIRUF 110 (unter dem schlagkräftigen Titel Monstermutter) durch!! Und in der Tat verkörpern sie eine im Prekariat sich abgespielt habende und noch immer abspielende Mutter-Tochter-Beziehung, die es in sich hat:

Ich vernahm dann aus den Rückberichten und -erzählungen der zwei Betroffenen (das Drehbuch schrieb der Regisseur des sehenswerten Streifens: Christian Bach), dass ihr "Naturband", lange noch bevor es sich zum Guten hin verfestigt hätte haben können, a priori durchgeschlissen war und schon zur Urzeit auseinanderriss; da gab es also nichts zu kitten, was von vorn herein unkittbar war - die Mutter kriegte ihre Tochter viel zu jung und war mit ihr vollkommen überfordert; Mutter-Tochter-Liebe? Fehlanzeige! Tochter driftete hinab in ein noch tieferes Milieu als dem, wo ihre Mutter längst schon war; Verhaltensgestörtheiten gepaart mit psychischer Totalauffälligkeit; gewaltaffine und unbändigbare Jugendkriminelle, die am Ende (Wunder der Natur) ein eig'nes Töchterchen bekam und es ihr Ein & Alles nannte - - doch die bösen Anderen, allen voran der böse Staat mit seinem bösen Jugend- und Sozialamt, nahmen es ihr weg; aber das wollte unsre unbeherrscht-gewalttätige Lou nicht hinnehmen...

Ja und Maria Simon (als Frankfurter Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski) war zur falschen Zeit am falschen Platz, kurzum: Sie diente unsrer spröden Lou als Geisel bei der tobsüchtigen Tochterrückhol-Tour.

Und Lucas Gregorowicz (als Olgas Kollege Adam Raszek) setzte Scharfschützen des SEK zur letztmöglichen Klärung des für Lou von Anfang an wohl aussichtslosen Falles an...

*

Mir fehlte es an Fantasie mir vorzustellen, ob dann - außer dem finalen Rettungsschuss - noch eine andere, vielleicht "versöhnlichere" Lou-Lösung hätte gefunden werden können; nein, ich denke nicht. Da war schon echt Gefahr in Verzug, zum Schutz weiterer Unbeteiligter.




Nach einer Reifenpanne muss die flüchtige Täterin Louisa „Lou“ Bronski (Luzia Oppermann) einen Reifen wechseln. | Bild: rbb/Eikon / Oliver Feist

Bobby King - 1. Februar 2021
ID 12725
POLIZEIRUF 110 | Monstermutter
Buch und Regie: Christian Bach
Kamera: Namche Okon
Musik: Sebastian Pille
Besetzung:
Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski ... Maria Simon
Kriminalhauptkommissar Adam Raczek ... Lucas Gregorowicz
Louise Bronski "Lou" ... Luzia Oppermann
Nicole Bronski ... Jule Böwe
Maria Lenski ... Natalia Bobyleva
Ulrike Lacknitz ... Petra Hartung
Karol Pawlak ... Robert Gonera
Wiktor Krol ... Klaudiusz Kaufmann
Polizeihauptmeister Wolfgang Neumann "Wolle" ... Fritz Roth
Alma Lenski ... Aennie Lade
Veith Hannwacker ... Rainer Strecker
David ... Johannes Scheidweiler
ARD-Erstausstrahlung: 31. Januar 2021


Weitere Infos zur Monstermutter vom rbb


Post an Bobby King

TATORT | POLIZEIRUF 110



Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Unterstützen auch Sie KULTURA-EXTRA!



Vielen Dank.



 

FILM Inhalt:

Rothschilds Kolumnen

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

DVD

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

HEIMKINO

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2021 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de